Diablo 2: Resurrected startet Beta – Ihr könnt über einen Monat vor Release spielen
Breaking

Blizzard hat bekanntgegeben, dass vor dem Release von Diablo 2: Resurrected eine Early-Access-Beta kommt. Diese beginnt schon im August 2021 – über einen Monat vor dem eigentlichen Release.

Wann und wo ist der Early Access? Bereits am Freitag, den 13. August 2021 fängt die Vorab-Beta von Diablo 2: Resurrected an. Der Startschuss fällt um 19:00 Uhr deutscher Zeit. Der Beta-Test läuft bis zum Dienstag, den 17. August.

Die Early-Access-Beta kann auf fast allen unterstützten Plattformen gespielt werden: PC, Xbox One, Xbox Series X|S, PlayStation 4 und PlayStation 5. Für den Early Access benötigt ihr Xbox Live Gold, falls ihr auf der Xbox spielt. Zum Release benötigt ihr entsprechend ebenfalls Xbox Live Gold oder PlayStation Plus zum Spielen im Multiplayer. Im Early Access ist PS Plus derweil nicht Voraussetzung.

In allen Tests werden sowohl Multiplayer als auch Cross-Progression unterstützt. Bis zu 8 Spielern können gemeinsam zocken. Eine Beta auf der Nintendo Switch ist im Moment nicht geplant.

Wie kann ich Diablo 2: Resurrected früher spielen? Um die Early-Access-Beta spielen zu können, müsst ihr entweder Diablo 2: Resurrected oder die Prime Evil Collection vorbestellen. Dann erhaltet ihr garantieren Zugang.

Alternativ könnt ihr auf die spätere Open Beta ohne Early Access warten. Diese startet am Freitag, den 20. August, ebenfalls um 19:00 Uhr deutscher Zeit und erfordert keine Vorbestellung. Die Open Beta endet am 23. August. Erspielter Fortschritt aus dem Early Access wird in die Open Beta übernommen. Vor dem Release wird der Fortschritt jedoch zurückgesetzt.

Wann erscheint Diablo 2: Resurrected? Der offizielle Release vom Diablo-2-Remaster ist der 23. September 2021, also genau einen Monat nach Ende der Open Beta.

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Das Fazit zur Diablo-2-Alpha von den Kollegen bei der GameStar.

5 Klassen, 2 Akte

Welche Inhalte bietet die Beta? Ihr könnt in der Beta die ersten beiden Akte von Diablo 2 spielen und testen. Auch die Klassenauswahl ist beschnitten, von den 7 spielbaren Klassen zum Launch werden im Beta-Test nur 5 spielbar sein:

  • Amazone
  • Barbar
  • Zauberin
  • Druide
  • Paladin

Die Assassine und der Nekromant werden dann zu Release spielbar sein, ebenso wie die noch verbleibenden Akte des Spiels. Mehr zu den Inhalten erfahrt ihr hier auf MeinMMO: Diablo 2: Resurrected als Remaster – Alles, was ihr zum Release wissen müsst

Die Tests stehen zudem unter keinem NDA, alles kann also aufgezeichnet und gestreamt werden. Auch Controller-Support für die Konsolen-Versionen soll gegeben sein, allerdings befindet sich dieser noch in der Test-Phase. Es kann also sein, dass ihr auf Bugs stoßt.

Übrigens ist das Remake von Diablo 2 nicht nur für Nostalgiker ein Titel, den man beobachten sollte:

Diablo 2 nach 21 Jahren zum ersten Mal spielen – Warum ist es so faszinierend?

Quelle(n): Blizzard
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
43 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Keragi

Sehr gut ich freue mich 🙂

Nicknapper

Vielleicht wäre noch zuerwähnen das zwar der Erspielter Fortschritt aus dem Early Access in die Open Beta übernommen wird, aber dieser Fortschritt geht beim Release wieder verloren. Ich weiß das das bei nem Beta Test normal ist, aber vllt sollte das nochmal erwähnt werden bevor Leute anfangen hart 2 Akte zugrinden um dann nachher wieder bei 0 zustehen xD

Q: Will my progression from the Beta carry over to the next test?A: If you participate in the Early Access weekend, your progression from that test will carry over to the Open Beta, which kicks off on August 20.
PLEASE NOTE: Your progression from the Early Access or Open Beta will not carry over to the LIVE release.

