Coaches von Schalke 04 über ihr LoL-Team: Totale Blamage

Nach zwei harten Niederlagen bitten die Coaches von Schalke 04 für ihr LoL-Team um Verzeihung. Die Leistung am Wochenende in der League of Legends sei eine komplette Blamage gewesen. Aktuell steht das Team auf dem vorletzten Platz der EU LCS – ein Playoff-Ticket scheint weit entfernt zu sein.

Das Coaching Team der LoL-Mannschaft von Schalke wendet sich an die Fans über Twitter und Facebook mit einer Entschuldigung. Das Wochenende sei nicht nur enttäuschend gewesen, sondern eine vollständige Blamage. Wenn dies das sei, was man nach 7 Wochen auf die Bühne bringe, habe man versagt.

Die Coaches müssten hier Verantwortung übernehmen: Es könne so nicht weitergehen.

Damit setzen die Coaches ein Zeichen nach einem harten Wochenende.

Zwei Niederlagen ließen das LoL-Team in der Tabelle nach unten rutschen. Mit nur 5 Siegen aus 14 Partien steht man auf Platz 9, das ist der vorletzte Platz in der europäischen LoL-Liga. Die Hoffnungen auf ein Playoff-Ticket sind damit gedämpft worden. Nur die 6 besten Teams kommen weiter.

Zwar sind die Playoff-Plätze nur einen Sieg entfernt, aber das man hat sich auf Schalke anders vorgestellt.

LoL Kommando Jarvan

Stark in der League of Legends gestartet, stark nachgelassen

Die LoL-Spezialisten aus Korea von der Gaming-Seite Inven stellen Schalke ein trauriges Zeugnis aus. Schalke hätte eine Reihe von hochkarätigen Talenten verpflichtet, die eigentlich das Potential hätten, sicher in die Playoffs zu ziehen. Doch das Team sei unter den Erwartungen geblieben.

Nach einem starken Start habe das Team enttäuscht: Aus den letzten 6 Spielen sprang nur ein Sieg raus. Das hätte Schalke in eine schwierige Lage gebracht, die Playoffs noch zu erreichen.

Bei einem schweren Restprogramm hätte Schalke nur noch eine kleine Chance, bis auf Platz 6 und damit in die Playoffs vorzurücken. So muss Schalke noch gegen den Tabellenführer Fnatic und den Tabellenzweiten G2 Esports ran.

LoL Offiziell S04 Esport

Durchhalteparolen auf Schalke – Malocher-Identität

Auch wenn die Coaches sich für die Leistung ihres Teams entschuldigt haben, schlägt man in Königsblau mittlerweile andere Töne an. Man scheint sich auf seine Kämpfer-Mentalität zu besinnen.

Schalke gibt nach den Niederlagen gegen Team Vitality und die Unicorns of Love Durchhalteparolen aus. Man sagt: „Wir haben erst verloren, wenn wir uns selbst aufgeben.“

Und „aufgeben“ – das sei nicht der FC Schalke 04. Man kämpfe bis zum letzten Spiel. An den nächsten zwei Wochenenden wird sich entscheiden, ob Königsblau sich noch mal berappeln kann.


Das Titelbild haben wir vom Facebook-Account von Schalke.

Mehr Infos über die League of Legends: League of Legends: Nervöser LoL-Coach plappert sich zum Rauswurf

Autor(in)
Quelle(n): InvenSchalke04
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (13)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.