Teamfight Tactics: Mit diesen Strategien gewinnt ihr eure Matches

Um in Teamfight Tactics, dem Auto Battler von Riot Games, erfolgreich zu sein, gibt es unterschiedliche Strategien. In diesem Beitrag möchten wir euch den Sparer und den Hyperroller genauer vorstellen.

Warum stellen wir diese zwei Strategien vor? In Teamfight Tactics entscheidet sich viel über den Zufall, wie die Anzahl und Seltenheit der Items oder der Champions.

Doch manche Entscheidungen kann man selber treffen. Und dazu gehört vor allem, wie man mit der wirtschaftlichen Situation umgeht. Und in diesem Zusammenhang haben sich diese zwei Strategien herauskristallisiert.

Wer sich neben den Strategien intensiv mit Teamfight Tactics beschäftigen möchte, findet bei uns auf MeinMMO weitere Guides:

Strategie 1: Hyperrolling – Gold investieren und Einheiten leveln

Wie funktioniert diese Strategie? Beim Hyperroller geht es darum, dass ihr ab einem bestimmten Zeitpunkt viel Gold investiert, um 1-Gold-Einheiten möglichst schnell aufzuwerten.

Dazu wartet ihr bis zum Sieg über die Krugs, die NPC-Gegner am Ende von Stage 2. Vorher rollt ihr keine neuen Champions aus und levelt auch nicht. Ihr nutzt, was ihr vorgesetzt bekommt.

Nach den Krugs sucht ihr ganz aktiv nach Champions, die ihr auf Stufe 3 bringen könnt. Euer Level ist gering genug, um regelmäßig 1-Gold-Einheiten zu bekommen.

Achtet dabei auch auf die Spieler um euch herum und wählt gegebenenfalls die Champions, die andere noch nicht gekauft haben. Das erhöht die Chancen beim Auffinden der Einheiten, da ein gemeinsamer Pool von Champions genutzt wird.

Mehr zum Thema
Teamfight Tactics: Darum dominiert Pyke und so spielst du ihn auch

Wie zahlt sich die Strategie aus? Durch das frühe Aufleveln von 1-Gold-Champions solltet ihr nun in der Lage sein, die kommenden Runden zu gewinnen und so eine Siegesserie aufzubauen.

Diese Siegesserie entschädigt euch für das Gold, welches ihr an Zinsen verpassen werdet. Nach dem Aufleveln von ein oder zwei Champions solltet ihr wieder stärker sparen, um euch für das Lategame zu rüsten.

Was ist der Nachteil der Strategie? In der Regel kommt ihr mit dieser Strategie gut durch das Early- und Midgame. Solltet ihr jedoch keinen Champion auf Stufe 3 bekommen, ist ein Comeback nahezu unmöglich.

Außerdem fehlen eventuell Synergien für das Lategame. Das neu angesammelte Gold muss dann sinnvoll investiert werden.

LoL Teamfight Tactics Auto Chess

Strategie 2: Sparer – Gold sparen und auf T4-Champions setzen

Wie funktioniert diese Strategie? Wenn ihr lieber der Sparer seid, dann tut ihr genau, was der Name sagt. Ihr sammelt über viele Runden Gold, um dieses später ausgeben zu können.

Schon früh im Spiel solltet ihr euch dabei entscheiden, in welche Richtung eure Teamkomposition geht. Bevor es an die Krugs am Ende der Stage 2 geht, solltet ihr einmal leveln. Drei Runden später solltet ihr, je nach Verlauf des Spiels, bereits bei 50 Gold angekommen sein.

Euer Ziel sollte nun Level sechs sein, damit ihr häufiger an 4-Gold-Champions geratet. Diese solltet ihr sammeln und auf Stufe 2 aufwerten.

Mehr zum Thema
Teamfight Tactics Guide: Best Combo – Was und wie spielt der beste Spieler der Welt?

Wie zahlt sich die Strategie aus? Mit dieser Strategie solltet ihr einer der ersten Spieler sein, der sich einen 4-Gold-Champion auf Stufe 2 besorgt. Passt dieser dann noch in eure Team-Combo oder ist alleine stark wie Gnar oder Aurelion Sol, dann habt ihr einen großen Vorteil gegenüber anderen Spielern.

Mit dieser Strategie solltet ihr gut ins Mid- und Lategame kommen, da eure Einheiten meist seltener und alleine stärker sind, als die der anderen Spieler.

Was ist der Nachteil der Strategie? Durch das Sparen von Gold könnt ihr bereits im Earlygame viel Schaden bekommen. TFT ist da gnadenlos und ein Comeback unter 50% der Lebenspunkte ist meist schwierig.

Mitunter könnt ihr bereits aus dem Spiel ausscheiden, bevor ihr eure Combo vervollständigt habt. Deswegen sind gute Einheiten im Midgame sehr wichtig.

Teamfight Tactics News Download

Die richtige Strategie zum richtigen Zeitpunkt

Welche Strategie ist besser? Beide Strategien haben ihre Vor- und Nachteile. Meist solltet ihr euch nach den ersten Runden entscheiden, in welche Richtung es gehen soll.

Der Start ist dabei entscheidend. Findet ihr bereits zu Beginn 1-Gold-Champions, die ihr auf Stufe 2 aufwerten könnt, und habt gleichzeitig gute Items, dann lohnt sich das Hyperrolling.

Sind schon in den ersten Runden nicht die richtigen Champions dabei, solltet ihr vielleicht lieber euer Gold sparen und auf die Zukunft hoffen.

Auf dem PBE gibt es bereits den ersten neuen Champion und den Ranked-Modus zu Teamfight Tactics:

Mehr zum Thema
Teamfight Tactics: Ranked Modus und neuer Champion bereit zum Testen – So funktioniert es
Autor(in)
Quelle(n): Dot Esports
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.