8 Tipps für Sniper in CoD Warzone – Loadout und Taktiken

In Call of Duty: Warzone ist das Snipen eine große Kunst. Wir stellen euch hier einen Guide mit einem starken Sniper-Setup vor und geben Tipps, wie ihr aus der Entfernung zum starken Killer werdet.

Darum geht es hier: Das Snipen ist in jedem Shooter eine große Herausforderung. Im Battle Royale Warzone könnt ihr euch so starke Vorteile verschaffen und Gegner ausschalten, bevor sie euch überhaupt richtig wahrnehmen.

Basierend auf dem Video vom YouTuber Stodeh zeigen wir euch hier 8 Tipps, wie ihr ein besserer Sniper werdet. Hier das komplette Video:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das beste Loadout als Sniper

Nutzt diese Waffe: Stodeh empfiehlt in seinem Video das Gewehr HDR. Er sagt, dass diese Waffe besser ist als die AX50. So hat die HDR folgende Vorteile:

  • Schnellere Kugelgeschwindigkeit
  • Niedrigeren Bullet-Drop
  • Bessere Stärke auf der Entfernung

Beide Waffen haben ansonsten denselben Schaden. Der einzige Vorteil an der AX50 ist die etwas höhere Feuer-Rate.

So sollte die Waffe ausgestattet sein: Im Video zeigt Stodeh seine HDR im Gunsmith. So sagt er, dass er sie auf maximale Kugelgeschwindigkeit ausgelegt sei:

Warzone HDR
Anklicken zum Vergrößern
  • Mündung: Schalldämpfer (Monolith)
  • Lauf: 26,9″ HDR Pro
  • Laser: Taktischer Laser
  • Schaft: FTAC Stalker-Scout
  • Extra: Voll geladen

Dieses Setup hat mehrere Vorteile. So sagt er:

  • Durch den Schalldämpfer wird man nicht auf der Minimap gesehen und ist deutlich leiser unterwegs
  • Der längstmögliche Lauf verspricht maximale Kugelgeschwindigkeit und die beste Schadens-Reichweite
  • Für Neulinge ist ein Thermal-Visier geeignet, weil man so auch Gegner hinter Büschen und im Rauch erkennt – Für Experten reicht ein optisches Visier, denn damit kann man etwas schneller zielen und bekommt dadurch kleine Vorteile
  • Als Perk empfiehlt er den „Fully Loaded“-Perk, damit kriegt man die Waffe vollgepackt mit Sniper-Munition

Die Unterschiede zwischen AX50 und HDR sind allerdings nur gering. Nach einer geheimen Änderung steht sogar ein DMR ganz oben mit der auf Liste der starken Sniper-Gewehre.

Welche zweite Waffe sollte man mitnehmen? Hier sagt Stodeh, dass man immer ein Sturmgewehr oder SMG mitnehmen sollte. Er selbst setzt hier beispielsweise auf die AUG, die mit dem 5.56 Konversion-Kit als beste Waffe der Warzone gilt.

Diese Items sollte man mitnehmen: Neben den Waffen ist eine Mine oder Claymore wichtig. Mit dieser kann man sich vor Feinden schützen, die sich anschleichen wollen.

Welche Perks sollte man mitnehmen? Zu den Ausrüstungen packt sich Stodeh noch folgende Perks ein:

  • Kaltblütig – Schützt vor Alarmiert und Thermal-Visieren
  • Overkill – Damit könnt ihr eine zweite Hauptwaffe mitnehmen
  • Eifrig – Schnellerer Waffenwechsel
CoD Warzone: Update bringt morgen euren beliebtesten Modus zurück

Mit diesen Tipps überlebt ihr als Sniper

Nutzt das Sniper-Gewehr nie aggressiv: Solltet ihr nicht gerade einen guten Platz zum snipen haben, dann solltet ihr immer mit eurer Zweitwaffe unterwegs sein. Auf kurzer Distanz ist die Sniper in den meisten Fällen der klare Verlierer und ihr habt mit einem Sturmgewehr deutlich bessere Chancen zum Überleben.

Ihr könnt zwar mit einem Kopfschuss euren Gegner ausschalten, doch wenn dieser Schuss nicht sitzt, dauert es viel zu lange, um erneut zu feuern oder die Waffe zu wechseln.

Call fo Duty Modern Warfare Warzone Screen
Auf kurzer Distanz seid ihr mit Sturmgewehren immer besser dran

Aimt nicht dauerhaft auf ein Ziel: Der klassische Sniper liegt eigentlich nur rum und schaut durch sein Zielfernrohr, doch das ist genau die falsche Vorgehensweise. Ihr solltet nur kurz durch eurer Visier schauen und danach wieder absetzen. Bleibt dabei auch immer in Bewegung und lauft leicht nach links und rechts. Bleibt nur stehen, wenn ihr auch wirklich abdrückt.

Das hat mehrere Vorteile:

  • Gegner erkennen euch nicht sofort – Sobald ihr durchs Visier schaut, sehen Feinde die Reflexion eurer Linse
  • Ihr habt die Umgebung deutlich besser im Blick und könnt auch andere Gegner erkennen
  • Wenn ihr in Bewegung seid, dann kann sich ein Gegner nur schwer von hinten anschleichen
3 Tipps, um euch in CoD Warzone schneller zu bewegen und Kugeln auszuweichen

Versucht die Kopfschüsse in Warzone: Normalerweise sind Kopfschüsse in Shootern die Königsdisziplin und auf großen Entferungen nur schwer zu landen. Doch die Kugelgeschwindigkeit der HDR ist so schnell, dass man ruhig auf einen Kopfschuss gehen kann. Zielt also auf den Kopf und ihr werdet merken, dass durchaus der ein oder andere Schuss trifft.

