Radical Heights war der große Gewinner des Fortnite-Ausfalls

Der 80er-Jahre Battle Royale-Shooter Radical Heights bekam überraschende Unterstützung von BR-Konkurrenz Fortnite. Auch, wenn diese nicht ganz gewollt war. Ein Server-Ausfall sorgte dafür, dass das Spotlight wanderte. Das traf ein Spiel, das manche schon als Flop abgeschrieben hatten.

Radical Heights ist der neue Hoffnungsträger aus dem Hause Boss Key Productions. Das ist das Studio, das auch für den Low-Gravity-Shooter LawBreakers verantwortlich ist. Mit Radical Heights will das Team jetzt auf den Battle-Royale-Hypetrain aufspringen und durchstarten. Und für den Start gab’s ein bisschen Hilfe von Fortnite.

Radical Heights schon als Flop verschrien

Der Release in den „Extreme Early Access“ von Radical Heights war am 10. April auf Steam. Ihr könnt dort jetzt das Spiel kostenlos herunterladen. Nach der ernüchternden Vergangenheit von LawBreakers, das jetzt ein F2P-Game werden soll, liegt die Hoffnung der Entwickler nun auf diesem neuen BR-Shooter im 80er Style.

Dabei muss sich das Game gegen Platzhirsche wie Fortnite oder PUBG durchsetzen – und das ist schwer. Außerdem wurde Radical Heights schon vor Release von einigen Teilen der Gaming-Community als Flop abgeschrieben. Die ersten News zum Spiel zierten Titel wie: „Das hat ja kaum mehr Spieler als LawBreakers, dabei ist es von Beginn an Free2Play!“Radical Heights Titel

Spiel brauchte ein Wunder und das kam

Es wirkte so, als brauche Radical Heights ein Wunder! Und genau dieses Wunder kam: Im Form einer Notfall-Wartung, die Fortnite am 12. April durchführte.

Da hieß es dann morgens plötzlich: Notfallwartung läuft, kann wohl ein bisschen dauern. Und daraus wurden viele lange Stunden, in denen Fans ihr Lieblingsspiel weder selbst zocken noch im Livestream anschauen konnten. Eine Alternative musste her. Und da kam einigen Streamern Radical Heights genau zur rechten Zeit.

Langsam, aber sicher kletterte das Game in der Übersicht der Livestreaming-Plattform Twitch.TV Platz für Platz nach oben, bis es schließlich die meisten Zuschauer hatte und alle anderen Games hinter sich ließ. Wie Gamestar berichtet, schauten über 200.000 Leute gleichzeitig auf Twitch Spiele von Radical Heights. Das hatte auch damit zu tun, dass die Fortnite Streamer-Größe „Ninja“ sich dem neuen Spiel annahm.

Jetzt muss Radical Heights nur noch den Schwung vom 12. April mitnehmen und darauf aufbauen. Ob es sich auf lange Zeit durchsetzen kann, werden wir dann in den nächsten Wochen beobachten.


Radical Heights ist Battle Royale im knalligen Stil der 80er mit Konfetti

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.