The Division 2: Der Film kommt mit 2 Top-Schauspielern auf Netflix

Auf der Pressekonferenz von Ubisoft zur E3 2019 gab es neue Informationen zur Verfilmung von The Division. Der Film wird für den Streaming-Dienst Netflix realisiert und ist mit zwei echten Hollywood-Stars besetzt.

Worum geht es? Bei der Präsentation zur E3 2019 ging Ubisoft ganz kurz auf den schon seit längerer Zeit geplanten Film zu The Division ein. Gerüchte und kleine Info-Happen zu dem geplanten Film gab es immer wieder, Handfestes gab es jedoch kaum.

Bei der Pressekonferenz wurde offiziell verkündet, dass der Division-Film für die Streaming-Plattform Netflix realisiert wird. Ein Release-Datum wurde jedoch noch nicht genannt.

division-2-agenten
Agenten in The Division 2

Wer ist bei dem Film mit an Bord? Ursprünglich sollte Stephen Gaghan (Syriana) den Posten des Regisseurs übernehmen. Dieser stieg jedoch aus dem Projekt aus und wurde durch David Leitch (Atomic Blonde, Deadpool 2) ersetzt.

Auf der Messe wurden auch zwei Darsteller bekannt gegeben, mit denen man die Geschichte von The Division zum Leben erwecken will: Neben Jake Gyllenhall, zu dem schon länger Gerüchte kursierten, wird auch Jessica Chastain eine Rolle in dem Film übernehmen.

Zu den Charakteren, die die beiden Mimen spielen werden, ist bis jetzt jedoch nichts bekannt.

The Division 2 zeigt, wie’s weitergeht und es kommt ziemlich dick

Was ist die Story? Der Film wird sich anscheinend ganz an The Division 1 orientieren. Die Spieler finden sich als Schläfer-Agenten wieder, die nach einer Epidemie in New York aktiviert werden. Viele Menschen sind schwer erkrankt und sterben an einem Virus, das zur Weihnachtszeit über infizierte Geldnoten in Umlauf gebracht wird.

Als Mitglied der Division müssen die Spieler nun den endgültigen Absturz der Gesellschaft verhindern und so gut es geht Ordnung in das beinahe menschenleere New York zurückbringen. Zudem soll herausgefunden werden, wer hinter dem Virus steckt.

E3 2019 Zeitplan: Alle Termine für Pressekonferenzen im Überblick
Autor(in)
Quelle(n): DeadlineVariety
Deine Meinung?
19
Gefällt mir!

37
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
airpro
airpro
6 Monate zuvor

Direct to Video weil keiner sich ne Kinokarte lösen würde? Wer holt sich für den Film Netflix?
Wer hat schon „Doom“ gesehen? Assassins Creed hab ich hier auch noch rumliegen, aber obwohl Fasbender in Macbeth ganz groß war trau ich mich wegen dem selbstverliebten Cover an AC nich ran.

Xur_geh_in_Rente!
Xur_geh_in_Rente!
7 Monate zuvor

Cool, wer weis vielleicht macht Netflix sogar ne Serie daraus….

Prototype Spacecowboy
Prototype Spacecowboy
7 Monate zuvor

film zur honorierung einer treuen community und fanbase finde ich zu jedem spiel wundervoll welches mich davor begeistern konnte…. während das umgekehrte viedospiel in beliebigem film und fernseh universum, auf mich schon immer wie biligste merchandise-artikel, vergleichbar mit pappteller-motiven oder disney-film-suppen-aus-der-tüte wirken ^^
… momentan assoziiere ich tom clancy im kontext zu serie mit irgendwas vollkommen überflüssigem, dessen titel mir nicht mal mehr im gedächtnis ist und woran ich bis vor einem augenblick nicht mal ein einziges wieder daran gedacht hätte

X BoXXeR 89
X BoXXeR 89
7 Monate zuvor

Ich bin ein riesen Fan von dem Game… jedoch erwarte ich das geringste um nicht enttäuscht zu werden XD

phreeak
phreeak
7 Monate zuvor

„News York“ ist das eine fiktive Stadt wie Metropolis? grin

Lotte
Lotte
7 Monate zuvor

Könnte so das Niveau von Far Cry mit Till Schweiger werden.
Damals ein Film zum fremdschämen.

