So viel Geld verdient der kleine Junge aus „Titanic“  immer noch jedes Jahr… für einen einzigen Satz, den er im Film sagt

So viel Geld verdient der kleine Junge aus „Titanic“  immer noch jedes Jahr… für einen einzigen Satz, den er im Film sagt

Der Film Titanic ist mittlerweile 27 Jahre alt und generiert für seine Cast und Crew auch heute noch gutes Geld. Ein Kinderdarsteller veröffentlichte, wie viel Geld er noch immer für nur einen einzigen Satz verdient.

Um welchen Schauspieler geht es? Der Darsteller, der nun über seinen Verdienst aus Titanic sprach, ist Reece Thompson. Der 1988 geborene Schauspieler aus Vancouver war in dem 1997 veröffentlichten Film 9 Jahre alt.

Thompson spricht in genau einer Szene: Während das Schiff bereits am Sinken ist, fragt er seine Mutter, Was machen wir Mama. Sie erklärt ihm daraufhin, dass die Passagiere der ersten Klasse in die Rettungsboote einsteigen und sie bereit sein wollen, wenn sie aus der dritten Klasse an der Reihe sind.

Leider überlebt die kleine Familie das Unglück nicht.

Der Film ist mittlerweile über 27 Jahre alt. Dieser Trailer kam zum 25. Jubiläum raus:

Wie viel hat ihm der Film gebracht? Während der Produktion ahnte niemand, was für ein Kassenschlager der Film werden würde. Laut Statista.com liegen die Einnahmen mittlerweile bei über 2,2 Millionen US-Dollar. Für Reece Thompson bedeutete das damals ein dickes Gehalt:

Neben der Bezahlung für seine Stunden am Set erhielt er zusätzliche 30.000 Dollar, weil der Film an den Kinokassen derartig viel einnahm. Über die Folgejahre hinweg erhielt er auch weiterhin immer wieder und wieder Schecks in vierstelliger Höhe.

Mittlerweile sind die Schecks im Hunderterbereich angekommen. Dazu sagt er: Es ist seltsam, denn ich denke da gar nicht mehr dran. Ich frage mich nicht: ‘Oh, wann bekomme ich den nächsten Titanic-Scheck?’ Sondern es ist eher: ‘Oh, cool, noch mal 100 Dollar.’

Konkret erhält er mittlerweile im Jahr zwischen 100 und 250 Dollar.

Wie generiert der Film noch immer Geld? Filme generieren durch ihre Veröffentlichung Einkommen aus verschiedenen Quellen. Das startete früher oft mit dem Kino-Release, gefolgt von der Veröffentlichung auf VHS Kassette, DVD und später Blu-ray. Manchmal kommen auch Kino-Re-Releases dazu.

Je nach Vertragslage erhalten am Film beteiligte Personen anteilig an den Einnahmen einen Bonus. Wenn ein Film wie Titanic nun über die Jahre via verschiedener Abspielmedien und schließlich auch im Streaming landet, generiert das immer wieder Einnahmen, die Bonus-fähig sind.

So erhalten auch Schauspieler in Nebenrollen wie Thompson eben noch Jahre später hier und da Kleckerbeträge für ihre im Film erbrachte Leistung.

Quelle(n): Allociné
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx