Pokémon GO: Ende des Pflanzen-Events naht – Die letzten Stunden laufen

Seit Freitagabend belohnt Euch das Pflanzen-Event in Pokémon GO mit vermehrtem Aufkommen der Pflanzen-Pokémon. Heute wird das Event wieder beendet.

Der Startschuss für das Pflanzen-Event, das sich in Pokémon GO „weltweites Erblühen“ nennt, fiel bereits Freitagabend. Über das Wochenende konntet Ihr in der Monster-Welt häufiger Bisasam, Endivie oder auch Sonnkern finden. Das ist für viele Trainer eine gute Möglichkeit, mit diesen Pokémon ihre Sammlungen aufzufüllen.

Wer noch nicht auf Pflanzen-Pokémon-Jagd war, sollte sich beeilen, denn die letzten Stunden des Events sind angebrochen.

Update: 9.5. – 8:30 Uhr – Das Pflanzen-Event wurde vermutlich ein paar Stunden verlängert. Aktuell ist es noch aktiv. Wir updaten diesen Artikel, sobald das Event offiziell beendet ist.

Update: 9.5. – 13:45 Uhr – Das Event hat noch kein Ende gefunden. Noch könnt Ihr die Boni nutzen.

Update: 10.5 – 9:00 Uhr – Letzte Nacht wurde das Pflanzen-Event beendet und der Zuwachs der Pflanzen-Pokémon wieder deaktiviert.

Pokémon GO: Weltweites Erblühen – Ende

Das Pflanzen-Event wurde überraschend am Donnerstag angekündigt, als Professor Willow einen Zustrom von Pflanzen-Pokémon feststellte. Am Freitagabend startete das Event gegen 22:30 Uhr. Von Niantic gibt es bisher keine offizielle Uhrzeit, wann das Event enden soll, sondern nur den 8. Mai als Angabe des letzten Event-Tages. Deshalb gehen wir davon aus, dass das Event zur gleichen Zeit endet, zu der es auch anfing, und rechnen mit der Deaktivierung heute um 22:30 Uhr.

Pokemon GO Pflanzen Titel2Zu den Pokémon, die bis dahin häufiger erscheinen, gehören Knofensa, Bisasam, Owei, Hoppspross und viele weitere Monster. Alle Pflanzen-Pokémon, die für das Event in Frage kommen, haben wir hier aufgelistet.

Diese Monster sind übrigens besser, als man denkt. Besonders in der Arena machen sie sich als Angreifer oder Prestiger gut. Owei gilt als einer der besten Angreifer gegen den beliebten Verteidiger Aquana. Entwickelt Ihr Euer Hoppspross zu Papungha weiter, habt Ihr damit den besten Prestiger gegen ein Rizeros mit Lehmschelle und Erdbeben.

Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für die Pokémon, die aktuell so häufig in der Wildnis zu finden sind. Welche der Pflanzen-Pokémon sich gut in der Arena schlagen, zeigen wir Euch hier.

Nach Wasser und Pflanze bald auch Feuer-Event in Pokémon GO?

Das Pflanzen-Event war nun schon das zweite Event in kurzer Zeit, das einen bestimmten Pokémon-Typ häufiger im Spiel erschienen ließ. Am 22. März startete das Wasserfestival, bei dem es höhere Chancen auf Karpador, Lapras, Karnimani und andere Wasserpokémon gab. Nun, sechs Wochen später, stand der Pflanzen-Typ auf der Event-Liste.

Pokemon GO Wasserfestival

Nach diesen beiden speziellen Events, die bereits zwei der drei Starter-Pokémon (Bisasam/Endivie und Schiggy/Karnimani) abdeckten, haben die Trainer nun die Hoffnung auf ein Feuer-Event, das die Chancen auf Glumanda und Feurigel erhöht. Von offizieller Seite gibt es dafür allerdings noch keine Bestätigung.


Pokémon GO in der Zukunft – Kleine Monster als Haustiere?

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.