Blizzard ändert an Diablo 2 das, was euch schon seit 20 Jahren nervt

Nach dem ersten Alpha-Test im April gab es zahlreiches Feedback zu Diablo 2: Resurrected. Nun hat Blizzard vorgestellt, welche Änderungen daraus entstehen. Dazu gehört eine Neuerung, die Spieler des Originals besonders freuen dürfte.

Worum genau geht es? Anfang April lief die erste, technische Alpha zu Diablo 2: Resurrected, dem Remaster zum Klassiker Diablo 2. Die kam auch bei zahlreichen Fans ziemlich gut an. Dennoch wird es laut Blizzard nun auf Basis des Feedbacks einige Veränderungen geben.

Die meisten Änderungen gehen ins Detail und verändern nicht viel. So lassen sich beispielsweise für das Remaster überarbeitete Zaubereffekte an- und ausschalten und so auf das Original zurückstellen.

Eine deutlich größere Änderung dürfte vor allem Veteranen und Kenner des ursprünglichen Diablo 2 freuen: Es wird mehr Lagerplatz für euren Loot geben.

Diablo 2: Resurrected vergrößert Platz für euren Loot

Was ändert sich? Zu den beliebtesten Quality-Of-Life-Verbesserungen des Remasters gehört das größere Lager. Zunächst war eine Vergrößerung auf 100 Plätze angekündigt und in der Alpha spielbar. Außerdem ist das Lager geteilt, ihr könnt es also charakterübergreifend nutzen.

Warum ist das so besonders? Im Original hatte Diablo 2 gerade einmal 24 Lagerslots pro Charakter, die nicht geteilt waren. Für ein Spiel mit Hunderten Stunden Spielzeit und haufenweise Loot, den man sammeln kann, ist das ziemlich wenig.

Spieler mussten sich also anderweitig behelfen und griffen zu Mods, um ihren Lagerplatz zu vergrößern. Nach dem Alpha-Test wird das ohnehin schon größere Lager nun noch größer. Blizzard fügt 2 weitere Tabs hinzu. So wird es nun also statt 100 geteilter Itemslots offenbar 300 geben. Neben dem Charakter-Tab gibt es nun somit drei weitere. Insgesamt steht euch somit deutlich mehr Platz zur Verfügung.

Neben eurem Charakter-Tab gibt es nun drei weitere, die geteilt werden.

“Wenn es um die persönliche Lagertruhe der Spieler geht, verstehen wir, dass es sich um eine ernste Angelegenheit handelt”, schreibt Blizzard. “Diese Änderung ermöglicht es den Spielern, ihre Beute besser über drei Tabs (je 100 Slots) zu organisieren und viel mehr Gegenstände zu speichern.” Das dürfte also für einige Spieler ein Grund zur Freude sein.

Verbesserte Effekte, Icons und weitere Quality-Of-Life-Anpassungen

Was wird noch angepasst? Neben dem erweiterten Lager gibt es noch andere, zahlreiche Anpassungen. Hier eine kleine Übersicht:

  • Zahlreiche Zaubereffekte werden verbessert, sollen aber gleichzeitig dem Original treu bleiben
  • Item-Icons werden überarbeitet
  • Angezeigte Item-Namen können im Menü nun an- und ausgeschaltet werden
  • Ihr könnt eure Minimap nun entweder links, rechts oder in der Mitte eures Bildschirms anzeigen lassen.
  • Dem Spiel wurde nun eine Uhr hinzugefügt.
  • Spieler können erst angegriffen werden, wenn das Spiel voll geladen hat.

In dem Post von Blizzard findet ihr eine genaue Auflistung der Änderungen nach dem Alpha-Feedback: news.blizzard.com

Wie geht es weiter? Im August folgt eine Open Beta zu Diablo 2: Resurrected. Wer das Spiel vorbestellt, kann daran teilnehmen und das Spiel ausprobieren. Eine Anmeldung gibt es noch nicht.

Wann soll Diablo 2: Resurrected veröffentlicht werden? Der offizielle Release ist am 23. September 2021.

Auf welchen Plattformen erscheint das Remaster? Diablo 2 wird auf PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S und Nintendo Switch veröffentlicht.

Was haltet ihr von den Änderungen? Sagen sie euch zu? Was bräuchte es eurer Meinung nach noch? Oder sind es bereits zu viele? Diskutiert mit uns in den Kommentaren.