Quelle: https://news.blizzard.com/en-us/diablo2/23688836/play-diablo-ii-resurrected-during-the-early-access-and-open-beta

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Nicknapper
VValdheim

Danke für die Info. Habe nämlich nach dieser soeben im Artikel gesucht. Auch wenn es für gewöhnlich klar ist dass so verfahren wird, habe ich diese Info trotzdem gerne nochmal bestätigt.

Klabauter

Weiß einer ob man es auf dem PC mit dem Controller spielen kann? Wenn nicht hole ich es mir lieber für die PS5. Die Konsolenumsetzung von D3 ist genial und macht das Spiel für mich deutlich angenehmer spielbar.

Nicknapper

Q Will the Beta have controller support
A The Open Beta will have controller support. However, this is still under development so any feedback will be valuable for us during this testing phase

Also ja wird sie haben. Aber ich denke das du auf die barrel roll verzichten musst 😉

Quelle: https://news.blizzard.com/en-us/diablo2/23688836/play-diablo-ii-resurrected-during-the-early-access-and-open-beta

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Nicknapper
Simon

Cross-Progression ?, Progression wäre mal gewesen sie hätten sich um Cross-Play gekümmert…

angron988

Was heißt “Cross-Progression” überhaupt?
Ich kann auf dem PC einen Char erstellen und ihn dann auf der Playstation weiterspielen – aber ich könnte jetzt nicht mit nem Kumpel zusammen zocken, wenn er auf PS ist und ich auf PC?

Simon

Genau so, ich hätte mir den neuen Oldie ja gekauft, hätte ich (PC) das mit nem Kumpel (PS5) zusammen zocken können. Das wäre dann Cross-Play gewesen, so warte ich auf sein Urteil & vielleicht ist es mir dann das Geld wert. Cross-Progression bedeutet einfach nur du kannst deinen Fortschritt auf anderen Plattformen weiterspielen & bitte nicht vergessen für jede Plattform darfst du den Titel extra kaufen ?

Chitanda

Und wieder Sabbern alle nur und stopfen dem mysogynverein das Geld in den rachen als sei nie was gewesen. Peinlich aber so sind die blizzard Kunden heutzutage sabbernde Kreditkarten zückende Zombies. So wird sich auch sicher was bei den großen verändern wenn ihr ihnen das Konto weiter schön voll macht

Chafaris

Hehe. Hab den Artikel sowie die ersten Kommentare (“Gilomat” “Ui, da freu ich mich drauf” etc.) gesehen und dachte ähnlich, habe mich dann aber mit einem Kommentar zurückgehalten.

Da du aber nun den Vorstoß gewagt hast, schließe ich mich dem mal an.

Es ist erschreckend. Als wäre nie etwas gewesen, als wäre alles beim alten. Ein neues Spiel kommt und zack, springen alle drauf an und zücken, wie du es treffend formuliert hast, die Kreditkarte.

Dauert nicht lange und wir erhalten die:

“Noch ist nichts bewiesen”
“Was hat denn so ein Skandal mit dem Spiel zu tun”
“Da arbeiten auch Menschen die nichts mit diesem Skandal zu tun haben”

Kommentare.

Klassische Vogel-Strauss-Taktik und meines Erachtens nach wirklich sinnbildlich für die Gamerschaft. Leider 🙁

Chitanda

Mehr gibt es nicht zu sagen 🙂

dheimos

@Chitanda und @Chafaris:
Ich finde es gut, eine Unternehmens-Politik grundsätzlich nicht weiter zu unterstützen, wenn klar ist, dass viele Dinge ganz schief laufen in punkte menschenverachtendem verhalten!
Aber: Legt ihr diese Rangehensweise auch bei anderen Dingen im Leben wie z.B. Lebensmitteln und Kleidung zugrunde? Kauft ihr nur Produkte, bei denen der Mensch und die Welt nicht ausgebeutet wird? WISST ihr überhaupt bescheid darüber?
Mir geht es um folgendes: Es ist schön, andere zu belehren, aber wo sind bei euch die Grenzen? Nur im Bereich der sexuellen Belästigung/Misshandlung von Frauen?
Oder auch wenn es darum geht, dass Kinder im Kongo für eure Phones (möglicherweise, sofern ihr sie habt) oder auch ggf. mal für E-Autos usw. die seltenen Erden abbauen?
Denn wie gesagt, es ist gut, aktiv negative Firmenpolitik nicht zu unterstützen, aber kauft ihr eure Kleidung nur bei Trigema?
Es ist sehr schwer diese Grenzen festzumachen, da man sie selbst ganz häufig nicht einhält! Es ist leicht über andere zur urteilen, aber man sollte da auf sich selbst schauen!
Wie ich in anderen Kommentaren auch schon mal geschrieben habe: Ich finde, dass Blizzard auch den Bach runtergeht, aber man kann es auch so sehen: Ich kaufe D2R, einerseits, da ich es gerne haben will und die Arbeit derer, die sich dafür Mühe gegeben haben, honoriere und andererseits: Ich will nicht kollektiv die bestrafen, die sauber sind und bei Blizzard arbeiten, sondern ihnen weiterhin eine Chance geben!
Natürlich denke ich auch an mich, aber wie gesagt….wenn es danach geht, darf ich am Ende kein Auto mehr fahren, denn mein CO2 verpestet auch die Luft, was widerum andere am Ende töten könnte.

