Das sind die besten Kumpel-Pokémon zur Abenteuerwoche in Pokémon GO

Die Abenteuerwoche in Pokémon GO steht bevor und darin wird auch die Distanz für euer Kumpel-Pokémon reduziert. Wir sagen euch, welches Pokémon sich dort lohnt.

Welchen Bonus bringt das Event? Während der Abenteuerwoche müsst ihr nur ein Viertel der Strecke mit eurem Kumpel zurücklegen, damit er einen Bonbon findet.

Das lohnt sich, weshalb sich nun die Frage stellt, welchen Kumpel man wählen sollte. Wir geben euch einige Pokémon zur Auswahl.

Wie viele Kilometer muss man laufen? Insgesamt gibt es 4 verschiedene Stufen von Kumpel-Pokémon. Jede Stufe reduziert sich enorm. So müsst ihr folgende Strecken laufen:

  • Anstatt 1 Kilometer nur noch 250 Meter
  • Anstatt 3 Kilometer nur noch 750 Meter
  • Anstatt 5 Kilometer nur noch 1,25 Kilometer
  • Anstatt 20 Kilometer nur noch 5 Kilometer
Pokémon GO
Welches Kumpel-Pokémon sollte man wählen? Wir sagen es euch!

Die besten Kumpel-Pokémon

Kaumalat-Familie: Kaumalat und seine Weiterentwicklungen sind wohl die besten Pokémon, die man als Kumpel dabei haben kann. Kaumalat ist aktuell extrem selten, weshalb sich jedes weitere Bonbon lohnt.

Darum solltet ihr in Pokémon GO jedes Kaumalat fangen – So findet ihr’s

Zudem ist die Endentwicklung Knakrack eines der besten Pokémon im Spiel. Es lohnt sich also auch genügend Bonbons zu haben, damit man ein Exemplar aufs Maximallevel ziehen kann.

Koknodon-Familie: Neben Kaumalat ist aktuell Koknodon das Pokémon der Stunde. Es ist ebenfalls erst seit der 4. Generation im Spiel und nur wenige Spieler haben genügend Bonbons von Koknodon.

Koknodon
Koknodon und Rameidon sind eine gute Wahl

Zudem ist die Weiterentwicklung Rameidon das beste Gestein-Pokémon im Spiel. Es ist also durchaus gut, wenn man gleich mehrere Rameidon auf dem Maximallevel hat.

Riolu: Das Baby-Pokémon von Lucario ist vor allem eine gute Wahl, wenn ihr es noch nicht entwickelt habt und die Bonbons benötigt. Riolu ist in den Eiern verdammt selten, weshalb vielen die nötigen Bonbons noch fehlen.

Solltet ihr Lucario bereits haben, dann ist Riolu als Kumpel nicht sonderlich empfehlenswert, denn Lucario gehört nicht zu den besonders starken Pokémon im Spiel. Die Ausnahme ist hier PvP. Dort gehört Lucario zu einer guten Alternative.

Riolu
Riolu ist aus Eiern sehr selten. Wieso also nicht als Kumpel nehmen?

Legendäre Pokémon: Normalerweise muss man 20 Kilometer mit einem legendären Pokémon für nur ein Bonbon laufen. Im Event sind es nun aber nur noch 5 Kilometer. Da lohnt es sich durchaus auf die Legendären zu setzen.

Wir geben euch eine Auswahl an legendären Pokémon, die wir für am nützlichsten halten:

  • Rayquaza
  • Giratina (Urform)
  • Kyogre
  • Groudon
  • Mewtu
  • Raikou

Meltan: Für alle Spieler, die noch keine Wunderbox öffnen konnten, dürfte auch Meltan interessant sein. Immerhin braucht man 400 Bonbons für die Entwicklung und das bedeutet viele Kilometer laufen.

Meltan
Wer Meltan noch nicht entwickeln kann, sollte auf dieses Pokémon setzen

Normalerweise muss man mit Meltan ebenfalls 20 Kilometer laufen, aber dank des Events eben auch nur 5 Kilometer.

Pokémon für Anfänger: Wer gerade mit Pokémon GO begonnen hat, kann auch auf Pokémon setzen, die im Spiel sehr nützlich sind und in keinem Kampfteam fehlen sollten. Nutzt diese Kumpel aber nur, wenn ihr davon nicht schon genügend Bonbons und Exemplare habt:

  • Larvitar
  • Machollo
  • Chaneira
  • Tanhel

1-km-Kumpel: Pokémon wie Taubsi, Hornliu oder Pikachu brauchen im Event nur 250 Meter für einen Bonbon. Das lohnt sich, denn es gibt Quests, für die man Kumpel-Bonbons sammeln muss.

Pokémon GO Taubsi
Taubsi ist als Kumpel auch nicht schlecht – Es hilft bei den Feldforschungen.

So gibt es in den aktuellen Feldforschungen für 5 Kumpel-Bonbons eine Begegnung mit einem Bummelz. Ein gutes Bummelz für den Community Day ist durchaus nützlich.

Außerdem leakte der Dataminer Chrales bereits mögliche Quests für Event. Dort soll man auch Bonbons mit dem Kumpel verdienen. Es wäre also durchaus nützlich einen Kumpel zu haben, der schnell Bonbons verdient.

Welchen Kumpel nutzt ihr zum Event?

Freut euch auf diese 4 legendären Raid-Stunden in Pokémon GO im Juni
Quelle(n): Pokémon GO Hub
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jan Garry

Leider sehr inkorrekt dargestellt. Man benötigt nicht ein Viertel der Distanz, sondern man erhält für die selbe Distanz die vierfache Belohnung.
Würde man die Quelle auch korrekt lesen, hätte man dies direkt in einer der ersten Sätze des ersten Absatzes lesen können.

Noah Struthoff

Hey, das steht so in der Quelle, da hast du Recht. Ich hab mich hier aber viel mehr auf die Erfahrung bezogen. Bislang waren solche Events ja so, wie ich es dargestellt habe: Der Kumpel hat die Bonbons einfach schneller gefunden. Also in beispielsweise 5 Kilometern, hat er dann 4 Bonbons gefunden und nicht 4 Bonbons auf einmal nach 5 Kilometern.

Am Ende ist es doch aber ganz egal, weshalb ich nicht verstehe weshalb man es jetzt “sehr inkorrekt” nennen muss. Ob du nach 5 Kilometern erst die 4 Bonbons findest oder über die 5 Kilometer verteilt, ändert ja nichts an der Tatsache. Man findet mehr Bonbons und diese Kumpel lohnen sich dafür am meisten.

Liebe Grüße 🙂

TheCollectorHH

Ab heute ist Rameidon mein Kumpel, bis Freitag, und ab dann Knarksel.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x