MMORPG-Riese geht gegen Privat-Server vor – 336.777 € Strafe werden fällig

Der MMORPG-Entwickler Nexon ist eine der größten MMO-Firmen der Welt. Sie haben jetzt eine Klage gegen den Betreiber eines Privat-Servers zum MMORPG Nexus: „The Kingdom of the Winds“ gewonnen. Es geht um eine Strafe in Höhe von 450 Millionen Won, etwa 337.000 Euro.

Um welches Spiel geht es? NEXUS: The Kingdom of the Winds ist ein MMORPG, das am 5. April 1996 in Südkorea erschien, 1998 kam es in die USA. Nexus ist ein Abo-MMORPG, das auf koreanischer Mythologie basiert.

Das Spiel nutzt 2D-Grafik und gibt dem Spieler viele Möglichkeiten, den eigenen Charakter zu verbessern.

Nexus ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung der MMORPGs:

  • Nexus gilt als technischer Vorläufer für das ultrapopuläre Online-Rollenspiel Lineage von Konkurrent NCSoft. Das Spiel ist von Jake Song, einem der wichtigen MMORPG-Programmierer in Südkorea. Der machte danach noch Lineage und ArcheAge.
  • 1999 setzte Nexus einen Rekord mit 12.263 Nutzern, die gleichzeitig in derselben Welt aktiv waren.
  • Auch heute ist Nexus noch aktiv – das macht es zum „am längsten laufenden MMORPG mit Grafik“, weil es seit mehr als 24 Jahren gespielt wird.
mmorpg-nexus
Das MMORPG Nexus: Kingdom of the Winds ist historisch wichtig. Bildquelle: mmorpg.org.pl

Was war das für eine Klage? Der Publisher Nexon hat bereits 2018 Untersuchungen gegen Anbieter von Privat-Servern eingeleitet. 2019 wurden Betreiber solcher Server festgenommen. Jetzt hat der „Suwon District Court“ entschieden, dass die Betreiber der Privat-Server 450 Millionen koreanische Won zahlen müssen, da sind 336.777 €.

Im Urteil heißt es, die Server-Betreiber hätten Urheberrecht verletzt, indem sie das Spiel ohne Erlaubnis kopiert hätten. Sie hätten davon profitiert und aus dieser illegalen Version wären dem Kläger Schäden entstanden.

Von Nexon heißt es: Es sei für sie von sehr hoher Wichtigkeit, illegale Privat-Server zu eliminieren. Man beobachte den Markt und reagierte auf Situationen.

5 tote MMORPGs, die auf Privatservern weiterleben

Privat-Server – Spielen in der Grauzone

Warum ist das wichtig? Privat-Server gibt es nicht nur zu solchen MMORPGs wie Nexus, die aus unserer westlichen Sicht eher obskur sind, sondern auch zu im Westen beliebten MMORPGs.

Gerade Privat-Server zu Spielen, die noch aktiv entwickelt werden und mit denen der Publisher noch Geld verdient, bewegen sich in ständiger Angst, dass ein Entwickler gegen sie vorgeht.

Die meisten Privat-Server existieren in einer Grauzone und wollen eher nicht, dass man allzu öffentlich über sie spricht. Als ein Privat-Server zu WoW, der eine Classic-Version anbot, sehr beliebt wurde, ging Blizzard gegen ihn vor und ließ ihn schließen. Einige Server setzen auch darauf, in einem Land Unterschlupf zu finden, auf das die Konzerne keinen direkten, rechtlichen Zugriff ausüben können.

Auch Privat-Server zu Metin 2 oder zu Black Desert wurden von den Publishern geschlossen.

Etwas anders ist die Lage bei MMORPGs, die von den Publishern schon eingestellt wurden.

Privat-Server zu Warhammer Online treten heute etwa offen auf und werben damit, das eigentlich eingestellte Spiel fortzusetzen. Bei Star Wars: Galaxies gibt es eine ähnliche Situation.

Die ursprünglichen Entwickler scheinen das sogar unterschwellig zu unterstützen. Ob die tatsächlichen Rechteinhaber das auch gutheißen, weiß man nicht. Da basiert vieles auf dem Motto „Wo kein Kläger ist, ist auch kein Richter.“

Am Fall von Nexus kann man sehen, wie delikat die Lage von Privat-Servern nach wie vor ist. Da gab es einen Kläger und folglich einen Richter.