Bienenvogel
Bienenvogel
7 Monate zuvor

Puh, Filme zu Videospielen ist ja immer so ein Thema.. ich sage nur der Monster Hunter Film mit Milla. ????
Viele gute Beispiele gibts leider nicht. Dadurch das es hier nicht fürs große Kino produziert werden muss, kommt aber vielleicht was gutes bei raus. Mal sehen. Mit Gyllenhall und Chastain hat man zumindest sehr gute Schauspieler an Bord.

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

…wenn es das Niveau von Street Fighter mit Jean Claude van Damme erreicht, kanns ja nur einen Oscar geben.

*hust*

airpro
airpro
6 Monate zuvor

Da wäre dann ja auch noch der neue und D.O.A. und KoF zu VHS Zeiten hätte man sich über die Auswahl gefreut.

Jigi
Jigi
7 Monate zuvor

Wird nix werden und 2 Topdarsteller? Wo denn? Nur meine Meinung.

v_n_c_s
v_n_c_s
7 Monate zuvor

Zwei Oscar-Nominierte Schauspieler? Chastain als Golden Globe Gewinnerin?

Jigi
Jigi
7 Monate zuvor

Und? Wenn ich mir X-Men Dark Phoenix anschaue, ist sie für mich keine gute Schauspielerin, zumal der Film eh grottenschlecht war, wie gesagt meine Meinung.

v_n_c_s
v_n_c_s
7 Monate zuvor

Immer sinnvoll eine/n Schauspileler/in anhand eines schlechten Films zu bewerten, wenn man den Rest nicht kennt. Du wirst in der Vita von jedem Schauspieler irgendwelche schlechten Filme finden.

Jigi
Jigi
7 Monate zuvor

Immer sinnvoll jemand anderen von seiner Meinung zu überzeugen, weil seine ja die richtige ist…. Ich habe von Anfang an gesagt es ist meine Meinung, wir leben in einem Land wo freie Meinungsfreiheit herrscht. Ich akzeptier auch deine….

phreeak
phreeak
7 Monate zuvor

Mittlerweile geht einem dieses „Meine Meinung… Mimimi Diskussion beendet“ Haltung tierisch aufm Sack überall. Mittlerweile ist dieses „Meine Meinung“ nen Sinnbild dafür zu jedem Thema Schwachsinn ablassen zu dürfen ohne Ahnung zu haben.

Jigi
Jigi
7 Monate zuvor

Dann lies es nicht….

Mr_Blue_33
Mr_Blue_33
7 Monate zuvor

Nein darum gehts doch gar nicht, aber du kannst doch nicht einen Klassiker von einem ganz anderen Genre (der auch noch sehr alt ist) mit einen Jack Nicholson (der sowieso in jeden Film Top ist) mit einen neuen schlechten (meiner Meinung nach einer der schlechtesten neuen X-Men Filme ist) vergleichen, ich kenne mittlerweile Jessica Chastain gut, ich finde sie in den meisten Filmen der letzten 10 Jahre wirklich super. Aber zum Geier, das ist eine Comicverfilmung, wie viele Filme von Jack Nicholson haben einen Oskar bekommen oder waren Nominiert, er hätte sich auch einen Oskar als Joker im Batman verdient, oder Michael Keaton im Batman Rückkehr. Der einzige letzte Comic Film der einen Oskar bekommen hat war Black Panther (verschohnt mich bitte mit suicid squad…), aber schau dir doch an für was. Ich werds wahrscheinlich nicht mehr erleben, bis jemand einen Oskar für Schauspielerische Leistung bekommt. Oder glaubt hier wirklich irgendjemand, das Heath Ledger den Oskar bekommen hätte, wenn er noch am Leben wäre?