Ich finde das Urteilen zu leicht! Ein kritisches Auseinandersetzen ist das richtige, wenn man sich dann bewusst doch für etwas entscheidet, mit einer guten Begründung, ist das vollkommen okay.

monk

“Da arbeiten auch Menschen die nichts mit diesem Skandal zu tun haben”

und was daran ist so schlimm? deiner meinung nach soll blizzard also dicht machen und alle auf die straße setzen?

Chafaris

Hach ja, hat ja nicht lange gedauert….

Und was soll deiner Meinung nach passieren? Nichts? Alles weiter wie bisher? Schön brav alles kaufen, die Klappe halten und diese Firma unterstützen?

Schon mal daran gedacht, dass man auch als Verbraucher ein Zeichen setzen kann? Dass man seinen Unmut zum Ausdruck bringen kann?

Schlimm ist daran nichts, wie du es so gerne formulierst und meine Aussagen in ein falsches Licht rückst.

Im Gegenteil, mir tut es für die “guten” Mitarbeiter sehr Leid. Aber leider hat sich bei Blizzard seit vielen Jahren ein bestimmtes Bild einer Unternehmenskultur abgezeichnet und dies rächt sich nun. Und sorgt dafür, dass ich, als Verbraucher, das einzige Zeichen setzen kann, welches irgendeine Form von Bedeutung hat. Ich entziehe dieser Firma mein Geld, bzw. verweigere es ihnen.

Ich für meinen Teil habe entschieden die Firma und die Produkte dieser Firma zu meiden, ungeachtet dessen, dass ich mit Blizzard Spielen groß geworden bin und mit diesen viele positive Erinnerungen verknüpfe.

Chitanda

This

monk

Und was soll deiner Meinung nach passieren? Nichts? Alles weiter wie bisher? Schön brav alles kaufen, die Klappe halten und diese Firma unterstützen?

es ist schon viel passiert um es zu bessern und es wird noch mehr passieren. also wo ist das problem? schön, dass du blizzard nicht mehr unterstütze willst. deshalb muss man aber nicht die leute runtermachen, die weiter blizzard games spielen wollen. genau das machst du nämlich mit deinem kommentar.

mit deiner ansicht dürftest du sehr sehr viele der großen firmen nicht mehr “unterstützen”. ich hoffe, du hast keinen amazon account.

Chafaris

Ok, nochmal gaaaanz langsam 😉

Ich mache hier nicht all diejenigen herunter, welche Blizzard Spiele spielen, sondern vielmehr diejenigen, welche sich gegen Blizzard und die dort vorherrschenden Umstände aussprechen und dann dennoch deren Artikel kaufen ;).

monk

Ich mache hier nicht all diejenigen herunter, welche Blizzard Spiele spielen, sondern vielmehr diejenigen, welche sich gegen Blizzard und die dort vorherrschenden Umstände aussprechen und dann dennoch deren Artikel kaufen ;).

doch, genau das machst du

Es ist erschreckend. Als wäre nie etwas gewesen, als wäre alles beim alten. Ein neues Spiel kommt und zack, springen alle drauf an und zücken, wie du es treffend formuliert hast, die Kreditkarte.

Chafaris

Na wenn du meinst. Dann ist das natürlich so 😉

monk

das ist nicht so, weil ich es meine. das ist so, weil du es genau so geschrieben hast. schönen tag noch.

Chafaris

Du kannst es auch nicht lassen, oder?

