Diese Pokémon solltet ihr zur Raid-Woche in Pokémon GO bekämpfen

Die große Raid-Woche in Pokémon GO steht bevor! Zahlreiche Raid-Bosse warten auf euch. Doch welcher Boss lohnt sich wirklich?

Um diese Bosse geht es: Am Dienstag, den 21. Mai um 22 Uhr, startet die Raid-Woche in Pokémon GO. Neue Raid-Bosse kommen in die Arenen und fordern euch heraus.

Zahlreiche Bosse sind auch sehr nützlich für euch. Wir geben euch eine Übersicht über die besten Raid-Bosse.

Diese Raid-Bosse lohnen sich im Event besonders

Die möglichen Shinys: In dem Event gibt es zahlreiche Shinys aus Raids. Diese Raids lohnen sich immer, denn die schillernde Version von Pokémon ist sehr selten.

Raids
Zahlreiche Raids warten auf euch im Event

Folgende Bosse können auch als Shiny gefunden werden:

  • Machollo
  • Sheinux
  • Bronzel
  • Flunkifer
  • Traunfugil
  • Perlu
  • Barschwa
  • Aerodactyl
  • Alola-Raichu
  • Sichlor
  • Absol
  • Alola-Knogga
  • Lapras (nur zum Lapras-Tag am 25. Mai)

Bummelz: Einige Spieler hoffen darauf, dass Bummelz als nächster Community Day angekündigt wird. Es wäre also nicht schlecht, wenn man sich bereits ein gutes Bummelz aus dem Raid sichert, damit man es am möglichen Community Day zu Letarking mit spezieller Attacke entwickeln kann.

Chaneira: Sowohl Chaneira, als auch die Weiterentwicklung Heiteira, gehören zu den besten Verteidigern im Spiel. Wer also gerne in Arenen kämpft und diese Verteidigen möchte, sollte sich ein gutes Chaneira zulegen.

Pokémon GO Heiteira Titel
Heiteira ist der beste Verteidiger im Spiel

Zudem ist Chaneira außerhalb von Raids sehr selten zu finden. Hier habt ihr gleich die Chance auf einige Bonbons und auf ein Chaneira mit guten IV.

Despotar: Es lohnt sich immer ein Despotar zu bekämpfen! Das Pokémon gehört zu den besten Angreifern von Typ Gestein und Unlicht und ist in diversen Raids von Nutzen.

Selbst wenn man schon zahlreiche Despotar auf dem Maximallevel hat, ein weiteres schadet nie. So lohnen sich durchaus zwei 6er-Team von Despotar. Eines mit Gestein- und das andere mit Unlicht-Attacken.

Dragoran: Wer seit Tag 1 spielt, weiß welche Bedeutung Dragoran hat. Es ist nicht nur ein starkes Pokémon, sondern auch ein Liebling unter den Spielern.

Dragoran
Dragoran kehrt zurück als Raid-Boss

Es gehört zu den besten Drachen-Angreifern im Spiel, weshalb es sich nur lohnen kann gleich mehrere Exemplare auf dem Maximallevel zu haben.

Vesprit: Dieser Raid lohnt sich nicht, weil Vesprit in der Meta keine große Rolle spielt. Ganz im Gegenteil: Vesprit ist ziemlich nutzlos.

Was für einen 5er-Raid spricht, sind die Boni während des Events. So gibt es doppelte EP fürs Absolvieren von Raids. Bei einem legendären Raid mit Glücksei wären das also 40.000 Erfahrungspunkte.

Was wird euer Highlight bei der Raid-Woche sein?

Mehr zum Thema
Pokémon GO: Darum solltet ihr den Raid-Tag mit Lapras nicht verpassen
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.