Twitch hat eine neue, größte Streamerin und keiner ihrer Zuschauer kennt ihr Gesicht

Twitch hat eine neue, größte Streamerin und keiner ihrer Zuschauer kennt ihr Gesicht

Die V-Tuberin und Twitch-Streamerin Ironmouse hat es tatsächlich geschafft: Sie ist die neue Nummer 1 auf der Livestream-Plattform, wenn es nach Abonnentenzahlen geht. Noch immer abonnieren sie tausende Zuschauer täglich. Warum das so ist und wie die Streamerin reagiert hat, zeigt euch MeinMMO.

Die Vorgeschichte und Fakten zu Ironmouse:

  • Ironmouse nutzt einen Avatar im Anime-Stil, um ihre Emotionen und ihren Charakter darzustellen – damit ist sie eine V-Tuberin. Ihr echtes Aussehen zeigt sie in ihren Streams nie.
  • Die Streamerin zockt die verschiedensten Games wie Apex Legends oder Mario Kart oder quatscht einfach mit ihren Zuschauern über unterschiedliche Themen.
  • Zuvor brach sie bereits einen Sub-Rekord, nämlich den der meistabonnierten Streamerin auf Twitch. Sie schlug damit den zuvor gesetzten Rekord von Twitch-Streamerin kkatamina. Über 73.600 Abonnenten sammelte die V-Tuberin bis zum 16. Februar.
  • Nun gelangte sie sogar an die Spitze: Ironmouse überholte ihre letzten männlichen Kollegen und landete auf Platz 1 der meistabonnierten Kanäle auf Twitch.
PogChamp ist eines der beliebtesten Emotes auf Twitch und hat eine spannende Story

Marathon-Stream beschert Ironmouse knapp 83.000 Subs

Wie erreichte die Streamerin Platz 1 auf Twitch? Derzeit macht Ironmouse einen Subathon, der der Grund für ihren riesigen Zuwachs an Abonnenten ist. Täglich bekommt die Streamerin zwischen 5.000 und 6.000 Abonnenten dazu. Gestartet ist sie mit etwa 14.000 Abonnenten.

Zuvor berichteten wir darüber, dass sie V-Tuberin durchaus das Potenzial hat ihre männlichen Kollegen zu übertrumpfen – das tat sie nun tatsächlich. Ironmouse ist mit derzeit 97.433 Subs die meistabonnierte Twitch-Streamerin auf der Plattform.

So emotional reagierte Ironmouse auf ihren Erfolg:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Wie lange geht und ging der Stream? Bisher dauert der Subathon schon 17 Tage. Eine Grenze hat sich Ironmouse nicht gesetzt. Derzeitig wird der Stream noch 4 Stunden und 30 Minuten gehen, wenn sie nicht weiterhin eine Vielzahl von Subs, Spenden und Bits bekommt.

Jeder Sub, 5 Dollar oder 500 Bits verlängern den Marathon-Stream nämlich um 15 Sekunden.

Wie gestaltet die V-Tuberin den Marathon-Stream?

  • Ironmouse gehört zu der süßen Sorte von V-Tuberinnen. Sie besitzt eine hohe Stimme und agiert oft auf niedliche Art und Weise.
  • Sie schaut sich mit ihren Zuschauern unterschiedliche Videos an und reagiert darauf.
  • Die Streamerin besitzt eher einen trockenen Humor und nimmt kein Blatt vor den Mund.
  • Manchmal lädt sie Freunde ein, die sie bei ihrem Marathon-Stream unterstützen.
  • Wenn Ironmouse zockte, waren es bisher vor allem Resident Evil 2, Pokémon oder Shooter.

Habt ihr den Subathon von V-Tuberin Ironmouse verfolgt oder mal hineingeschaut? Denkt ihr, dass der Stream bald endet oder schafft sie eventuell sogar noch die 100.000 Subs? Auf jeden Fall hat sie sich mit über 97.400 Abonnenten vor den Rekord des riesigen Streamers xQc platziert.

Ober-Juicer protzt mit 273.000 € Auto, das er sich vom Geld seiner Twitch-Zuschauer gönnte

Quelle(n): TwitchTracker
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Coreleon

Man sollte sich wundern wie die VTuber zzt durch die Decke gehen, Gura mit bald 4M Abos auf YouTube und die anderen Hololive Mädels halten einsam alle Rekorde für Superchat Einnahmen. Die liegen da so bei 100k/ Monat…Oo

Würde ich mich nich anhören wie eine Krähe die man in einer brennenden Jauchegrube ertränkt würde ich mir direkt ein Catgirl Avatar zulegen und los! 😁

Alzucard

https://www.twitch.tv/candynyaa

Die höchste Stimme ist glaube ich die hier. Und das ist ihre echte Stimme.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Alzucard
Aldalindo

Wenn ich Streamen würde, dann genauso😋 Gerade in der heutigen Zeit, wo die Leutz vor den Privatwohnungen von Politikern demonstrieren, würde ich mich deutlich schützen. Besonders wenn man auch noch beliebt ist ….