Wie gesagt (auch wenn du natürlich nochmal deinen Senf dazu geben musst…): Es ist genau so gemeint wie ich es dir erklärt habe. Wenn du es gerne anders lesen möchtest, bitte.

Scardust

Naja. Das Problem mit dem “Nichtkaufenweil” ist halt es kommt nicht an. Du bist ein Kunde weniger. Nehmen wir an 5 von 10 Kunden sagen “ich hätte es gekauft aber wegen den letzten Ereignissen davon abgesehen”. Du siehst 50% haben Produkt X aus diesem Grund nicht gekauft.

Versetze dich mal in die Sicht der Firma. Diese sieht nur 5 Verkäufe. Punkt. Es ist ja nicht so das dein Grund, den ich verstehe und nachvollziehen kann, dort irgendwie ankommt und sie wissen was der Grund dafür war.

Das zum einem, zum anderen wurde das Spiel ja von Vicarious Visions entwickelt. Gehören diese auch zum Skandal? Soweit ich weiß nein, daher müsste man hier auf differenzieren. Weil, wenn die nicht involviert sind dann macht es keinen Sinn den Job den sie gemacht haben abzustrafen weil es sein Ziel verfehlt. Ja gut Blizzard bekommt sicherlich auch sein Geld und das würde wiederum seine richtige Wirkung entfachen.

Ich kann beide Seiten verstehen.

Chafaris

Ja, du hast teilweise auch Recht, keine Frage.

Dennoch steht am Ende aller Tage Blizzard hinter diesem Spiel, unabhängig vom Entwickler.

Und wenn D2R weit hinter den Erwartungen bleibt und somit ein forecast nicht erfüllt wird, werden auch irgendwann die Investoren hellhörig. Und lediglich auf diese hört ja bekannterweise Act./Blizz.

Du hast schon Recht, eine differenzierte Sichtweise sollte beide Standpunkte gleichermaßen betrachten.

Am Ende aller Tage muss jeder Spieler selber wissen wie weit er gehen möchte oder eben nicht.

THQxic

Ich bin zwar auch ein sabbernder Zombie. Aber wenigstens hab ich noch ein bisschen Gehirn in meinem Kopf. Und wurde nicht misogyn verseucht.

  • Bin ganz deiner Meinung.

Auch ein bisschen eine Frechheit den Spieler gegenüber die Diablo2:Lord of Destruction besitzen.
(Eigentlich sollte das neue D:R. eine “kostenfreies Update” sein. Oder wurde am Inhalt etwas geändert? Für mich sieht das ganze aus wie ein Render-Patch. Und dieser wurde noch nicht einmal “gründlich” gemacht. Die Grafik/Gamefeeling entspricht nicht den heutigen Standard’s.)
Wenn ich ehrlich sein soll, find ich das Blizzard (wer ist das?) es sogar geschafft hat, das Spiel zu verschlechtern.

(… wenn man sich überlegt was für eine Mühe sich Blizzard damals gemacht hat:
Die Modelle wurden damals auf eine sehr einzigartigen Methode gerendert, dabei wurden die 3D-Modelle aus 16-verschieden Perspektiven/Frames gerendert, damit sie dem damaligen “Systemvoraussetzungen” entsprechen und die Modelle trotzdem lebhaft aussehen. Also wirklich etwas “Besonderes”. )
Und was die heutigen Verhältnisse angeht:
“Würde ich mir wünschen, wenn ein so namenhaftes Unternehmen wie Blizzard schon so viel Kapital und damit auch Möglichkeiten zur Verfügung hat, das Ergebnis dementsprechend anders/besser auszusehen hat.”

  • ich hätte “damals” freiwillig 24/7 für Diablo3 mit Enthusiasmus gearbeitet. Nun bin ich sogar froh das ich dies nie wirklich gemacht habe.

Einfach Schade für den Namen “Blizzard” (den Titel den ich zu Diablo2-Zeiten im Intro immer bewundert habe), zu dem ich früher aufgeblickt habe, nun Blick ich mit Demut auf sie herab. – Echt traurig

Chitanda

Ich war auch mehr als 12 Jahre Blizzard-Jünger..habe WoW, DIII, Star Craft II usw gezockt…aber halt der Skandal hat meine Sicht auf das Unternehmen radikal geändert.

Die Behandlung der Frau als 2 klassiges objekt oder befriedigung der fleischbeschau durch den mann ist ein generelles Problem der Menschheit verursacht durch viele Geschichtliche Faktoren.

