Top-Spiele März: Fortnite riesig – Was ist mit Far Cry 5, Sea of Thieves?

Es gibt neue Daten zu den Top-Spielen im weltweiten digitalen Gaming-Markt März 2018. Fortnite ist mittlerweile das größte Free2Play-Spiel aller Zeiten auf PS4 und Xbox One. Aber wie liefen Far Cry 5 und Sea of Thieves? Und wie konnte jemand LoL bezwingen?

Um was geht’s? Jeden Monat gibt die Analyse-Firma Superdata drei Top-10-Listen raus. Sie beschreiben, welche Spiele weltweit digital am meisten Geld auf PC, den Konsolen und Mobile umgesetzt haben.

In der Regel tut sich da relativ wenig, weil die Spiele das digitale Geld über Mikrotransaktionen verdienen. Deshalb sind häufig Games-as-a-service dominant. Viele davon sind keine aktuellen Spieler, sondern Dauerbrenner wie Grand Theft Auto V oder Sportspiele wie FIFA 18.

Doch diesen Monat, im März 2018, kam durchaus etwas Bewegung rein. Das liegt an starken März-Releases wie Far Cry 5 und Sea of Thieves, aber auch am unaufhaltsamen Aufstieg von Fortnite.

Super-Data-Maerz2018

PC: Hey, wie konnte jemand LoL besiegen?

Was tut sich auf dem PC? Tatsächlich ist das erste Mal seit Ewigkeiten ein anderes Spiel als „League of Legends“ auf dem Platz 1 der PC-Spiele. Es ist „Dungeon Fighter Online“, ein Spiel aus dem asiatischen Raum. Das hat seinen 3. Geburtstag gefeiert und dazu Events ausgerufen. Spieler sollten ihre Champions mit Spezial-Items hochleveln. Das hat wohl die Einnahmen erheblich gesteigert.LoL Ezreal Championship Skin

Fortnite: Battle Royale ist auf dem PC auf Platz 5 und damit vor PUBG und World of Warcraft. Insgesamt, über alle Plattformen, hat Fortnite 223 Millionen US-Dollar verdient. Das sind 73% mehr als im Februar, weiß Superdata.

Far Cry 5 ist auf einem ordentlichen Platz 9 eingestiegen.

PS4 und Xbox One: Far Cry 5 stark, Sea of Thieves auch

Was tut sich PS4 und Xbox One: Bei den Konsolen dominiert im März Fortnite. Das ist auf allen Plattformen mittlerweile über PUBG.

Far Cry 5 Bulle

Far Cry 5 hat sich stark gemacht und steigt bei den Konsolen auf Platz 2 ein. Hier hat man digital 5-mal so viele Einheiten verkauft wie Far Cry Primal vor 2 Jahren. Das liegt aber nicht nur daran, dass Far Cry so stark ist, sondern dass auf Konsolen 2018 viel mehr digital gekauft wird als 2016.

Sea of Thieves hat einen gut Start auf Platz 7, aber das kommt mit einem Haken. Denn der Xbox-One-Titel hat zwar 1.7 Millionen aktive Spieler auf der Xbox One und 283.000 auf dem PC. Doch Superdata merkt an, dass mehr als die Hälfte nur kostenlos in Sea of Thieves reinschnuppern über den XBox Game Pass. Der Langzeit-Erfolg von Sea of Thieves scheint hier fraglich.

Sea of Thieves Kraken

Overwatch ist auch diesmal nicht in den Top 10 zu finden. Das war im Februar rausgefallen.

Rennspiel gibt auf Mobile Gas

Was tut sich auf Mobile? Bei Mobile ist ein „Kart-Racing-Game“, QQ Speed von Tencent, der große Aufsteiger. Das hat im 3. Monat in Folge 100 Millionen US-Dollar eingespielt.

An Honor of Kings, nach dem halb China süchtig ist, kann es nicht heranreichen. Hierzulande heißt die inoffizielle Mobile-Variante von LoL „Arena of Valor“.

Arena-of-Valor-Batman

Bei Fortnite ging das mit Mobile auf iOS erst im April richtig los. Die Einnahmen sind hier noch nicht erfasst. Das sollte sich im April 2018 dann ändern. Fortnite soll auch noch auf Android kommen.

Im April 2018 könnte die Dominanz von Fortnite bei den Zahlen von Super-Data also noch größer werden als jetzt schon.


Mehr zum turbulenten Spiele-Markt:

4 Jahre altes Spiel schlägt Destiny 2 bei digitalem Umsatz auf PS4, Xbox One

Autor(in)
Quelle(n): SuperData Blog
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.