Skyforge-Publisher bringt MMORPG Ashes of Creation in Europa raus

My.com, Publisher der Onlinespiele Skyforge, Revelation Online und Armored Warfare gab bekannt, das kommende Indie-MMORPG Ashes of Creation in Europa zu vertreiben.

My.com übernimmt Publishing von Ashes of Creation

Endlich ein Publisher. Die Interpid Studios kümmerten sich bislang komplett selbst um ihr MMORPG Ashes of Creation. Keine leichte Aufgabe für ein kleines Indie-Studio. Doch nun bekommen sie Unterstützung eines erfahrenen Publishers, der sich um die Vermarktung des Online-Rollenspiels in Europa kümmert.

My.com erklärt in der Pressemeldung, dass man gemeinsam mit den Intrepid Studios nun die Weichen stellt, um „den Traum“ Ashes of Creation nicht nur wahr werden zu lassen, sondern auch das Genre zu revolutionieren.

Ashes of Creation Gameplay 2

Das sagen die Verantwortlichen.„Ich bin überglücklich, dass wir gemeinsam mit unseren Partnern Mail.RU und My.com Ashes of Creation zu internationalem Durchbruch verhelfen werden“, so Steven Sharif, Gründer und Creative Director von Intrepid Studios. „Unsere Partner glauben genau wie wir an die großen Ziele, die wir mit Ashes of Creation verfolgen. Diese Partnerschaft ermöglicht uns, das großartigste MMORPG zu entwickeln, das man sich vorstellen kann.“

„Wir fühlen uns geehrt Intrepid Studios bei dem Abenteuer begleiten zu dürfen, mit Ashes of Creation ein wirklich revolutionäres MMORPG zum Leben zu erwecken. Wir sind begeistert welche Richtung das Spiel einschlägt, dass ihre Vision bei Gamern weltweit ankommt überrascht uns nicht“, sagt Volker Boenigk, Head of Product bei My.com. „Wir freuen uns ausserordentlich mit dem Studio zusammenarbeiten zu können, um Ashes of Creation in Europa zu veröffentlichen.“

Ashes of Creation klingt nach Everquest Next – Ihr formt die Welt

Spieler verändern die Welt. Ashes of Creation möchte den Spielern mehr Kontrolle über die Spielwelt geben und dafür sorgen, dass auch wirkliche Auswirkungen auf alle Taten zu sehen sind. Eure Aufgabe ist es, gemeinsam eine verlorene Welt wieder aufzubauen und deren Geheimnisse zu ergründen.

Dabei müsst ihr nicht nur ums Überleben kämpfen, sondern dafür sorgen, dass sich die Welt anhand eines Node-Systems so entwickelt, wie ihr dies braucht, um eure Ziele voranzutreiben.

Ashes of Creation könnte das westliche MMORPG werden, auf das wir alle warten

Ein Release-Datum für Ashes of Creation wurde noch nicht genannt. Das MMORPG befindet sich derzeit kurz vor dem Start der ersten Alpha-Phase.

Update: Fans haben kritisch auf die Entscheidung für My.com reagiert. Das hat zu einem neuen Statement des Chefs von Ashes of Creation geführt:

Bei Ashes of Creation brennt der Baum – Fans fürchten nun Pay2Win
Autor(in)
Deine Meinung?
4
Gefällt mir!

26
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fabian Kroback
Fabian Kroback
1 Jahr zuvor
Fabian Kroback
Fabian Kroback
1 Jahr zuvor

Hier mal die wichtigsten Punkte des Discord Q&A mit Steven von heute Abend, das sich natürlich in erster Linie mit diesem Thema beschäftigt hat. Da der Discord-Channel so voll war, war es teilweise (aus technischen Gründen) wirklich schwer etwas zu verstehen, aber das Wichtigste ist glaube ich durch gekommen. Auch wenn es meine Worte sind, ist es das was Steven gesagt hat – was davon so kommt wie er es sich vorstellt, werden wir sehen:

