Chef-Architekt der PS5 verrät, welche SSD er am besten findet

Bald könnt ihr den Speicherplatz eurer PlayStation 5 mit SSD-Festplatten erweitern. Allerdings geht das nur mit speziellen Modellen. Der Chef-Architekt der Konsole verrät nun, welche SSD er nutzen wird und wir zeigen euch, was sie leistet.

Wer spricht da? Mark Cerny ist der Chef-Architekt, welcher die Hardware der PlayStation 5 entworfen hat. Zuvor arbeitete er bereits an der PS4 und der PS Vita. Er ist also schon seit einer Weile bei Sony tätig.

In einem Tweet sprach er über die kommenden Speichererweiterungen für die PlayStation 5, auf welche viele Spieler schon seit Monaten warten, und erwähnte dabei, welche SSD er persönlich nutzen wird (via Twitter.com).

Was ist das für eine SSD? Die WD_Black SN850 ist eine SSD von Western Digital, die in drei verschiedenen Größen kommt: 500 GB, 1 TB und 2 TB. Die technischen Daten sind wie folgt:

  • Schnittstelle: PCIe Gen4 x4
  • Anschluss: M.2
  • Maße: 80 mm x 23,4 mm x 8,8 mm
  • Lesegeschwindigkeit: 7.000 MB/s
  • Schreibgeschwindigkeit: 4.100 MB/s

Für jede Größe gibt es Modelle mit und ohne Kühlkörper. Je nachdem, wie stark ihr die SSD belastet, ist eine Kühlung empfehlenswert, zumal diese nur einen geringen Aufpreis kostet, die Lebensdauer aber drastisch erhöhen kann. Sony selbst empfiehlt ebenfalls ein solches „Heatsink.“

Die WD_Black SN850 könnt ihr in der kleinsten Variante bereits ab 92,90 € kaufen, die teuerste Variante ab 496,99 € – im Angebot teilweise deutlich günstiger:

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Die besten Speicher für die PS5

Auch wir von MeinMMO empfehlen die SSD von Westen Digital in unseren 7 besten SSDs für PS4 und PS5. In unserer Liste findet ihr jedoch auch einige Alternativen. Der Vorteil an SSD-Speichern ist, dass ihr mit ihnen auch PS5-Spiele direkt von der Platte aus spielen könnt. Bei USB-Speichern ist das nicht der Fall.

Es gibt einige Vorgaben von Sony, welche die SSDs erfüllen müssen, um mit der PS5 kompatibel zu sein. Eine davon ist etwa die Leseleistung, die mindestens 5.500 MB/s betragen muss – was die WD_Black hier zum Glück erfüllt. Dennoch warnt Sony, dass selbst passende Modelle unter Umständen nicht funktionieren könnten. Ihr findet die offiziellen Angaben direkt bei Sony (via PlayStation.com).

Viele Gamer haben offenbar noch immer Schwierigkeiten, sich selbst eine der neuen Next-Gen-Konsolen zu besorgen. Falls ihr noch kein Glück beim Kauf einer PlayStation 5 hattet, besucht unseren Ticker. Dort findet ihr immer eine aktuelle Liste mit Händlern:

PS5 kaufen im Juli 2021 – Passt ab sofort auf diese Händler auf

Quelle(n): videogameschronicle
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daniel

Diese “stümperhafte” Arbeitsweise ist darauf zurückzuführen, das die Redakteure mehr damit beschäftigt sind, die Kommentarspalten nach Posts wie deinem zu durchforsten und dann auszusieben.

Keine Ahnung warum du hier so abgehst, aber wegen eines Tippfehlers so einen Aufriss zu machen….

zerooo

Das ist ein Inhaltlicher Fehler, der die Fakten falsch darstellt. Das hat nichts mit einem Rechtschreibfehler zu tun, bei dem ein Buchstabe vergessen oder verdreht wurde.

Der Anspruch, einen Artikel über wenige Absätze fachlich korrekt schreiben zu können, sollte doch gegeben sein. Das hat nichts mit einem Aufriss zu tun.

DoubleYouRandyBe

Ja da hast du Recht. Sie sind länger schnell. Hatte mich da falsch ausgedrückt. Also so zumindes glaube ich es mal gelesen zu haben.

Deathtrap
  • Schreibgeschwindigkeit: 4.100 MB/s
  • mindestens 5.500 MB/s betragen muss – was die WD_Black hier zum Glück erfüllt

Ist das ein Schreibfehler? Bin verwirrt

DoubleYouRandyBe

Dazu ist noch zu sagen, dass grössere SSD in der Regel schneller sind als kleinere. Geradw bei 500Gb vs 1TB weiter oben spielt es glaub ich nicht so eine grosse Rolle.

grössere SSD haben oft einen grössereb SLC cache und mehr NAND chips.

lIIIllIIlllIIlII

Man möge mich berichtigen, wenn ich falsch liege aber ich glaube, sie sind nicht schneller sondern nur länger schnell. Nämlich solange bis der Cache voll ist. Das heißt kleinere sind einfach schneller langsamer als die Großen.

N0ma

geht ums Lesen, und auch noch von vielen Daten, da nützt dir der Cache nichts

lIIIllIIlllIIlII

Wieso sollten große Platten schneller Lesen als kleine?
Der Hersteller gibt dort auch keine unterschiede zwischen 500 GB und 2 TB an.

Ja in der Praxis sind sie länger schnell aber ich kenne kein Benchmark der zeigt, dass sie schneller sind?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

9
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x