Aber warum will ich Blizz nun brennen sehen?
Blizz war für mich immer ein Konzern mit werten die sie nach aussen getragen haben.
Offenheit, Diversität usw aber der Skandal zeigt das dies halt einfach nur scheiß PR war und uns Kunden die deren Leben finanzieren ans bein gepisst wurde rückt kohle raus glaubt mal schön den dreck den wir erzählen und fertig. Sowas kann man doch einfach nicht mehr unterstützen..und wo tut es blizzard weh? Bei der Kohle…das ist das einzige was man als Kunde machen kann denen das Geld entziehen damit die was merken.

Solange es die Horden von treu-naiv-Kunden gibt die schnell die Kreditkarte Zücken wird Blizzard uns immer weiter nur tolle PR vorsetzen und sich nen scheiß um Ihre Mitarbeiter kümmern und nichts ändern.

Allein das Fran Townsend im Unternehmen bleibt nach dem was sie im Zuge des Skandals abgeliefert hat…Mitarbeiter blocken auf sozialen Kanälen, die Anschuldigen als verdreht und abstruss und was weiß ich abtun…ist nen schlag ins gesicht für die guten Mitarbeiter die es noch gibt..und denen wünsche ich sogar ne gute Zukunft aber in nem anderen unternehmen.

Blizzard ist einfach nur noch Hohn die eure kohle wollen.

THQxic

Ich kann deine “Wut” nachvollziehen. (geht mir so “ähnlich”.)
Aber:
Ich wollte nicht den (ohne hin schon schlechten) Ruf noch tiefer in den Dreck ziehen.
Sondern:
Auf die Qualität von Diablo 2 hinweisen. (was schon zur damaligen Zeit großartig war)

Und: Warum das nicht mehr so ist?
Und dass obwohl so viel mehr Kapital & Möglichkeiten vorhanden sind.
Ich finde einfach Diablo: Ressurected hat eine schlechten Qualität!
Der dem Titel “Diablo2 remake” einfach nicht gerecht wird.

Bin ich der einzige wo findet das die Bewegungen der Charaktere irgendwie fehlerhaft/falsch aussehen?
(Das war das erste wo mir sofort aufgefallen ist. Und die Liste geht weiter!)

Das ist der Grund:
“Warum ich das Spiel aus “neutraler”-Sicht nicht mal mehr für “Gut” erachte.”
Aber was soll ich schon erwarten? – nach der Hintergrundgeschichte…

Ich wurde ja von Diablo3 schon so schwer enttäuscht.
(1.Beispiel:)
Der Fähigkeitszauber: Blizzard! Was soll das sein? Regen? Weinen? Tropfen vom Himmel?
Auf jedenfall ist es kein “Blizzard/Schneesturm”, da hab ich schon bessere Animationen gesehen.
Einfach: Traurig.

monk

Der dem Titel “Diablo2 remake” einfach nicht gerecht wird.

ist kein remake

Der Fähigkeitszauber: Blizzard! Was soll das sein? Regen? Weinen? Tropfen vom Himmel?

ist halt das diablo 2 blizzard.. wo ist das problem?

THQxic

Das Problem ist, das die Projektile die auf die Gegner herabfallen aussehen wie große Tränentropfen.
In Diablo 2 gab es wenigstens eine Mischung aus Eiszapfen/Gletschernadel.
Wo die Projektile mit einem gewissen “Kristall glitzern”-Effekt belegt waren.
Wenn man darauf achtet kann man sogar einen Farbverlauf von Schneeweiß zu Eisblau erkennen.
In D3 sind sie ganz ohne irgendwelche zusätzlichen “Licht Partikel”.
(immerhin ein Bodeneffekt, aber die Bodeneffekte bei D3 sind ja auch so Thema)

Remake dann eben in dem Sinne nicht.
Aber die kommenden Generationen werden, wenn überhaupt Diablo: Resurrected spielen, wo bis auf die Story/Inhalt Content alles schlecht gemacht wurde.