So könnt ihr auch bei sich bewegenden Gegnern direkt auf den Kopf zielen. Der Gegenüber ist oftmals zu langsam, um der schnellen Kugel auszuweichen. Achtet aber auf der Movement des Feindes. Mit den richtigen Bewegungen kommt man deutlich sicherer durch die Warzone und Treffer sind für euch schwieriger zu setzen.

Körperschüsse sollte man dann abgeben, wenn der Gegner weiß, wo ihr seid. Da kommt es oftmals auf wenige Sekunden an und ein Körperschuss kann schon ausreichen, um den Gegenüber aus der Fassung zu bringen.

Doch solange der Gegner nicht weiß, dass ihr auf ihn zielt, könnt ihr problemlos den Kopf anvisieren. Eine besondere Technik hilft Controller-Spielern dabei, sichere Treffer mit dem Sniper-Gewehr zu setzen: Drag-Scoping.

Diese Orte sind für Sniper perfekt: Sucht euch Häuserdächer oder Räume, die nur wenige Zugänge haben. Am besten sollte der Gegner nur durch einen einzigen Eingang an euch kommen.

Diesen Zugang könnt ihr dann mit euren Claymores oder Minen verschließen. Entweder muss euer Gegner dann diese dann zerstören, was ihr mitbekommt oder rennt im besten Fall direkt rein und ihr landet einen Kill.

Von Häuserdächern habt ihr dann oft ein Blick in alle Richtungen und könnt Gegner überall ausschalten. Achtet aber hier darauf, dass ihr nicht zu lange an einer Stelle stehen bleibt. Ein anderer Sniper könnte euch nämlich im Visier haben.

Wenn ihr generell noch gute Landeplätze sucht, dann schaut in unserem Guide dazu vorbei.

Warzone
Von Dächern aus habt ihr bessere Sicht auf eure Gegner

So könnt ihr im Gebirge unterwegs sein: Wenn ihr die Wahl zwischen einem hohen Berg und einem Gebäude habt, dann entscheidet euch für das Gebäude. Im Gebirge können Gegner von allen Richtungen kommen und ihr seid nie so richtig geschützt.

Eine Ausnahme ist es, wenn hinter euch direkt die Gas-Wand ist. Denn dann habt ihr automatisch einen geschützten Rücken.

Wenn ihr allerdings im Gebirge unterwegs seid, dann solltet ihr besonders vorsichtig sein. Sucht euch einen Stein, hinter dem ihr euch verstecken könnt. Dort könnt ihr dann geschützt nachladen und links oder rechts hervorschauen und angreifen.

Gebt so viele Schüsse wie möglich ab: Viele Schützen schießen nur dann, wenn sie ihren Gegner perfekt im Fadenkreuz haben. Das ist allerdings falsch und ihr landet deutlich weniger Kills.

Gebt so viele Schüsse wie möglich ab, auch wenn ihr euren Gegner gerade durch Rauch oder einen Busch nicht sehen könnt. Der Schuss kann dennoch ankommen und treffen.

Es hat auch noch einen weiteren Vorteil: Der Gegner weiß, dass ihr ihn im Blick habt und will schneller flüchten. Auf der Flucht könnt ihr ihn dann oftmals gut erwischen, denn viele Spieler werden dann unvorsichtig und stehen sogar noch offener als vorher.

Es lohnt sich nur mit dem Schießen zu warten, wenn der Gegner nicht weiß, wo ihr seid. Nehmt euch einen Moment Zeit, holt Luft, haltet die Luft eures Operators an und setzt einen gezielten Schuss auf digitale Kappe des Gegners.

Attackiert jedes Fahrzeug: Wenn ihr ein vorbeifahrendes Fahrzeug seht, dann versucht es immer zu attackieren. Im schlimmsten Fall gebt ihr eure Position preis, doch im besten Fall landet ihr Kills und schaltet die teilweise sehr mächtigen Fahrzeuge aus.

Nutzt diese Skins: Die Wahl des Skins kann als Sniper entscheidend sein. Nutzt daher Skins, die dunkle Töne haben. Charaktere, wo man die Haut sieht oder grelle Klamotten, fallen als Sniper schnell auf.

Der Skin, der an einen Netflix-Star erinnert, ist hier also die völlig falsche Wahl.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mapache

Diesen Zugang könnt ihr dann mit euren Claymores oder Minen verschließen. Entweder muss euer Gegner dann diese dann zerstören, was ihr mitbekommt oder rennt im besten Fall direkt rein und ihr landet einen Kill.

Meiner Meinung nach ist das einer der größten Fehler den ein Sniper machen kann, sich nur auf seine explosives als Rückendeckung verlassen. Wer denkt, er sei sicher nur weil da eine Mine liegt ohne weiterhin auf Geräusche zu achten ist ein leichtes Opfer. Wie viele Sniper ich schon erledigt habe in dem ich einfach die Minen gehacked habe ist schon ordentlich.

TruEpL4y

Das eine schließt das andere ja nicht aus. Trotzdem ist es ja vollkommen richtig was Noah hier schrieb.
Klar soll man dann immer noch konzentriert sein und sich nicht gerade die Nägel feilen. 😉
Aber die Taktik den einen einzigen Zugang zu verminen greift einfach.

Teddy

Wie hackt man denn explosives in warzone?

Mapache

Wie im normalen Modus auch, einfach mit dem Spotter Perk.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x