Pokémon GO: Das legendäre Pokémon ist aktuell so schwach, dass kaum wer kämpfen will

In Pokémon GO ist aktuell das Seen-Trio in den Raids zu finden. Diese 3 Pokémon sind aber verdammt schwach und Spieler wünschen eine Abwechslung.

Dieses Problem gibt es: Seit Ende April findet ihr je nach Region Selfe, Tobutz und Vesprit in den Raids. Hier in Deutschland gibt es nur Vesprit. Diese Pokémon sind aber verdammt schwach. Vor allem Selfe und Vesprit sind im Kampf fast unbrauchbar.

Die geht mittlerweile so weit, dass die Spieler gar nicht mehr in Raids kämpfen, sondern nur in der Lobby warten, bis andere Trainer das legendäre Pokémon besiegt haben. Sie selbst wollen nur die Belohnungen haben und fangen das Pokémon erst gar nicht.

So nutzlos ist das Seen-Trio

Dieses Problem gibt es mit dem Seen-Trio: Alle drei Pokémon sind von Typ Psycho. Dieser Typ hat aber deutlich stärkere Pokémon, welche das Seen-Trio verdrängen. Wer also ein guten Psycho-Angreifer sucht, der sollte nicht auf das Seen-Trio setzen.

Seen Trio
Das Seen-Trio ist nicht wirklich nützlich

Wie nutzlos sind die Pokémon wirklich? Tobutz, welches man in Amerika fangen kann, ist hier noch am nützlichsten. Vesprit und Selfe hingegen haben eigentlich gar keinen Wert.

Sie haben schwache Angriffswerte und im Vergleich zu Mewtu oder Psiana schneiden sie deutlich schwächer ab.

Mehr zum Thema
Pokémon GO: So stark sind Vesprit, Selfe und Tobutz

Dieses Problem gibt es mit dem Typen: Nicht nur, dass der Typ Psycho schon genügend gute Pokémon besitzt, man benutzt ihn auch einfach zu selten.

Psycho ist effektiv gegen Kampf und Gift. Aktuell kann man Psycho-Pokémon gut in Machomei-Raids nutzen, aber ansonsten eher gar nicht. Wozu also ein Psycho-Pokémon, das nicht mal gute Werte hat?

Pokémon GO Mewtu Titel Solo
Mewtu ist eine deutlich bessere Alternative bei Psycho-Pokémon

So ist die Situation in Asien: Asiatische Spieler berichten auf Reddit, dass bei ihren Selfe-Raids oftmals Spieler in der Lobby sind, die gar nicht mitkämpfen.

Sie sind da nur drin, um ihren täglichen Raid-Pass zu verbrauchen und dann die Belohnungen abzustauben. Gefangen wird Selfe danach meist auch nicht. Die Situation ist also ähnlich wie hierzulande.

Natürlich muss man dazu sagen, dass Selfe sogar noch schlechter als Vesprit ist, dennoch ist auch das europäische Pokémon nicht viel nützlicher.

Wann kommen neue Legendäre? Offiziell bleibt das Seen-Trio bis zum 27. Mai in den Raids. Dazwischen könnte aber durchaus eine Raid-Woche mit einem anderen Pokémon angekündigt werden. Zuletzt wurden dafür einige Quests gefunden.

Raid Pässe
In einer möglichen Raid-Woche könnt ihr eure Pässe gut ausgeben.

Nach dem Mai fürchten viele Spieler, dass das Seen-Trio rotieren wird und wir das Nächste der 3 Seen-Pokémon erhalten werden. Dies ist aber unwahrscheinlich, denn Niantic bestätigte, dass die Monster in ihrer Region bleiben sollen.

Ihr müsst am Sonntag gar nicht raiden, denn da läuft der Community Day mit Flemmli. So könnt ihr euch vorbereiten:

Mehr zum Thema
So bereitet ihr euch in Pokémon GO auf den Community Day im Mai vor
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (7)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.