Auf der anderen Seite:
Wird man es ja schon merken das Blizz keine mehr so gute Spiele produziert.
Wenn dann die Spielerquoten früher oder später bei der Kongruenz landen.
Vielleicht klappt das “noch” mit den Lockangeboten, aber spätestens wenn “Project Titan” lachhaft sein sollte, werden die Pforten geschlossen sein.

monk

Aber die kommenden Generationen werden, wenn überhaupt Diablo: Resurrected spielen, wo bis auf die Story/Inhalt Content alles schlecht gemacht wurde.

wo wurde denn etwas schlecht gemacht? es gibt nur grafische änderungen, die fast alle extrem gut aussehen und QoL changes.

THQxic

Das würde ich dir wirklich gerne glauben.
Ich habe nicht umsonst geschrieben:
Echt traurig

Scardust

Ich finde auch du solltest mal 6 Monate einfach so ohne Bezahlung arbeiten. Was denkt ihr eigentlich? über den Preis kann man denken was man möchte, wem es zu teuer ist kann warten bis es Angebote gibt.

Jedoch zu fordern, es sollte ein kostenloses Update geben, also bitte, Menschen möchten auch was essen.
Oder habe ich etwas nicht mitbekommen und es war tatsächlich so gedacht?

THQxic

Ja ein kostenloses Update für diejenigen die sich Diablo2:LoD gekauft haben.
Für diejenigen die sich Diablo: Resurrected neu hohlen möchten spricht ja nicht’s dagegen dafür zu bezahlen.

Achso, ich hatte schon gehofft du unterstützt mich in meiner Meinung für Blizzard 24/7 kostenfrei arbeiten zu dürfen.
Ich denke für die Entwicklung einer PC-Spieles in dieser Liga, wären meine “eigenen Bedürfnisse” nebensächlich. Das ist aber trotzdem kein Grund Menschen zu “diskriminieren” @Blizzard.

luriup

Warum spielen dann noch so viele LoL?
Warum verkauft Ubisoft noch immer Assassins Creed Valhalla?
Bei Artikeln zu diesen Spielen sah ich keine Proteste.
Warum nicht?

Chitanda

Weil ich damals in meiner wow blase war und das nichmal mitbekommen habe.
Und LoL spiel ich schon dreimal nicht und Ubisoft habe ich 1 spiel…was ich mir auch nicht gekauft hätte wenn ich von dem Skandal damals was gewusst hätte.

MK89

Weil es die meisten Leute gar nicht interessiert. Mich auch nicht und darum spiele ich die Spiele, der von dir erwähnten Firmen sowie Blizzard spiele noch. Oder interessiert es jemanden, was Amazon mit seinen Angestellten macht? Die gleichen Leute, die angewidert tun “hüstel* asmo*hüstel* freuen sich aber auf das Spiel oder spielen Spiele einer japanischen Firma, wo auch noch viel altmodisch und sexistisch ist.
Also ja d2 werde ich spielen sowie d4 etc und morgen ist raid

Sires

Bei so einem Artikel hätte ich mir direkt einen Link zum XBox-Store (direkt zum Spiel) gewünscht. Da hättet Ihr und ich was davon > winwin und so 🙂

Keupi

Geilomat!

Neni

ui, da freu ich mich drauf

luriup

Ok also am WE schon mal reinschnuppern.
Bis zum 2. Akt normal ist ja nun wirklich nicht viel.
Lohnt fast gar nicht.

ShadowStrike1387

Schade, dass der Nekromant nicht spielbar ist… So werde ich erst am offiziellen Releasedatum in Diablo II: Resurrected starten. Nekromant und Druide waren meine Lieblingsklassen im alten Diablo II und wenn eine davon in der closed Beta fehlt, dann warte ich lieber bis das Spiel offiziell erscheint?

Darüber hinaus kann ich nicht erkennen, dass von irgendwelchen Boni gesprochen wird, wenn man das Spiel vorab schon spielt… Ein gewisser “Founder” oder “Early Access” Bonus wäre ganz nett gewesen…

Allen anderen, die es allerdings nicht abwarten können, ihr persönliches Kind der Nostalgie vor 20 Jahren wieder hautnah miterleben zu wollen, wünsche ich schaurigschöne Gänsehaut Momente in der Beta.

In diesem Sinne: Metzelt die Dämonen nieder, vielleicht sieht man sich ja zum 23.09. in der Hölle wieder??

Sagittarii

Seasons wird es dort nicht geben oder?

luriup

Es gab immer wieder mal Ladder resets,
dann muss man wieder von vorne anfangen.
Keine Ahnung wie lange die in D2R dauern.
Vlielleicht 3 Monate,vielleicht auch 6 wie im Orginal.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

43
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x