Die Entscheidung nicht selbst zu publishen, sondern auf Publisher zurückzugreifen, ist der Tatsache geschuldet, dass die Entwicklung so schnell voran geht und auch weiterhin voranschreiten wird und das Projekt so groß geworden ist, dass man einen gleichzeitigen Start in allen Regionen anders nicht gewährleisten kann
Die Suche nach einem geeigneten Publishern und Gespräche haben sich über 5 Monate hingezogen und man hat dabei alle Möglichkeiten in Betracht gezogen.
Man hat sich für Mail.ru/My.com entschieden weil diese die Kapazitäten mitbringen, um ein Projekt dieser Größe zu stemmen. Zudem konnte hier die Kontrolle über das Spiel bei IS bleiben und man teilt dort die Vision von Ashes of Creation und will bewusst einen neuen Weg ohne P2W und mit einem westlichen Entwickler gehen, um einen neuen Weg einzuschlagen. Gemeinsam kann man das ändern, worüber sich MMO-Spieler in den letzten Jahren beklagt haben und etwas in der Industrie verändern. Hätte My.com diese Vision nicht vollauf geteilt, wäre man diese Partnerschaft nicht eingegangen.
Zudem steuert My.com beträchtliche Ressourcen zum Projekt bei, die dort direkt wieder investiert werden können.
Aufgrund der Größe des Projekts wird es für My.com einen besonderen Stellenwert einnehmen und Toppriorität besitzen. Es wird eine sehr enge Zusammenarbeit geben in der sämtliche Bedenken, die die Community hat mit My.com erörtert werden.
Intrepid Studios behält die vollständige Kontrolle was die Gestaltung des Spiel angeht, My.com wird den Server, Support und das Zahlungssystem übernehmen. IS stellt der Community weiterhin Forum und Discord, My.com mag aber ähnliche Plattformen anbieten.
Es wird auch laut Vertrag weiterhin kein Pay2Win geben.
Es wird genaue Vorgaben zu den minimalen Serverspezifikationen geben
Sämtliche Spieleinhalte wie Patches und Updates kommen ausschließlich von IS
Der Launcher wird vermutlich von IS kommen und es wird eine 2 Faktor Authentifikation geben
Für die Lokalisierung stellt IS diverse Werkzeuge zur Verfügung, die den Prozess vereinfachen und beschleunigen sollen
Zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen für Accounts und das Zahlungssystem sind vertraglich zugesichert. Sollten sich dort Unzulänglichkeiten zeigen, werden diese mit My.com besprochen und behoben
Es war IS sehr wichtig, dass sämtliche Kickstarter und sonstige Pakete zu 100% transferiert werden und das Referralprogramm weiter geführt wird.
Ob es einen Region Lock geben wird kann man im Moment noch nicht sagen, tendenziell aber eher nicht
In NA wird IS definitiv selbst publishen, in OCE wahrscheinlich auch, da man dort bisher keinen Publisher gefunden hat.
Alles in allem hatte Steven Verständnis für die Befürchtungen der Community es schien aber so, als sei My.com wenn nicht vielleicht die einzige, aber zumindest die beste Lösung für IS. Er bat um das Vertrauen, um zusammen mit Ashes of Creation und My.com einen neuen Weg beschreiten zu können, der richtungsweisend für die MMORPG-Industrie sein soll.

Valentin Gareth
Valentin Gareth
1 Jahr zuvor

Nach meinen persönlichen, langjährigen Erfahrungen mit My.com MMO’s wie Skyforge und Allods Online, kann ich nur sagen, dass das eine der schlechtesten Entscheidungen ist, die Intrepid hätten treffen können.

Das verdirbt mir sämtliche Vorfreude, die ich theoretisch auf AoC gehabt hätte. Es ist absolut unglaubwürdig, dass es nun NICHT p2w in Europa wird. Die Gier von My.com wird diesem Spiel nach und nach ein widerwärtiges Halbdasein mit einer kleinen, reichen, elitären Community und ein paar wenigen besonders resilienten Spielern bescheren, welches dann langsam ins Vergessen stürzt, so wie auch über Skyforge (und früher Allods) nur noch dann berichtet wird, wenn man über sonst nichts reden kann.

Für mich ist es weniger eine Hiobsbotschaft; eher ein Anlass mehr, mich größtenteils aus dem Genre zu verabschieden.

c0ug4r
c0ug4r
1 Jahr zuvor

Intrepid Studios Standpunkt zu P2W war und ist eindeutig: Definit kein P2W (oder auch nur Pay to Convenience). Das wurde gestern auch mehrmals unterstrichen und ist auch so ganz klar mit my.com vereinbart. Zusätzlich wird my.com keinen gestalterischen Einfluss aufs Spiel haben, der bleibt zu 100% bei IS.

Sorgen macht man sich in der Community eher um den schlechten Customer Support, Serverperformance und Datenschutz. Zwar wurde in der Richtung viel beschwichtigt und Maßnahmen zugesichert, aber was soll man auch anderes machen, als zu sagen, dass daran gearbeitet wird.

