Twitch-Streamer verliert im Online-Casino über 7000 Dollar – Rastet dann komplett aus

Glücksspiel wird auf Twitch zunehmend beliebter. Der Streamer Xposed hat nun gezeigt, wie schief das gehen kann.

Darum geht es: Auf Twitch mit es mit “Slots” eine Kategorie, in denen Zuschauer Streamern dabei zusehen, wie sie in Online-Casinos Geld verwetten. Dabei werden oft hohe Summen gesetzt. Wie so eine Glücksspiel-Wette schiefgehen kann, hat nun der Streamer Cody “Xposed” Burnett lebhaft demonstriert.

Xposed streamte früher eher Inhalte zu Shootern und ist manchen durch seine Ausraster bekannt. Nun hat er einen dieser Wutanfälle demonstriert, nachdem er in einem Online-Casino haufenweise Geld verloren hat.

Noch ahnt Xposed nichts vom verlorenen Geld. (via Twitch)

“Nur 2 Minen und wir sind raus”

Was ist da passiert? Xposed war in einem Online-Casino unterwegs, das verschiedene Minispiele (Ähnlich wie Slot-Machines in echten Casinos) anbietet. Seine Wahl fiel auf Mines, das stark an Minesweeper erinnert – mit dem Unterschied, dass man Geld setzt.

Wenn man eine Mine erwischt, ist der Einsatz futsch. Mit jedem Versuch gibt es mehr Geld, 3 Minen befinden sich auf dem Spielfeld. Erwischt man eine, ist alles futsch.

Xposed dachte sich: “3 Minen tun niemandem weh. Nur 2 Minen und wir sind raus.” Dabei setzte er sein gesamtes, zu dem Zeitpunkt verfügbares Guthaben von rund 7300$.

Wie es bei sowas nun mal schnell passieren kann, ging der Versuch schief. Das Geld ist futsch und Xposed rastete völlig aus, was auch das Leben einer Tastatur forderte. Dann verschwand er aus dem Bild. Seine Zuschauer reagierten mit einer Mischung aus Entsetzen und Schadenfreude.

Das könnt ihr euch in diesem Clip von Twitch anschauen:

Glücksspiel in Streams werden kritisch gesehen

Warum ist das ein schwieriges Thema? Die Zusammenarbeit von Twitch-Streamern mit Online-Casinos ist immer wieder ein Anlass zu Diskussionen. Sogar das ZDF hat in einer Doku schon darüber berichtet.

In dieser berichtet ein Streamer von seinen Erfahrungen damit und wie das zu einer Spielsucht führte. Das Geschäft lebe davon, dass andere Verlust machen.

Auch Streamer und Youtuber Knossi wurde wegen seiner Glücksspiel-Streams kritisiert. Mittlerweile hat dieser angekündigt, keine derartigen Streams mehr zu machen. Zu dieser Entscheidung kam er nach eigener Aussage, da er eine Vorbildfunktion für junge Menschen habe.

Zuletzt gingen Twitch-Streams durch die Decke, in denen Pokemon-Kartenbooster geöffnet wurden, in der Hoffnung, seltene und wertvolle Karten zu ziehen.

In einer Umfrage, die MeinMMO am 12. Februar gestartet hat, wollen wir von euch Lesern wissen, ob das auch als Glücksspiel zu betrachten ist.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Noru

7,6 millarden Menschen auf dem Planeten und einer verliert 7300 euro.

Big News XD

Ally13

Verdient. Wer sich auf Glücksspiel einlässt, ist nicht mehr ganz sauber im Kopf.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x