Neues MMORPG auf Steam: Spieler sind überrascht, was ein einziger Entwickler schaffen kann

Auf Steam könnt ihr das Free2Play-MMORPG Therais Book spielen. Wir von MeinMMO verraten euch, was das Online-Rollenspiel zu bieten hat und wie es ankommt.

Was ist Therais Book? Das MMORPG bietet im Grunde das, was man von einem Online-Rollenspiel erwarten kann:

  • Eine offene Welt
  • Gilden
  • PvP
  • Quests
  • Pets, die mit euch mitkämpfen und besser werden
  • Seltene Items, die ihr suchen müsst
  • Kämpfe gegen Bossmonster

Ihr könnt euch Therais Book als Free2Play-MMORPG kostenlos über Steam herunterladen. Das Spiel befindet sich allerdings noch in der Early-Access-Phase.

Was ist so besonders am Spiel? Therais Book wird nur von einer einzigen Person entwickelt. Der Entwickler arbeitet in seiner Freizeit am Spiel, hat daneben aber noch einen “echten” Job.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der Trailer gibt euch einen Einblick in das MMORPG Therais Book.

Ein-Mann-Team entwickelt ein MMORPG

Wie schafft der Entwickler das ganz alleine? Es kommt ein MMORPG-Toolset für die Unity-Engine zum Einsatz. Der Entwickler muss also nicht alles von Grund auf neu und selbst programmieren und erstellen, sondern greift auf einen Baukasten zurück.

Mit diesem erstellt er die Welt, Quests und alles, was dazugehört.

Wie kommt das MMORPG an? Die generellen Bewertungen liegen bei 71 % (bei 35 Stimmen, Stand 20. Mai um 9:30 Uhr). Die 19 Bewertungen der vergangenen 30 Tage liegen bei 68 % (via Steam).

Es sind allerdings nur sehr wenige Spieler online. Der Peak seit Release lag bei 10 gleichzeitig aktiven Spielern (via SteamDB).

Therais Book kommt also gar nicht so schlecht an, auch wenn die Zahl der Spieler bisher sehr gering ausgefallen ist. Wir fassen hier einige Stimmen für euch zusammen:

  • Dog schreibt (via Steam): “Ich war ziemlich fasziniert, als ich herausfand, dass eine Person dieses Spiel gemacht hat. Also habe ich es versucht, ohne viel zu erwarten. Aber sheesh das ist ein ganz beeindruckendes MMORPG.”
  • Sanctum führt etwas weiter aus (via Steam): “Spaßiges und interessantes Early-Access-Spiel. Es gibt einige Bugs bei den Soundeffekten, minimalen Inhalt und sehr wenig Crafting, aber es ist ein solider Start. Einen großen Daumen nach oben für den Entwickler.”
  • BawassHoG erklärt (via Steam): “Großartiges Gratisspiel. Es gibt derzeit noch wenig zu tun, aber es besitzt ein nettes Konzept.”
  • J Dub meint (via Steam): “Ich hab es für etwa 30 Minuten gespielt. Momentan gibt es verständlicherweise nicht viel zu tun. Ich mag aber das Engagement eines Ein-Mann-Entwicklers und bin gespannt, was noch aus diesem Projekt wird.”
  • omguembes ist vom geringen Umfang etwas enttäuscht (via Steam): “Auf den ersten Blick ein interessantes Spiel. Aber nach zwei Stunden, in denen ich es bis Level 11 geschafft habe und rumgelaufen bin, gibt es nichts mehr zu tun. Und es gibt ein paar Glitches, die gefixt werden müssen.”

Was sagt ihr zu Therais Book? ist es ein MMORPG, das ihr euch ansehen würdet?

Ihr möchtet gerne neue MMORPGs spielen? Dann müsst ihr eure Abneigung gegen Asien überwinden.

Quelle(n): MMORPG.org.pl
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Keragi

Unitys Baukasten ist immer wieder für eine Überraschung gut, die machen sich.

Daniel

Ehrlich gesagt, ist es schon lange kein Geheimnis mehr, daß kleine Firmen es besser hinbekommen als die ganz großen.
Man glaubt auch schon lange nicht mehr daran, daß die Firmen soviel Geld und Arbeitsplätze brauchen, um ein Spiel zu Programmieren.
Man kann schon fast sagen: Je größer die Firma, desto weniger bekommen die hin.
Ich finde es mutig und zugleich bin ich beruhigt, daß es Menschen gibt die gegen die großen antreten.

