Wer Valorant langweilig findet, sollte sich dieses legendäre Match anschauen

Valorant hat im großen Turnier „FaZe Clan Invitational“ ein wahrhaft legendäres Match zwischen den Mannschaften Sentinels und „TSM (Team Solo Mid) präsentiert. Beide Teams glänzten während des Turniers und gaben im Showdown bis zuletzt alles.

Um was für ein Turnier geht es? Am Wochenende vom 7. bis zum 9. August 2020 fand ein weiteres Turnier der von Riot präsentierten Ignition-Series statt: Das FaZe Clan Invitational. Mit dabei waren zahlreiche namhafte Mannschaften, darunter die Ausrichter von FaZe sowie Teams wie Sentinels, TSM, T1 und Cloud9.

Es ging um Preisgelder im Wert von 50.000 US-Dollar, von denen 25.000 allein an das Siegerteam fallen sollten. In den einzelnen Matches wurden je zwei Maps gespielt. Außerdem war die neue Agentin Killjoy gesperrt, da Riot Games sie noch nicht geeignet genug für ein Turnier hielt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

Das Turnier sah vor allem zwei starke Teams, nämlich TSM und die Sentinels – die wohl beiden besten Teams Nordamerikas. Beide Mannschaften pflügten sich durch die Konkurrenz, wobei die Sentinels bislang unbesiegt waren und TSM lediglich einmal eine Map gegen Cloud9 verloren (aber dennoch das Match 2:1 am Ende gewannen).

Daher waren die Erwartungen der Zuschauer und Kommentatoren hoch, als sich die beiden Top-Teams am Samstag, den 8. August, zum ersten Mal gegenüberstanden.

TSM und Sentinels kämpfen zwei Mal bis in die Verlängerung um den Sieg

Wie lief das erste Duell zwischen TSM und Sentinels ab? Die beiden Profi-Teams schenkten sich bei ihrem ersten Zusammentreffen im „Upper Bracket Finale“ nichts. Doch trotz harter Gegenwehr konnte TSM auf Map Ascent 13:7 gewinnen. Das Match war voll von starken, aggressiven Plays und der TSM-Spieler „Wardell“ war mit der Agentin Jett und seinen Operator-Peeks besonders erfolgreich.

Auf der 2. Map Haven ging es ebenfalls richtig zur Sache und beide Teams schenkten sich auch dort nichts. Die Sentinels um ihren Superstar Sinaatra waren erst in der Defensive und führten nach der Halbzeit mit 7:5. Doch dann drehte TSM wieder auf und es stand am Ende 12:12. Nach den neuen Turnieregeln ging es dann so lange weiter, bis ein Team 2 Siege in Führung war. Hier war kein Team bereit, auch nur einen Millimeter nachzugeben und die Map sah insgesamt 34 Runden, in denen sich TSM und die Sentinels jeweils den schon sicher geglaubten Sieg wieder wegschnappten.

Am Ende konnte sich aber TSM durchsetzen und mit 18:16 das Upper Bracket gewinnen. Das Match war sowohl durch die legendären und aggressiven Plays als auch die herausragende Moderation ein Musterbeispiel an Spannung und Action.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitch Inhalt

TSM und Sentinels treffen erneut aufeinander: Da die Sentinels nach ihrer Niederlage aber noch nicht raus waren, konnten sie sich im so genannten Lower Bracket erneut hochkämpfen und so kam es, dass am Sonntag erneut TSM auf die Sentinels traf.

Dieses Mal ging es endgültig um den finalen Sieg und die 25.000 Dollar Preisgeld. Und wer das erste Zusammentreffen der beiden Giganten schon gefeirt hatte, der hatte jetzt noch mehr Spaß. Denn die Sentinels fegten auf der ersten Map TSM mit 13:8 vom Feld. Doch TSM schlug zurück und gewann die nächste Runde. So ging es dann erstmal eine Zeit weiter und nach 4 Maps hatten beide Teams jeweils 2 für sich gewinnen können.

Overwatch Sinatraa Titel 1140x445
Der frühere Overwatch-Pro Sinatraa gehörte zu den Stars des Turniers.

Eine 5. Map musste her, um den finalen Sieger zu küren. Beide Teams gaben nochmal alles und erneut stand es am Ende Unentschieden. Es kam nochmal(!) zur Verlängerung und vor allem die Spieler Drone (TSM) sowie Sinatraa und SicK (Sentinels) legten herausragende Leistungen an den Tag.

Wer hat am Ende gewonnen? Das knappe Finale endete schließlich nach 26 Runden mit einem 14:12 für TSM.

Warum waren die Matches so gut? In der Valorant-Szene herrscht weitgehend die Meinung, dass die Duelle zwischen TSM und Sentinels auf dem Faze-Turnier zum derzeit Besten gehören, war es an Valorant-Matches gibt.

Das lag daran, das hier immer wieder aggressiv und innovativ gespielt wurde. So beeindruckte Sinatraa beispielsweise mit seinem Skill an dem schweren MG Odin, eine sonst eher selten genutzte Waffe. Wer also Valorant – wie Top-Streamer Tfue – bisher eher für ein langweiliges, taktisches Geballer für alte Männer hielt, sollte hier eins Besseren belehrt werden.

Quelle(n): Forbes, Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nywan

Wollte es eben anfangen zu spielen aber ich hab noch nie im meinem leben so ein beschi* behind* anti cheat programm gesehen, der deaktivert mein wlan stick von der fritzbox und meckert -.- gleich wieder gelöscht weil so was die laune runterzieht wie kann man nur so ein dreck erstellen 😡

Scaver

Dann solltest Du schauen, dass alle Software aktuell ist. Das selbe gilt auch für die Firmware.
Das AC Tool blockt nur solche Software die Sicherheitslücken beinhaltet, die zum Cheaten ausgenutzt werden können bzw. um das AC Tool zu umgehen.
Davon war in der Beta viel betroffen. Aber die haben mit allen Möglichen Anbietern zusammen gearbeitet bzw. Informationen bereit gestellt.

Bei mir war es z.B. die Software CoreTemp. Es stellt sich heraus, dass da wirklich eine Lücke existierte. Hat der Entwickler auch sehr schnell behoben (wenige Tage) nachdem er die Info hatte, woran es lag.

Bei AVM war es nicht anders. Treiber und Firmwares wurden angepasst, wo es notwendig war.

Muss man als User aber halt selber aktualisieren.

Fucuro

Ne meckern ist einfacher 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x