Neues Survivalgame Valheim ist so erfolgreich auf Steam, dass es ARK überholt

Das neue Survivalspiel Valheim (PC) entwickelt sich dank hoher Spielerzahlen und sehr guter Bewertungen zum Steam-Hit. Der Titel kommt so gut an, dass er sogar den Survival-Platzhirschen ARK Survival Evolved überholt.

Was ist Valheim: Das neue Survivalgame Valheim setzt auf Koop statt PvP und versetzt euch in eine zufallsgenerierte Spielwelt, in der ihr als Wikinger die Feinde von Odin bekämpfen sollt. Dazu beginnt ihr – typisch für ein Survival-Game – mit Nichts und müsst euch erst aus Rohstoffen Ausrüstung und Waffen herstellen.

Es ist möglich, euch mit bis zu neun weiteren Spielern zusammenzuschließen und gemeinsam die Monster und Bossgegner in der Welt von Valheim zu besiegen. Ihr könnt Schiffe bauen, um Inseln zu erreichen und errichtet auch Bauwerke als Rückzugsort und zur Verteidigung. Im Grunde handelt es sich um ein klassisches Survivalgame allerdings mit Wikinger-Szenario und Fokus auf Koop-Gameplay. Der Trailer gibt euch einen Einblick ins Spiel:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Valheim begeistert die Steam-Spieler

So kommt Valheim auf Steam an: Die Steamcharts zeigen (Stand 8. Februar um 12 Uhr) 130.370 gleichzeitige Spieler im Peak. Die Bewertungen auf Steam liegen bei 96%.

Damit hat es Valheim sogar geschafft, das erfolgreiche und beliebte Survivalgame ARK zu übertreffen. In den vergangenen 30 Tagen lag der Peak der Spielerzahlen von ARK nämlich „nur“ bei 89.428 gleichzeitigen Spielern (via Steamcharts). Und die Bewertungen auf Steam betragen aktuell 90%.

An den Survival-Trendhit Rust kommt Valheim allerdings noch nicht ran. Rust besitzt aktuell 244.394 Spieler im Peak (via Steamcharts). Dennoch zeigt der Erfolg des neuen Wikinger-Surivialspiels mit über 130.000 Spielern, dass die Chance besteht, Rust eventuell noch einholen zu können.

Obwohl es sich bei Valheim noch um einen Early-Access-Titel handelt und die Entwickler schon jetzt eine ganze Reihe von Neuerungen geplant haben, kommt das Survivalgame schon sehr gut an. Dies liegt unter anderem daran, dass sich jene Elemente, die jetzt schon spielbar sind, gut anfühlen und Spaß machen.

Hier lest ihr einige positive Bewertungen:

  • KENTOBi schreibt (via Steam): „Richtig schönes, stimmungsvolles Survival Spiel, welches sowohl mit Freunden im Koop als auch alleine viel Spaß bereitet. Insgesamt ein tolles Early-Access-Spiel, das schon jetzt einen Kauf lohnt, es kann aber noch besser werden.“
  • Cliffy meint (via Steam): „Endlich mal ein Survivalgame, das stellenweise schwer, aber nie zu schwer ist. Man kann sich Zeit lassen oder man spielt zügig, sofern man weiß, was man machen muss. Der Coop läuft super, genau wie Solospiel.“
  • Jerry erklärt (via Steam): „Ich hatte so viel Spaß beim Spielen und ich freue mich auf viele weitere Stunden und Updates, da dies bisher das einzige Spiel war, das unseren gesamten Discord-Kanal in einem Spiel vereint hat. Jeder hat in diesem Spiel etwas gefunden, was ihm Spaß macht, egal ob er es mag, dass Wikinger Menschen ganze Wälder abholzen, in einer einsamen Waldhütte leben, eine riesige Welt erkunden oder gegen Elche auf Crack kämpfen.“
  • Straw Hat Adi ist total begeistert (via Steam): „Jeden Tag überlege ich, meinen Job zu kündigen, damit ich länger spielen kann. Freunde werden nicht mehr mit „Lass mal spielen begrüßt“, sondern nur noch mit einem stumpfen: “Suchten?“ Wir sind mittlerweile ingame bei Tag 60 plus und haben keine Zeit etwas über den dritten Boss in Erfahrung zu bringen, da wir alle nur noch bauen. Was ich damit sagen möchte? Wieso verschwendest du Zeit damit, meinen Kommentar zu lesen? Kauf das Spiel!“

Die wenigen negativen Bewertungen auf Steam kritisieren die Grafik, die einen ganz eigenen sogenannten „Low-Poly“-Stil besitzt. Außerdem soll Valheim recht grindlastig sein und es gibt hier und da noch technische Probleme, beispielsweise bei der Trefferabfrage in den Kämpfen.