Steed

Es wirkt auf mich meistens so, das es immer ganz gewisse Entwickler sind die, die Projekte auf den Schultern tragen.
Wenn diese bis zum maximum ausgebrannt werden oder sogar weg sind, mekrt man das den folge Projekten meistens an. Bioware’s dragon age 2-3, Mass Effekt 4, Cyberpunk nach dem grandiosen witcher 3, Wow nach wtlk u. s. w könnte ne riesige Liste vorführen.
Und man hört immer wieder das Entwickler gehen, meistens wegen Chrunch oder Fehlverhalten aus der Chef Etage und abunzu werden sie auch gegangen, weil man der Meinung ist das es besser ist an Arbeitsplätzen zu sparen als an Bonuszahlungen im Management.

McPhil

Ich dachte erst hier wird tatsächlich ein neuer Kracher ala Valheim vorgestellt.
Dabei handelt es sich nur um ein halbbackenes MMO mit 10 Spielern und 30 Leute finden es gut.

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von McPhil
Kartoffel Salat

“Mimimi es ist kein Kracher Mimimi”

Junge,das Spiel ist von EINEM einzigen Entwickler. Der Kerl hat dafür das er noch ein Real Life besitzt,extrem gute Arbeit geleistet.

Mach es doch selber. Setz dich sofort für 4 Stunden alleine,ohne Hilfe,dran ein MMO zu entwickeln und solche Bewertungen zu bekommen ohne Leute dafür zu bezahlen.

McPhil

Gähn, und wer bist du?

Tronic48

Meine Fresse sieht das Geil aus, next Gen 4k, New World und wie sie alles heißen können einpacken, warum nicht gleich so, das muss ich haben.

Das darf man nicht aus den Augen verlieren sonst verpasst man was, ne ehrlich jetzt^^😻😜😎

Dux

WoW Killer kommt =D

KohleStrahltNicht

WoW killt sich gerade selber..😝

Aldalindo

Erstaunlich was EIN Mensch in seiner “Freizeit” zustande bringt…Wow Auf jeden Fall Respekt…mal sehen was draus wird…

Lorean

Ich sags doch immer wieder, ich schlucke die Ausreden von A-Net, Blizzard und Co schon lange nicht mehr das die eine Hundertschaft an Mitarbeitern brauchen und Millionen von Dollar.

Ist wie mit dem CGI bei den Kinofilmen die Millionen schlucken und dann mieser aussehen als etwas das ein Student nebenbei zuhause zusammengebaut hat. Das Geld was hier angeblich verschlungen wird sind rein willkürlich festgelegte Beträge. Ein CGI Trailer bei Blizzard kostet eben keine 30 Millionen. Das gleiche bekommt man auch für 5% der Kosten hin. Dafür brauch ich keine aufgeblasene Maschinerie. Eine Maschinerie wo die 20 Maxln die dran arbeiten sowieso nur den Mindestlohn bekommen, der Strom ist auch ned sooo teuer etc. aber bei der Steuer etc, da sind halt 30 Millionen besser als 3 Millionen.

ich mein, klar, ich kann mit einem 15 Tonner versuchen durch die Innenstadt zu kommen, oder du kannst auf einen Smart umsteigen. Nicht immer ist der 15 Tonner die bessere Wahl wenn es ums weiterkommen geht, mit so einem Apparat bleibst halt dann stehen oder musst sich sogar wieder rückwärts bewegen.

Zuletzt bearbeitet vor 27 Tagen von Lorean
Max Mustermann

Na, dass hast du ja eine riesige Wirtschaftslüge und den größten Betrug an der Gaming Community aufgedeckt. Bei Activision arbeiten auch keine zweitausend Menschen am CoD Franchise, es sind nur zwei. Die Millionen und Milliarden, welche eingespielt werden, fließen ins Portemonnaie des großen Megamind. Und natürlich kann jeder smarte Student einen Hollywood Trailer oder Film produzieren und das mit einem Standard Rechner, mit Freeware für Filmschnitt.

Todesklinge

Das wird der neue WoW-Killer!
Ganz bestimmt nicht nicht.
😀👍

KohleStrahltNicht

Braucht es denn einen WoW-Killer?
WoW ist doch nur noch eines unter vielen mittelmäßigen MMOs!

Tommy7

Ich lade es mir auch mal 😊 danke für den Tipp

Matzelord77

ich bin gerade am laden

Beregass

werde ich mir mal anschauen 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x