Selbst wenn alles glatt über die Bühne gehen sollte, bis dahin bleibt es ein schlechtes Zeichen nach Außen, das wohl viele europäische Spieler abschrecken wird sad

Kuppel
Kuppel
1 Jahr zuvor

Da wird der Bock zum Gärtner gemacht….

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Ich halte nichts von My.com. Schnell die Leute ausbeuten und dann die Spiele fallen lassen. Spätestens nach Cloud Pirates werden die nie wieder einen Cent na mir verdienen. Also ist AoC für mich gestorben, sofern es nur über My erhältlich sein wird!

Tharsonius
Tharsonius
1 Jahr zuvor

MyCom? Deren Ernst? Eine schlechtere Entscheidung hätten sie kaum noch trefffen können. Damit wird Ashes of Creation zu Creation of Ashes…..

Lootziffer 666
Lootziffer 666
1 Jahr zuvor

freut mich, dass sie my.com als Publisher haben.

Jürgen Fröhlich
Jürgen Fröhlich
1 Jahr zuvor

na da bin ich mal gespannt ob das gut geht, nach meine Erfahrungen mit MyCom sehe ich da schwarz.

c0ug4r
c0ug4r
1 Jahr zuvor

Mit dieser Entscheidung schraubt man die Erwartungen so weit runter, dass man am Ende nur positiv überrascht werden kann, wenn’s doch irgendwie gut gehen sollte…
… naja, irgendwie muss man sich das ja schön reden sad

Im Ernst, es spielt immer noch eine Rolle, wie genau der Vertrag gestrickt ist und Steven Sharif hat mehrfach ein vollkommen unumstößliches Nein zu P2W gegeben. Bricht er dieses Versprechen, ist Ashes Geschichte. Bleibt wie immer nur abwarten und Tee trinken.

Automac
Automac
1 Jahr zuvor

Skyforge hatte am Anfang auch keine Pay2Win-Elemente. Das lag doch eher daran dass es dann gefloppt ist von den Spielerzahlen…Irgendwie müssen die ja Geld verdienen

c0ug4r
c0ug4r
1 Jahr zuvor

Ja, ist eben die Frage nach Ursache und Wirkung. Wurden die Spiele P2W weil my.com ganz doll böse Publisher sind oder blieb einfach keine andere Wahl, weil die entsprechenden Spiele schon von Grund auf keine Zukunft / kein Potenzial hatten. Kann ich nicht beurteilen und warte lieber ab. Rumheulen kann ich später noch grin

Tharsonius
Tharsonius
1 Jahr zuvor

Spätestens bei revelation hatten sie die Wahl nicht böse zu sein. Stattdessen entschlossen sie sich dazu ein großartiges game ad
absurdum zu führen…

Dawid
Dawid
1 Jahr zuvor

Das schauen wir uns mal an https://uploads.disquscdn.c

Deader
Deader
1 Jahr zuvor

Habt ihr sie noch alle? Wirklich ? Omg!!!!!
Wie dämlich muss man sein? Da werden sich aber die baker freuen….

Rip! Für sowas hab ich überhaupt kein Verständnis ????

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Jap, Baker wurden bei My.com bisher IMMER verarscht und ausgenommen.
Nie wieder etwas von My.com!

SU EZ
SU EZ
1 Jahr zuvor

Hätte ich das vorher gewusst hätte ich das ganze nicht auf Kickstarter unterstützt

Max
Max
1 Jahr zuvor

Rip. Wir man nur so bescheuert sein kann und zu mycom geht?!

Jyux
Jyux
1 Jahr zuvor

RIP Ashes of Creation sad

blackst0rm
blackst0rm
1 Jahr zuvor

Genau das dachte ich auch gerade…

SU EZ
SU EZ
1 Jahr zuvor

Ja echt schade

DanteDeReaper
DanteDeReaper
1 Jahr zuvor

War das Game eigentlich mehr auf PvE oder PvP ausgerichtet?

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Beides, wobei es ja eine sich verändernde Welt sein soll und dies geschieht alles nur durch PvE.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

ist in Ordnung, gibt schlimmere ^^

Max
Max
1 Jahr zuvor

Bullshit. Das Spiel wird nun dank mycom genau so in der Versenkung verschwinden wie Revelation und Skyforge..
Mycom kann nur Abzocke auf lange Zeit!

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Echt? Ich wüsste da keinen!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.