Ranked von Valorant ist kaputt und es ist keiner da, der’s fixt – Wie geht’s weiter?

Valorant hat derzeit ein Problem mit dem Ranked-System. Da läuft einiges nicht rund und Spieler sind unzufrieden. Doch laut einem Leak von Dataminern scheint es schon im August zu Ignition Act 2 ein Update im Ranglisten-Modus zu geben.

Was sagt der Leak? Laut dem Leak, den die Dataminer von “Valorant-Leaks” via Twitter offenbarten, gibt es schon zu Act 2 von Valorants erster Season „Ignition“ eine Änderung beim Ranked-System.

Es gibt nach wie vor die 8 Ränge von „Eisen“ bis „Radiant“. Die sind aber jetzt in fünf statt drei Stufen unterteilt. Das gilt auch für den Maximalrang „Radiant“, der bisher nur eine Stufe hatte und alle Top-Spieler von Valorant in sich vereinte. Innerhalb der Stufen und auch Ränge soll man nun nach festen Regeln auf und Absteigen können.

Dazu kommen spezielle visuelle Markierungen für jeden Rang und jede Stufe. So hat die erste Stufe stets nur ein simples Dreieck. Die 5. Stufe pro Rang hingegen ist üppig ausgeschmückt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Wann soll der neue Ranked-Modus kommen? Laut den Leaks sei das Ranked-Update schon für Act 2 von Ignition geplant. Das wäre dann schon am 2. August 2020 so weit.

Ranked ist das Sorgenkind von Valorant

Was war das Problem bei Ranked? Der Ranglistenmodus ist schon seit jeher eine Baustelle bei Valorant. Zuletzt beklagten Spieler, dass überhaupt nicht transparent wäre, wie man auf- und absteigen könne. So wären Spieler trotz vieler Siege kaum aufgestiegen. Aber wehe, man verlor einmal, dann kam es schnell zum Abstieg. Warum dem so ist, weiß niemand.

Das gilt wohl auch für Riot. Zu dem Thema gab sogar ein führender Entwickler in einem Stream ungewöhnlich offen zu: „Derzeit ist keiner für Ranked zuständig.“ Der Mitarbeiter, der Ranked entwickelt hatte, arbeitet mittlerweile nicht mehr bei Riot und seitdem liegt das System wohl brach, weil kein Nachfolger rechtzeitig festgelegt wurde. So etwas kommt wohl auch in großen Game-Studios vor.

Wie es weitergeht, war im Dev-Stream nicht ersichtlich. Doch anscheinend hat man bei Riot wohl endlich einen zuständigen Entwickler gefunden, der sich dem Ranked-Modus annimmt und hat jetzt eine Lösung gefunden.

Wie plausibel ist das alles? Datamining ist immer mit dem Risiko verbunden, dass die Infos nicht stimmen und sich alles als Gerücht herausstellt.

Die Daten, die Valorant Leaks ausgewertet hat, sollen aber aus dem neuesten Spielupdate stammen. Dennoch gab es schon herbe Falschmeldungen. So haben Dataminer gleich zwei „neue“ Agenten im Code gefunden, die aber wohl niemals ins Spiel kommen. Es handelte sich laut Riot Games nämlich um uralte Fragmente von gestrichenen Helden.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x