Mr_Blue_33
Mr_Blue_33
7 Monate zuvor

Sie war super, was sollst als Bösewicht noch mehr rausholen können.

Millerntorian
Millerntorian
7 Monate zuvor

Das erzähl mal Jack Nicholson in „Shining“…so viel zu Bösewichten excellent verkörpern.

Und gute Schauspieler? Ein Daniel Day Lewis oder Sean Penn zum Beispiel sind Ausnahmeschauspieler. Heute gilt man ja schon als begnadetes Talent, wenn man mit immer dem gleichen Gesichtsausdruck mit Pfeil und Bogen umgehen kann, um Distrikt 12 zu vertreten. Und in Deutschland musste nur ständig besoffen nuscheln, um als DER Schauspieler als solches zu gelten (durfte den öfter mal am Set erleben…)

Aber das würde den Diskussiongrund- und rahmen hier sprengen. Geschmäcker sind verschieden und spiegeln den Zeitgeist der jeweiligen Generation wider. Denn heutige sog. Bösewichte, genau so wie die ach so Guten treten doch oft hinter der orgiastisch anmutenden Filmausstattung zurück. Bestes Beispiel alle Blockbuster Comivcerfilmungen; von denen ich aber auch keine oscarreife Handlung der Protagonisten erwarte. Von keinem einzigen der Mitwirkenden…

Insofern. Popcorn raus und überraschen lassen.

Mr_Blue_33
Mr_Blue_33
7 Monate zuvor

Du vergleichst Äpfel mit Kastanien, das ist eine Comicverfilmung…

Robert Theisinger
Robert Theisinger
7 Monate zuvor

Das Problem diverse Leute als Top Schauspieler zu sehen liegt darin das die gegenüber den echten Stars nur Durchschnitt sind . Siehe auch die Musikbranche …..jeder 2. will / möchte/kann laut fachmännischem Wissen singen können .
Die Menge machts…es gibt einfach zuviele. Daher ist es auch einfacher sich Topstars da zu suchen .
Ein Topstar ist ein Bud Spencer / Terence Hill / Stallone /Schwarzenegger/Jackie Chan /…da die noch selber drehten zu ihrer Zeit und nicht ein CPU-Programm drehen lassen hat .
Und heutige „Topstars“ drehen auch mit 60/70/80 Jahren keine Filme mehr , weil sie schon mit wenigen Drehs Millionäre sind .
Klar , es gibt den ein oder anderen aus der heutigen Zeit die gute Filme machen.
Die beiden genannten weiter oben gehören aber nicht dazu

Jigi
Jigi
7 Monate zuvor

Dem ist nichts hinzuzufügen.

JimmeyDean
JimmeyDean
7 Monate zuvor

Oh da bin ich aber diesmal anderer Meinung. Wer, wie Jake Gyllenhaal,schon zahlreich bewiesen hat dass er Blockbuster kann (Day after tomorrow/Prince of Persia/Source Code/Jarhead/Zodiac) für den ist es nicht selbstverständlich dass er auch in differenzierten Rollen glänzt (Prisoners/End of watch!!!/Southpaw/Brothers/Brokeback Mountain) ….dass er seine, meiner Meinung nach, denkwürdigsten Leistungen dann auchnoch als Charakterdarsteller in Genrefilmen ablieferte (Enemy/Nightcrawler!!!/Nocturnal Animals/Demolition) hebt ihn für mich endgültig in die A++ Kategorie……ich jedenfalls bin Fan und sage ungeniert, dass er für mich der beeindruckendste, talentierteste und unterbewertetste U40-Schauspieler überhaupt ist…
……Chastain hingegen sehe ich als Schauspielerin auch kritischer…hab da noch kein breites Spektrum gesehen, finde aber dass ihr trüb-ernster Standartflow ganz gut zu Division passt.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
7 Monate zuvor

Ich find den auch richtig gut. Der hat auch eine erstaunlich gute Wahl, was die Rollen angeht, bis auf wenige Ausnahmen (Prince of Persia).

