Großer Streamer gesteht: Er hat im Steam-Hit Among Us gecheatet – „Für den Content“

Großer Streamer gesteht: Er hat im Steam-Hit Among Us gecheatet – „Für den Content“

Der ehemalige Twitch-Streamer Ludwig „Ludwig“ Ahgren offenbarte nun ein großes Geheimnis: Er cheatete zum damaligen „Among Us“-Hype, damit seine Videos und Streams spannender für die Zuschauer werden.

Was ist Among Us für ein Spiel? Ihr könnt zusammen mit 14 anderen Spielern als kleine Weltraum-Techniker umherstreifen. Dabei sind Verräter unter euch, die nach und nach alle anderen umbringen wollen.

Ihr müsst die Verräter in Diskussionsrunden entlarven, sie damit aus dem Raumschiff werfen und währenddessen verschiedenste kleine Aufgaben lösen, dessen Abschluss euch ebenfalls den Sieg einbringen kann.

Was war der „Among Us“-Hype? Im Jahre 2020 trendete Multiplayer-Survival plötzlich auf Steam, Twitch und den App-Stores der Smartphones. Grund dafür waren zahlreiche Streamer, die Among Us plötzlich für sich entdeckten, obwohl es schon 2018 erschien.

Die Zahlen für 2020:

  • Über 419 Millionen Stunden wurde Among Us angeschaut.
  • Beinahe 900.000 Streamer übertrugen das Game auf ihrem Twitch-Kanal.
  • Einer davon war Ludwig, der, neben Minecraft und Rust, durch Among Us an Popularität gewann.

Die ersten erfolgreichen Streamer auf Twitch seht ihr in unserem Video:

Twitch: Wer waren eigentlich die ersten erfolgreichen Streamer?

Ludwig gesteht: Ich cheatete für spannenden Content

Was brachte Among Us für Ludwig? Während ihm Anfang 2020 durchschnittlich 3.000 bis 4.000 Zuschauer bei seinen Streams beiwohnten, waren es am Ende des Jahres etwa 20.000 Leute.

Auch auf YouTube machte sich sein Erfolg bemerkbar: Er spielte mit den bekanntesten Twitch-Streamern und YouTubern in einer Lobby. Dabei waren unter anderem PewDiePie, Pokimane und Sykkuno – das Video generierte über 1,2 Millionen Aufrufe. Weiterhin zockte Ludwig mit dem Programmierer und dem Zeichner von Among Us.

Der Multiplayer-Survival brachte Ludwig also einiges an Bekanntheit mit und nun gestand der YouTuber: Ich habe für den Content gecheatet.

Was sagte Ludwig? „Ich habe gecheatet“, leitete der 26-Jährige sein Geständnis im Podcast „The Yard“ ein. Einer seiner Gesprächspartner fragte daraufhin „In was? In der Schule, ja, natürlich?“. „In Among Us!“, entgegnete Ludwig darauf und erklärte, wie er cheatete:

Für interessante Inhalte, habe ich auf den Chat geachtet, der im Emote-Only-Modus war und ich konnte ahnen, wen sie mit den Emotes meinten [der, der Verräter sein sollte]. (…) Und dann habe ich den Inhalt danach gerichtet, aber nicht im genialen Sinne. Sondern so: „Oh, Sykkuno ist der Verräter? Lass mich das ganze Spiel mit ihm abhängen, um dann so zu tun, als wäre ich total manipuliert worden.“

Ludwig
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Für Mobile-Nutzer: Ab Minute 45:04

Dies könne man vergeben, sagten die Podcast-Mitglieder und fragten Ludwig allerdings, ob er auch in Turnieren cheatete – dies verneinte der Streamer vehement, dabei war er wohl „sehr ehrlich“ und schloss den Chat.

Streamer-Kollegen sind schockiert: „Ich vertraue nie wieder“

Was sagen seine Streamer-Kollegen? Während eines Minecraft-Streams spielten Sykkuno, Ludwig, Disguised Toast und andere Streamer zusammen. Dort schaute Disguised Toast den Podcast mit dem Cheat-Geständnis von Ludwig: „Ich habe Neuigkeiten, Leute“, fing Toast an und fuhr fort: „Meine gesamte Freundschaft mit jemandem hier, basierte auf einer Lüge, weil er in Among Us cheatete.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Er dachte, Ludwig sei ein guter Spieler im Survival, schrieb ihm dies als allererste Nachricht und sie wurden daraufhin Freunde, aber „als er Among Us mit uns spielte, schaute er auf den Chat!“, rief Toast enttäuscht.

„Ich vertraue nie wieder“, sagte Disguised Toast, als die anderen Streamer schockiert „was?“, „wirklich?“, durcheinander riefen. Ludwig klärte die Situation auf und die anderen sagten daraufhin nichts mehr oder verstanden, warum er cheatete.

Mehr News zu Twitch: Twitch-Streamer Sodapoppin sagt nach Bann: Sogar meine Familie fragte, ob ich Rassist sei

Quelle(n): SullyGnome Trending Games, SullyGnome Ludwig
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x