Skyzi

Ein Hacker könnte das sofort ändern. Sie ist aber nicht wichtig und für Fans ist das was tolles. Hat keine Vorstrafen und keine Korruption von daher HF😸 Irgendwann kommt der Tag, das er sie es zeigt, weil viele Menschen das brauchen (Anerkennung)

Harschen

Du hast eine sehr eigenartige Weltanschauung.

Ooupz

Witzig, da muss ich an einen Streamer denken der einen Hund als Avatar hatte (Doge oder wie der heißt) und eines Tages sah man ihn für ein paar Sekunden durch einen Fehler, den Gesichtsausdruck als er es schließlich bemerkte werde ich niemals vergessen.

Benjamin

Das kenn ich, der hat CS gezockt, oder? Das war damals noch mit der Software „Facerig“ anno 2017 oder so. Die war noch relativ billig, da steckte das ganze noch in den Kinderschuhen. Hatte ich mir auch mal besorgt, aber hat nicht richtig funktioniert wegen Spiegelung meiner Brillengläser, das konnte meine Augen nicht tracken.
Heutzutage gibt es da aber andere Software und professionellere Lösungen. Bei der heutigen Software würde bei einem Crash auch nicht mehr der Streamer selber zu sehen sein, da wär dann glaub ich nur noch Schwarz oder gar nichts zu sehen.

Wolve In The Wall

Why not. Sie schützt damit perfekt ihre Privatsphäre und baut gleichzeitig eine Art Mythos um sich auf – „Masken“ sind ja häufig sehr „anziehend“/interessant für viele Menschen (siehe Marshmellow, Sido damals, Cro usw.).
Zudem entgeht sie damit dem „Sex sells“-Prinzip – also vielleicht irre ich mich ja (bin nicht wirklich in der Streamingszene verankert), aber zumindest kommt es mir so vor, dass bei Streamerinnen gutes Aussehen eine durchaus große Rolle für den möglichen Streamingerfolg spielt oder spielen kann (leider).
Kritik: Dafür, dass sie so erfolgreich ist ihre Synchronisation mit dem Avatar stellenweise echt miserabel – häufig bewegt sich der Mund asynchron oder gar nicht. Das kenne ich selbst von bedeutend kleinen V-Tubern besser. 😅

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Wolve In The Wall
Azarashi

Ja da gibt es qualitativ wesentlich besseres (Codemiko die das alles im Motion Capture Suit betreibt etc). Hier stimmt wohl vor allem auch der Unterhaltungsfaktor

Amyfromtheblock

Schon komishc das ganze ich frage mich ob es demnächst keine “ Hollywood “ stars mehr gib sondern nur noch so was in der Art .

NewClearPower

Gab es in der Art doch schon, sehr bekannt ist da doch Anthony Daniels. Schließlich ist er ja auch ohne sein eigenes Gesicht berühmt geworden und er ist auch der einzige Schauspieler, der in allen 9 Star Wars Episoden + die zwei Storyfilme und diverse Serien mitspielt.

Wolve In The Wall

In Japan gehört schon seit ca 2008 die virtuelle Figur „Hatsune Miku“ zu den bekanntesten und beliebtesten Popstars. Und da steht nichtmal ein echter Mensch dahinter sondern selbst ihre Stimme wird mechanisch erzeugt über ein Programm (Vocaloid), für das sie ursprünglich nur Maskottchen sein sollte bevor sie total durch die Decke ging – mittlerweile gibt es noch zahlreiche andere virtuelle „Vocaloids“ (Rin & Len, Kaito usw.) die ebenfalls sehr beliebt sind. Miku gibt sogar internationale Konzerte (auch schon hier in Deutschland) – also alles nur eine Gewohnheitsfrage. =)

Persönlich finde ich es da „gruseliger“, dass man mittlerweile nahezu perfekt echte Menschen wie Schauspieler digital einfrieren kann – siehe bspw. Samuel L Jackson, der in Captain Marvel digital wieder zurück auf 30 Jahre verjüngt wurde oder

Spoiler zu „The Book of Boba Fett
der fast 1:1 wie in den 80ern aussehende Luke Skywalker DeepFake in The Book of Boba Fett

Hyyga

Das ganze geht soweit durchaus weiter zurück.
1998 zB mit den Gorillaz und wenn man noch weiter zurückgeht die Chipmunks.
(alles nur Beispiele. gibt bestimmt noch einige mehr)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x