Hier findet ihr ein paar negative Bewertungen:

  • Robulus Maximus mient (via Steam): „Bro, dieses Spiel ist soooo seltsam. Ich weiß auch nicht… es fühlt sich nicht gut abgerundet an. Es hat seltsame Hitboxen, der Speer hat eine lächerliche Reichweite, die ersten paar Stunden ist es nur ein Jagdgrind… Wenn man das Spiel mit Skyrim, Minecraft oder Terraria vergleicht, dann kommt es da einfach nicht ran.“
  • Unpairedelectron01 schreibt (via Steam): „Dieses Spiel könnte Spaß machen, wenn man gerne Spiele spielt, die aussehen, als ob sie 1995 entwickelt wurden. Absolut schreckliche Grafik. Man bewegt sich in 3rd-Person aber es dauert immer Ewigkeiten, um etwas zu tun. Sehr grindy und einige der Monster töten euch mit einem Treffer.“
  • Merican Zealot hätte wohl lieber ein Solospiel (via Steam): „Valheim könnte schon Spaß machen. Aber solo zieht sich alles so extrem in die Länge und es hat den gleichen repetitiven Start wie jedes andere Survival-Spiel. Es gibt nicht genug zu tun und man hat keine persönlichen Ziele oder Freunde, um auf Erkungungstour zu gehen. Die ersten Tage dreht sich alles nur ums Grinden und das ist ein No-Go. Es könnte gut sein, nur nicht, wenn man allein spielt.“

So spielt ihr mit: Ihr könnt euch Valheim in der Early-Access-Version über Steam holen. Es kostet 16,79 Euro.

Hattet ihr auch schon Gelegenheit, euch Valheim anzuschauen? Was sagt ihr zum Spiel?

Falls ihr gerne Survivalspiele spielt, dann schaut euch die MeinMMO-Liste der 25 besten Survival-Games 2021 für PlayStation, Xbox und PC an

Quelle(n): Steam, Steamcharts
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bodicore

Valheim hat halt das was mir bei Ark immer gefehlt hat. Ein Ziel.

Nico

Ark hat auch ein ziel ?

Bodicore

Ja? Welches denn ?

Nico

Dein ziel ist es auf the Island die bosse zu besiegen am anfang spinne, gorilla und drache um dann in den cave den overseer zu töten. Hat man das geschafft kommt eine cutszene wo man auf einen der Arks zufliegt – scorched earth. Nun sollte man auf dieser map weiterspielen. Kann aber auch optional auf the island weiterspielen wenn man das möchte auch wenn es da im sinne kein Ziel gibt.

Auf Scorched Earth ist dann ein ähnliches Ziel. Den Manticore bewacht diesen Ark, hat man diesen besiegt kann man Story Technisch nach Aberration reisen. Dort ist dann der Endboss Rockwell, ein Character aus der Geschichte von Ark die auf The Island beginnt, die Geschichte wird durch die Notes erzählt.

Nach Aberration reist man in den DLC Extinction der auf der Erde spielt. Ziel hier ist es den King Titan zu besiegen. Dafür muss man vorher aber die 3 Titanen etc besiegen.
Danach wird man von der Helena die eine Aufgestiegene ist in einer Cutszene belohnt (Helena ist auch ein character von The Island)

Danach gehts in Genesis weiter, in Genesis werden einige dinge offenbart was es mit den Arks etc aufsich hat und wieso dies getan wird.

Hier auf meinmmo gibt es einen Beitrag über 5-6 Seiten der die Story gut Zusammenfasst und genauer erklärt als ich. Also ein Ziel gibt es sowohl.

Bodicore

Ok wusste ich nicht, danke. Hab nur Vanilla gespielt und da hab ich keinen höheren Sinn gefunden als ne tolle Base mit Dinogarage 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Bodicore
Nico

Ja ganz am Anfang war das auch noch so 😉 Also alles ok wieso du so drüber dachtest 😉

Tronic48

Ich weis nicht was der eine oder andere gegen diese Grafik hat. Ich finde sie wunder schön.

Ich kenne Ark genauso wie Rust und sie sind nicht schlecht gemacht aber keines dieser beiden hat mich je so angesprochen als wie Valheim, als ich das sah dachte ich nur wie Geil ist das den und das gerade mal für nicht einmal 20€.

Wenn ich mir nur mal so die kleinen Details anschaue, wie z.B. Wasserverdrängung beim Schwimmen, auch wenn man durch Pfützen läuft, das Bäume fällen oder Steine klopfen alles hört sich so toll und realistisch an, solche Kleinigkeiten findet/sieht man selten in so manchen großen MMOs oder so, da kann sich so mancher Hersteller mal ein Scheibe von abschneiden.

Wo ich dem einen oder anderen recht gebe ist z.B. das mit den Speeren und der Reichweite und Teilweise auch das Trefferfeedback da sollte man noch nachbessern, wo ich mir aber keine sorgen machen würde und ich auch glaube das der Hersteller das schon machen wird.

Obwohl ich Survival Spiele eher nicht so mag bin ich dennoch drauf und dran damit anzufangen, wenn den ein Survival Spiel dann wäre das ganz klar Valheim.

CptnHero

Die Pixelgrafik schreckt halt manche Leute ab, sag ich mal.
Ich persönlich find die voll okay, alleine schon wegen den super Wettersimulationen. wirkt richtig atmosphärisch.

Tronic48

klar doch ist immer Geschmacksache, Richtig

Chucky

Ich amg solch eine Grafik nicht.. obwohl dass Game alles aht was ich möchte kann ich mich aufgrund der Grafik einfach nicht überwinden es zu spielen/kaufen.

RealTaku

Ich finde es bisher auch super! 😋

Ilitias

Valheim <3

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x