SWTOR lässt Gildensymbole designen, Spieler fürchten Space-Hakenkreuz

Für Star Wars: The Old Republic wurde ein neuer Patch angekündigt, der im April erscheinen soll. Ein Feature soll für individuelle Gildensymbole sorgen und Spieler erwarten jetzt schon, dass mit diesem System viel Unfug getrieben wird.

Was enthält Patch 5.10.2? Das neue Update im April soll den Namen „Vorboten des Sieges“ tragen und vor allem Quality of Life-Änderungen mit sich bringen.

Dazu zählen neben den neuen Gildensymbolen eine Überarbeitung der Vorschaufenster. Dort sollen:

  • Charaktere auf den Transportmitteln
  • Emotes, Stimmungen und Erholungsfähigkeiten
  • und visuelle Effekte

besser dargestellt werden. Von neuem Content ist in der offiziellen Ankündigung jedoch keine Rede.

SWTOR Imperium vs Republic

Space-Hakenkreuze und Wiener Würstchen

Im Reddit wird das neue Feature für die Gilden mit Interesse und Skepsis aufgenommen. Während viele Spieler gespannt sind, wie viele Freiheiten man bekommt, erwarten andere eher Unfug bei der Gestaltung.

Was lässt sich alles selbst designen? Auf dem Vorschau-Bild zum neuen Gilden-Feature sehen wir bereits, dass es Symbole und Details gibt, aus denen gewählt werden kann.

Diese lassen sich dann so präzise wie möglich in den Farben gestalten.

Kann man mit den Symbolen Unfug treiben? Auch wenn einiges bei den Gildensymbolen bereits vorgegeben wird, vermuten viele Spieler im Reddit, dass man das System ausnutzen kann, um rassistische oder andere anstößige Bilder zu kreieren.

Der Nutzer Medullah sagt ganz klar, dass man niemals die Kreativität der Spieler unterschätzen sollte.

Kein freies Zeichnen erlaubt: Laut dem Reddit-Nutzer swtorista wurde sogar im Livestream von The Old Republic über ein Feature zum freien Zeichnen gesprochen.

Dass es diese Neuerung nicht ins Spiel geschafft hat, dürfte aufgrund der Erfahrungen mit dem Internet für jeden nachvollziehbar sein.

SWTOR Companions Iokath

Spieler fordern Content, statt Verbesserungen

Im offiziellen Forum hingegen brennt aktuell die Luft verglichen mit dem Reddit. Die Spieler dort fordern vehement neuen Content und wollen sich nicht mit den kleinen Verbesserungen zufriedengeben.

Kein Story-Content in Sicht: Am 12. Dezember 2018 kam der letzte, größere Patch ins Spiel. In „Belagerung der Jedi“ stand der Krieg zwischen Imperium und Republik wieder im Fokus.

Seitdem kam jedoch nur ein kleiner Patch, der einen einzigen Boss ins Spiel gebracht hat.

Für 2019 gibt es keine Roadmap, dabei warten die Spieler gebannt auf neuen Story-Content. Einzige Hoffnung scheint aktuell die Star Wars Celebration im April zu sein. An dieser möchten die Entwickler des Spiels teilnehmen.

Mehr zum Thema
SWTOR gibt keine Roadmap für 2019, Fans hoffen auf Erweiterung
Autor(in)
Quelle(n): SWTOR WebsiteReddit
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (10)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.