Der ist selten in richtigen Gurken zu sehen im Gegensatz zu John Cusack/Nicolas Cage.

JimmeyDean
JimmeyDean
7 Monate zuvor

Ja das stimmt,…und das Bemerkenswerteste dabei ist, dass immer wenn gerade ein Hauch von Hype aufkommen könnte, er sich zurücknimmt und wieder ein, zwei unkonventionelle Filme macht statt zu melken…da merkt man dass ihm an der Kunst und seinen Darbietungen gelegen ist statt dem schnellen Dollar und trotzdem ist er nach wie vor in Hollywoods Fokus für die ganz grossen Dinger (Spiderman) während es auch schnell passieren kann dass man sich im eigenen Anspruch komplett verliert und die Karriere schnell abflaut (Shia Leboeuf zb)

Robert Theisinger
Robert Theisinger
7 Monate zuvor

Ist doch nicht schlimm Jimmey …solange wir im Spiel eine Richtung einschlagen ist alles in Butter smile . Für mich bleibt er durchschnitt aus der endlosen großen Masse die heutzutage über die Mattscheibe tuckert .
Warum das so ist hatte ich ja schon oben beschrieben .
Seine Filme schau ich in 40 Jahren nicht mehr an ….genau gesagt schau ich seine Filme nur einmal und nie wieder da sie nicht den Zug haben öfters gesehen werden zu wollen .(Masse überwiegt alles und jeden )
Filme sind OK aber nicht mehr !

.

Prototype Spacecowboy
Prototype Spacecowboy
7 Monate zuvor

gyllenhall ganz deiner meinung….

die kleine in interstellar wird für mich wohl immer in meiner vorstellung jeden charakter den chastain auch darstellen möge in den hintergrund rücken^^
die heldenhafte traum-tochter… bin da quasi auf eine art character-verknallt wie auch sigourney weaver für immer die heldenhafte space-mutter bleiben wird <3

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
7 Monate zuvor

Jessica Chastain gehört schon zur A-List, denke ich, nach Zero Dark Thirty.

Ich wüsste nicht, wer da viel größer in Frage kommt für den Film. So viele gibt es da nicht.

Jigi
Jigi
7 Monate zuvor

ich fand Famke Janssen viel Charakter stärker als Jean Grey/Phoenix, sie hat nicht umsonst den Saturn Award für die beste Nebendarstellerin als Jean Grey/Phoenix gewonnen. Und ihre Filme gefallen mir weitaus besser.

Robert Hatkeinenamen
Robert Hatkeinenamen
7 Monate zuvor

Alle bisherigen Netflix Filme waren nicht sonderlich gut. Eher auf Zielgruppe getrimmt. Ich erwarte jetzt erstmal gar nichts.

Mario Alesi
Mario Alesi
7 Monate zuvor

Netflix? Danke, I Love it

Bodicore
Bodicore
7 Monate zuvor

Netflix hat wohl die Gamer entdeckt wink

Vielleicht kommt bald auch Fallout wink

JimmeyDean
JimmeyDean
7 Monate zuvor

Sehr schön, bei Netflix wirds eher ein Genrefilm statt Actionblockbuster zudem Gyllenhaal (der sich überwiegend als Charakterdarsteller sieht) als Produzent….könnte tatsächlich was werden.

Ace Ffm
Ace Ffm
7 Monate zuvor

Dann wird das ein fetter Film.

Sascha Herrmann
Sascha Herrmann
7 Monate zuvor

Netflix kann sogar von vorteil sein, weil die macher hier meist mehr Freiheiten haben als bei herkömmlichen studios. Daher bin ich mal gespannt.

Slinger
Slinger
7 Monate zuvor

Freiheiten haben sie alle. Den meisten (alten Hollywood-) fehlt es schlichtweg an Mut und Innovationsgeist.

Psycheater
Psycheater
7 Monate zuvor

Hm, also doch keine große Kinoproduktion? Mal schauen wie das wird

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.