Wenn ihr weitere Infos sucht, findet ihr hier eine Übersicht zu Diablo 2: Resurrected – Alles, was ihr zum Release wissen müsst

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
28
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jonathan

Nostalgie hin oder her, ich hatte kein diablo2 früher gespielt. Jetzt find ich es cool aber warum man nicht das einbaut ist einfach nur blöd:
-healpotions usw zum stappeln in der Beutetruhe und im Inventar wie auch die schriftrollen. Das ist ja nun wirklich Niveau der heutigen zeit.
-das dämlkche hin und her schieben beim verkaufen und kaufen. Wieso nicht einfach eine taste für verkaufen und Fertig.

Fällt denen sowas echt nicht auf oder sind sie zu Faul dafür. Ich glaub niemand beschwert sich über besseren comfort. Wenn doch soll er doch einfach auch das ganz alte Spiel spielen, der braucht ja dann kein remake. DEMONSOULS für ps5 das war Geil !

Luripu

Der Druide sieht immernoch aus wie mein Opa,die Amazone sicherlich noch wie seine Mutter.

Snake

Ich bin verwirrt wegen folgendem:

Wie geht es weiter? Im August folgt eine Open Beta zu Diablo 2: Resurrected. Wer das Spiel vorbestellt, kann daran teilnehmen und das Spiel ausprobieren. Eine Anmeldung gibt es noch nicht.

Eine Open Beta bei der man das Spiel vorbestellen muss um daran teil zu nehmen? Ist das dann nicht eigentlich eine Closed Beta oder eine Beta für Vorbesteller? Weil unter einer Open Beta verstehe ich das ich dafür nichts zahlen, vorbestellen oder irgendwo anmelden muss.

Tronic48

LOL, genau das war auch mein Gedanke als ich das las, unter Open Beta verstehe ich auch, das da jeder Teilenehmen kann ohne eine Gegenleistung zu verlangen.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Tronic48
Scaver

Da ich das alte D2 nie richtig gespielt hatte (hatte nur mal eine Testversion), stören mich die Änderungen nicht.
Ganz im Gegenteil. Wenn man kein Platz im Inventar oder der Truhe hat, ist das einfach nervig. Sicher, früher ging es auch, aber da stellte man auch andere Erwartungen an ein Game.

Todesklinge

Diablo 2 + Addon waren damals das Beste vom besten was es in dem Genre gegeben hat!
Ein echtes Meisterwerk (zur damaligen Zeit).
Solltest du unbedingt mit dem Remaster nachholen.

Todesklinge

Ich finde das Truhensystem bei Path of Exiles am besten. Dort gibt es etwa eine Truhe bei der man eine legendäre Waffe von jeder Sorte reinpacken kann. Das gleiche auch für Rüstungen, egal wie viele legendäre es gibt!

curry-meister

eine legendäre waffe von jeder sorte? das klingt aber sehr sehr wenig.

Bodicore

Man kann zusätzliche Waffen natürlich auch in einem normalen Tab lagern

Oder man ist ein kleiner Ordnungsfreak und kauft sich dann halt 2 Legystash vor allem für Ringe und Edelsteine ist das schon nice.

curry-meister

ich bräuchte da wohl 10 solcher truhen ^^

Todesklinge

Man packt auch nur diese mit den besten Werten in die Legendäre-Truhe.
Bei ca. 300 legendären Gegenständen (odr sind es mehr) ist das extrem hilfreich.
So viele Truhen kann man kaum haben um das auf normale Art zu lagern.

curry-meister

aber das beste hängt ja vom wert ab und in relation zum build.in diablo 3 habe ich einige legendäre waffen mehrfach eben mit anderen stats die dann wiederum einen anderen build begünstigen.

daher finde ich persönlich nur ein exemplar pro legendary ziemlich schlecht.

Bodicore

in PoE sind die Stats auf den Legi immer gleicht nur die Werte ändern sich ändern sich deshalb haut man eine Waffe ,ist 123 Int in die Tonne wenn man die gleiche mit 124 Int findet.

Meistens geht es eh mehr um die Effekte wie Flüche um 40% verringern ect. Legis sind in PoE oft gar nicht soooo gut.
Aber wenn man zB. einen Build spielt der sich selbst verflucht und dadurch bufft will man die negativen Flucheffekte nicht haben und braucht dann gezwungen vielleicht 2xRinge die Flüche verringern die Robe die dich verflucht und 1X Edelstein der pro Fluch auf dir ein Buff spendiert. So dass der Build überhaupt funktioniert einzeln sind die Items dann aber nahezu unbrauchbar.

Es ist auch eher selten dass man das gleiche Leg für total unterschiedliche Builds braucht
irgendwo muss PoE die Buildvielfalt ja auch noch einigermassen unter Kontrolle halten es ist jetzt schon krass viel…

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Bodicore
BertBrot

Eigentlich finde ich es gut, aber es ist halt auch nicht mehr das selbe wie früher.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x