In Pokémon GO könnt ihr bald die Monster eurer Freunde streicheln – Dank AR

Entwickler Niantic hat mehr AR-Funktionen für Pokémon GO angekündigt. So soll das Kumpel-Feature realistischer werden und ihr könnt dort sogar mit Freunden interagieren.

Was ist angekündigt? In ihrem Blog schreibt Niantic über die Entwicklung von AR-Funktionen in ihren Spielen. So heißt es, dass sie Pokémon GO dahingehend weiterentwickeln wollen und deshalb vor allem am Kumpel-Feature arbeiten.

So präsentieren sie das „Buddy Adventure“ und erklären, dass man so mit seinem Kumpel interagieren und selbst mit Freunden zusammen in der virtuellen Welt unterwegs sein kann.

Buddy Adventure in Pokémon GO – Was ist das?

So soll das Feature funktionieren: Mit Buddy Adventure kann man seinen Kumpel im AR-Modus sehen und mit ihm interagieren. Wie genau das ablaufen soll, ist aber nicht bekannt.

Pokémon GO Schnappschuss Smettbo
Die AR-Funktion soll noch weiter ausgebaut werden.

So sollt ihr aber ebenfalls die Kumpel eurer Freunde durch die AR-Kamera beobachten können. Wenn ihr also gemeinsam unterwegs seid, dann könnt ihr auch sehen, wie euer Freund mit seinem Kumpel interagiert.

So soll es noch realistischer werden: Niantic möchte Okklusion in ihren Modus einfügen. Dies ermöglicht, dass eure virtuellen Gegenstände hinter beispielsweise Türrahmen oder Wänden verschwinden. Dies wirkt dann noch realistischer.

In ihrem Blog hat Niantic dazu auch passend ein Video veröffentlicht, woraus wir euch ein Bild zeigen:

Okklusion
Links steht die Figur in der Wand, doch rechts verschwindet sie dahinter.

Wann kommt dieses Feature? Darüber ist noch nichts bekannt. So heißt es nur, dass daran gearbeitet wird und es in den nächsten Monaten erscheint.

Was bedeutet das für Pokémon GO? Diese Funktion vergrößert das AR-Element in Pokémon GO und macht das Spiel realistischer.

So kann man sich aber zudem gut vorstellen, dass man auch Aufgaben gestellt bekommt, die im Zusammenhang mit dieser Funktion stehen. Immerhin muss man jetzt schon für Quests beispielsweise Schnappschüsse landen. Etwas ähnliches könnte uns auch mit Buddy Adventure erwarten.

Was wurde noch angekündigt? Es gibt weitere gute Nachrichten von Niantic. So wird Niantic Wayfarer – das System, um PokéStops zu bewerten – schon nächste Woche weltweit erscheinen. Stops könnten dadurch also noch schneller bewertet werden. In Deutschland war diese Funktion schon seit ein paar Wochen verfügbar.

Außerdem wurde angekündigt, dass kleine und mittlere Unternehmen bald auch gesponsorte PokéStops beantragen können. Dort wird dann im Spiel Werbung für das Unternehmen gemacht. Dieses Feature startet in diesem Winter in den USA. Wann es nach Deutschland kommt, ist unbekannt.

In Pokémon GO geht es auch gerade ordentlich ab. Die Rocket-Bosse wurden in ersten Städten gesichtet:

Pokémon GO: Rocket-Bosse sind da und bringen 3 Shiny Crypto-Pokémon
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.