Pokémon GO: Flauschling entwickeln – So geht das

Wie entwickelt man Flauschling in Pokémon GO? Wir zeigen euch alles, was ihr zur Entwicklung des Gen-6-Pokémons wissen müsst.

Um was geht es? Seit dem Mai 2021 findet ihr in Pokémon GO neue Pokémon aus der Kalos Region. Das ist die Heimat der Monster aus der 6. Generation. In dieser Welle mit neuen Pokémon war auch Flauschling. Doch die Entwicklung bereitet manchen Trainern Probleme.

Wir zeigen euch hier, wie ihr Flauschling entwickelt und was ihr beachten müsst.

Flauschling-Entwicklung zu Sabbaione funktioniert mit 25 Snacks

Das ist das Problem: Wollt ihr Flauschling wie jedes andere Pokémon mit dem “Entwickeln”-Button weiterentwickeln, erhaltet ihr den Fehler “Schließe eine Herausforderung mit diesem Kumpel ab”. Und im Text darunter heißt es “Geht zusammen auf Abenteuer, um die Entwicklung auszulösen.” Den Text kann man ausklappen und erfährt dann, was die Anforderungen sind.

Das müsst ihr tun:

  • Setzt Flauschling als euren Kumpel ein
  • Füttert dem Kumpel-Flauschling 25 Snacks (Beeren)
  • Jetzt ist es bereit für die Weiterentwicklung zu Sabbaione
  • Ihr benötigt 50 Flauschling-Bonbons
Pokémon GO Flauschling Entwickeln Herausforderung Abenteuer

Tipp: Um euren Kumpel zu wechseln, drückt ihr im Haupt-Bildschirm auf das kleine Foto eures Kumpels und scrollt dann ganz nach unten. Dort findet ihr den Button “Kumpel wechseln”.

Wie entwickelt man Parfi?

Das ist neu: Parfi kam zusammen mit Flauschling zu Pokémon GO. Auch bei Parfi läuft die Entwicklung anders ab, als man es von “normalen” Pokémon gewohnt ist.

Um Parfi zu entwickeln, müsst ihr genug Bonbons haben, es zu eurem Kumpel machen und anschließend einen Rauch zünden. Sind diese Vorbereitungen getroffen, könnt ihr es entwickeln.

Es gibt einen Trick, mit dem ihr für die Parfi-Entwicklung in Pokémon GO keinen Rauch nutzen müsst.

Mehr zu Entwicklungen in Pokémon GO

Wer seine Pokémon gezielt weiterentwickeln will, muss oft zu besonderen Methoden greifen. Es gibt Entwicklungsitems wie den King-Stein, mit dem ihr Flegmon zu Laschoking entwickelt.

Spannend sind die Entwicklungen bei Evoli. Ihr könnt Evoli gezielt durch Spitznamen weiterentwickeln und euch damit aussuchen, ob ihr Psiana, Nachatara, Flamara, Blitza, Aquana, Glaziola oder Folipurba erhalten wollt.

Ein Gegenstand, der im Mai 2021 neu zu Pokémon GO kam, wirkt sich auf eure Weiterentwicklungen aus. Das Regenlockmodul in Pokémon GO bringt euch diese Entwicklungen und Spawns. Ihr setzt es an PokéStops ein, um bestimmte Arten von Monstern anzulocken oder, wenn ihr bestimmte Entwicklungen braucht.

Wie findet ihr das, dass Niantic für Abwechslung bei den Weiterentwicklungen sorgt? Ist das gut, dass man da an den originalen Spielen dranbleibt, oder hättet ihr lieber einfachere Entwicklungen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nachtschatten2020

Wow, darauf wäre ich nie gekommen. ?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x