Pokémon GO: Cheater werden per E-Mail auf ihren Ban hingewiesen

Der Kampf gegen die Cheater bei Pokémon GO geht weiter – Per E-Mail werden Spieler nun auf einen Ban aufmerksam gemacht.

Seit der Veröffentlichung von Pokémon GO waren Cheater ein Problem für die Community. Besonders beliebt sind GPS-Dienste, mit denen man seinen aktuellen Standort im Spiel „faken“ kann, um dadurch Pokémon zu fangen, PokéStops zu nutzen oder Arenen einzunehmen. Mit diesen Cheats hat man deutliche Vorteile gegenüber den Spieler, die diese Dienste nicht verwenden. Wenn man bestimmte Dritt-Anbieter-Webseiten oder Software für diese oder ähnliche Zwecke genutzt hat, wird man jetzt dafür gebannt.

Ban-Benachrichtigung per E-Mail

Pokémon GO

Vor wenigen Tagen hat ein Formular auf der Support-Webseite von Pokémon GO die ersten Anzeichen für Bans von Cheatern gegeben. Das Formular dient dazu, Spieler, die fälschlicherweise gebannt wurden, eine Möglichkeit zu geben, den Ban zu hinterfragen. In einem Reddit-Thread wurden nun Screenshots der E-Mail gezeigt, die versendet wird, wenn ein Spieler gebannt wird. 

Laut dieser E-Mail werden die folgenden Taten in die Cheating-Kategorie eingeordnet: Das Nutzen von Software, die dem Spiel einen falschen Standort Eures Geräts mitteilt, Emulatoren, Nutzung von modifizierter oder inoffizieller Software oder der unautorisierte Zugriff auf „Pokémon GO“-Clients oder Daten. Das sind allerdings noch nicht alle „Vergehen“, die zu einem Ban führen können, sondern nur ein paar Beispiele.

Für die Spieler, die sich zu unrecht gebannt fühlen, wird das Formular in der E-Mail erwähnt, mit dem Ihr den Ban hinterfragen könnt. Im Reddit-Thread liest man von Spielern, die nur für kurze Zeit eine Webseite ausprobiert haben (etwa, um IV Werte auszulesen) und nun einen Ban befürchten. Wie genau Niantic bei diesen Vergehen vorgeht, und ob diese Spieler auch mit Bans rechnen müssen, ist bisher nicht klar.

Einige Spieler berichten davon, dass sie zwar diese E-Mail bekommen haben, sich allerdings noch im Spiel einloggen können. Oft lag das daran, dass sie sich mit dem Google-Account einloggen, allerdings der Pokémon-Trainer-Club-Account gebannt wurde.

Quelle(n): Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vallo

Macht das Spiel jetzt leider auch nicht mehr besser…

phreeak

ma sehen, hab bissl hier bei mir gespoofed und wenig in Düsseldorf (allerdings nichts dolles und gezielt, meine höchsten Pokemons sind alle legit) und bisher keine mail etc…

Dachlatte

^^ Jo das selbe Ding habe ich auch bekommen, für meinen lvl 6er Account… hatte den Bot so ca. eine halbe Stunde laufen lassen : D

Ist mir aber egal, ich spiele den Schei* eh nicht mehr!

EyeTouchYaMum

Ich auch nicht mehr, haben mir nun auch plötzlich den Account gesperrt 😀 und auch den einiger Kollegen die legit gezockt haben… So ein Flaschenverein, hoffe der hype ist bald um. Das Spiel ist iwie sinnlos geworden 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x