Teamfight Tactics: Darum dominiert Pyke und so spielst du ihn auch

Im LoL Auto Chessm Teamfight Tactics, hat sich eine neue und starke Combo herauskristallisiert. Im Zentrum stehen der Champion Pyke und der Gegenstand Speer von Shojin.

Was macht Pyke so stark? Pyke ist Pirat und Assassine. Seine Fertigkeit lässt ihn durch Gegner hindurch gleiten. Wenn sein Schatten ihm dann folgt, betäubt er die Gegner, durch die er hindurch geglitten ist.

Das Besondere dabei ist, dass Pyke, während er von seiner Position zur neuen gleitet, unverwundbar ist. Im Anschluss setzt dann auch das Item Speer von Shojin ein.

Speer von Shojin stark auf Pyke

Was macht der Speer von Shojin? Nachdem der tragende Champion seine Fertigkeit eingesetzt hat, bekommt er durch den Speer von Shojin pro Angriff 15% seines Manas zurück. Der Speer setzt sich aus den Items Riesenschwert und Träne der Göttin zusammen, wie Ihr im Item Cheat Sheet zu Teamfight Tactics seht.

Der Speer von Shojin zählt aktuell zu den stärksten im Spiel, weil er vor allem magischen Champions schnell ihr benötigtes Mana besorgt, damit die ihre Fähigkeit zünden. Auch Pyke profitiert stark von ihm.

Mehr zum Thema
31 Sekunden zeigen, warum so viele Teamfight Tactics lieben

Wie sieht der Kampf mit Pyke aus? Aktuell lassen sich Items in Teamfight Tactics stacken, sodass man Pyke auch einen zweiten Speer geben könnte. So kann er mit zwei Angriffen bereits wieder volles Mana haben und erneut seine Fertigkeit einsetzen.

In einem typischen Teamkampf greift Pyke also zweimal an und ab diesem Zeitpunkt ist er nahezu unverwundbar. Er gleitet durch Gegner, stunnt sie, nutzt die Zeit, um das Mana aufzuladen, gleitet dann erneut durch Gegner und stunnt sie wieder.

Je nach Position der Champions könnte Pyke so nahezu endlos leben. Außerdem sorgt er für guten CC, wovon die gesamte Gruppe profitiert.

LoL Teamfight Tactics Auto Chess

Mit diesen Combos harmoniert Pyke gut

Welche Gegenstände sollte ich Pyke noch geben? Neben dem Speer von Shojin liebt Pyke auch den Phantomtänzer. Durch dieses Item weicht Pyke automatisch allen kritischen Treffern aus.

Fernkämpfer sind seine größte Schwäche, weil diese meist nicht von seinem Stun getroffen werden, wenn noch Nahkämpfer leben. Da auf ihnen aber meistens kritischer Schaden gesammelt wird, kann Pyke so problemlos überleben.

Ansonsten mag Pyke offensive Waffen wie Guinsoos Wutklinge oder Hextech-Gunblade, da diese auch magischen Schaden mit sich bringen.

Welche Champions passen zu Pyke? Pyke ist Assassine und mag entsprechend den Bonus für Assassinen. Am besten sammelt man alle Assassinen, da man sechs benötigt und es insgesamt nur 7 gibt.

Die Kombo der Assassinen war auch schon ohne das Wissen rund um Pyke und den Speer von Shojin beliebt.

In diese Aufstellung passt auch der Roboter Blitzcrank gut rein. Er zieht den entferntesten Charakter zu sich und nimmt ihn damit meist aus dem Spiel. Außerdem schafft er eine Lücke für Assassinen, in die diese reinspringen können.

Pyke selbst ist zudem Pirat, was besonders im Early Game für einen Zusatz an Gold sorgen kann. Mit Graves (Tier 1) und Gankplank (Tier 3) im Team gibt Pyke Euch Zusatz-Gold.

Diese Kombination wird bald einfacher, da auf dem PBE bereits der neue Piraten-Champion veröffentlicht wurde.

Da viele Piraten Gunslinger sind, ist dies ebenfalls eine mögliche Kombination, mit der Pyke harmoniert.

Pyke kann die Rolle eines Hyper-Carrys einnehmen. Der beste Spieler der Welt fokussiert sich jedoch auf einen anderen Champion:

Mehr zum Thema
Teamfight Tactics Guide: Best Combo – Was und wie spielt der beste Spieler der Welt?
Autor(in)
Quelle(n): invenglobal
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.