No Man’s Sky: Entwickler arbeiten an Problemen – Patch kommt

No Man’s Sky ist nicht frei von Problemen. Bei einem Spiel dieses Ausmaßes und all der Innovation und Ambition, die dahinter steckt, ist es nicht verwunderlich, dass es Bugs und Abstürze gibt.

Doch das Team von Hello Games arbeitet mit Hochdruck daran, diese Probleme zu lokalisieren und zu beheben. Sean Murray, Creative Director von No Man’s Sky, erklärt, dass man nicht mit einer solch hohen Anzahl an Spielern gerechnet hatte, die zudem so viel Zeit in das Spiel stecken. Man sei aktuell daran, einen Patch für viele der bekannten Probleme zu entwickeln und werde diesen so schnell wie möglich veröffentlichen.

no-mans-sky-überlebenDer Patch kommt!

Man hätte ein neues QA-Team gegründet, welches das QA-Team von Sony unterstützen werde. Als erstes kümmere man sich um die gravierendsten Probleme im Spiel, ein Patch befinde sich bereits in Entwicklung. Man hätte zudem einen neuen Mitarbeiter für den Support eingestellt und werde das gesamte System in der kommenden Woche auf Tickets umstellen.

Bis man den Patch veröffentlichen werde, gibt Sean Murray einige Tipps, wie man manche Situationen meistern kann. Glaubt man beispielsweise, dass man sich verirrt hat und sein Schiff nicht mehr finden kann, dann kann man unendlich lange mit dem Jetpack fliegen, wenn man sich gegen irgendeine Oberfläche drückt. Man kann im Optionsmenu zu einem der beiden Savegames zurückkehren, wenn man einen Fehler im Spiel gemacht hat. Sollte man sein Schiff an einer Stelle abgestellt haben, die man nicht mehr erreichen kann, so kann man es an einem Landing Pad und einem Beacon zu sich rufen.

So umgeht ihr die Pre-Order-Probleme

no-mans-sky-raumschiffeSpieler, die ihren Pre-Order-Bonus nicht erhalten haben, haben diesen in der Regel nicht korrekt angefordert. Es kann sein, dass sie ihn auch nicht erkennen, weil die Namen nicht korrekt dargestellt werden. Das Alpha Vector Schiff heißt im Spiel Domanish S84 und das Rezosu AZ65 heißt Final Shadow XIV. Das bekannte Problem mit dem Pre-Order-Schiff und Wechsel zu einem neuen Raumschiff ohne Hyperantrieb kann man lösen, indem man die Playstation 4 neustartet. Denn eigentlich sollte man ohne Hyperantrieb zu einem NPC geleitet werden, über den man sich einen solchen Antrieb besorgen kann.

Bald will Hello Games weitere Details zum kommenden Patch für No Man’s Sky bekannt geben.

Ein aktuelles Problem ist auch ein fataler Exploit, der No Man’s Sky heimsucht.

Weitere Artikel zu No Man’s Sky:

Autor(in)
Quelle(n): DualShockersWebsite von No Man's Sky
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (6)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.