Wir haben im Mai über den Chef von Nexon berichtet. Für den sind die 337.000 € wahrscheinlich nur “Peanuts”:

Mann verliert an einem Tag 2,2 Milliarden $ wegen Bitcoin und MMORPG-Skandal

Quelle(n): mmorpg.org-pl, sedaily, mok.co, wikipedia
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
24 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dark Angel87

Einerseits vlt rechtens andererseits hat es so ein Konzern echt noch so nötig ? Da war wohl die Kaffeekasse leer ( Ironie ). Na ja es ist Grauzone und man muss eben damit rechnen das wenn man es macht sowas passieren kann.

Zavarius

Selber Schuld bei dem Root/ Serverstandort…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Zavarius
Laen

Mmh ich glaube der Grund werden auch die Grafiken selber sein.

Ich spiel nun schon fast 20 Jahre auf UO Servern.
Das was noch orginal ist ist die engine .
Die Server Engine, Welten, Hintergrund und Grafiken sind da längst ausgetauscht das man eigentlich nichts rechtlich nichts machen kann.
Warum UO private Server und nicht up Server?
Der hauptmerk der private Server liegt auf Rollenspiel und nicht sich Stumpf durch die welt kloppen und die Sau raus zu lassen.
Das geht auf den offiziellen Servern schwer.

Daniel

Wenn es offizielle Server gibt, sehe ich keinen Grund das Leute auf einen PServer spielen. Das die Firmen mit voller Härte dagegen Vorgehen, ist absolut richtig. Von mir aus könnten sie sogar alle Ips der Spieler für Ihre Spiele bannen.
Im Falle von Warhammer oder Galaxy ist das was anderes. Diese Spiele gibt es nicht mehr und daher werden die nicht mehr supported. Wenn sich dort Leute finden die das Spiel wieder Online setzen wollen, kann ich das sogar verstehen. Im Falle von Warhammer ist sogar so, das die Entwickler das Projekt unterstützen.
Ansonsten sehe ich keinen Grund dazu auf einem PServer zu spielen. Aber wozu auch für etwas bezahlen? Unglaublich, wie manche Menschen ticken. Könnte mich bei sowas wieder in vollkommener Wut auflösen. Man muss immer überlegen das dort jede Menge an Arbeit drin steckt und Existenzen davon abhängig sind. Damit meine ich nicht den großen Guru, sondern die kleinen Programmierer die 12 oder 16 Stunden arbeiten, damit wir ein Spiel spielen können.

Hugo

Naja, oftmals gibt es halt höhere EXP/Gold rate. Ich habe damals, so grob 2004 mal Lineage II auf einem PServer gespielt. Ich fand das Spiel an sich gut (warum auch immer), und hatte mal für rund zwei Monate auf dem offiz. Server gespielt, aber die raten dort waren einfach absurd. Auf einem der unzähligen PServer kam man halt ohne ABARTIGEN grind voran.

Pernox

Ich habe jahrelang selbst auf einem Flyff-Pserver gespielt. Grund dafür ist einfach die erhöhte XP Rate. “Vanilla” Flyff war prädestiniert dafür NUR mit Kreditkarte bis ins Endgame spielbar zu sein, da spätestens ab Level 80 (und danach noch 2x ab 80, da man für Hero/Master Rank nochmal zurück gesetzt wurde) eine Brickwall des Grauens vorhanden war und man sich XP Boosts kaufen musste. Jetzt kann man sagen “ja dann spiels nich wenns p2w ist”, aber das würde das Ziel verfehlen. Das Spiel hat Spaß gemacht aber ich sehe nicht ein für nen 2 Wochen XP Boost 40€ zu zahlen (der dann natürlich auch noch stapelbar war auf 5x :D) nur damit ich mal am Endgame schnüffeln darf. Da haben einige PServer sehr viel bessere Konzepte und waren auch sehr gut dadurch spielbar, dass man Shop Items z.B. mit Ingame Currency von anderen Spielern kaufen konnte; und natürlich durch die ohnehin schon hohen Xp-Raten.

Anderes Beispiel wären noch SRO (Silkroad Online) P-Server. Grade hier waren viele Server sehr stark hinter Bots hinterher, was im “Basegame” komplett liegen gelassen wurde an irgendeinem Punkt. Und auch hier: SRO war bekannt dafür ab Level 30 ohne XP Boost (Prem Gold) ein absolut geistergestörter Grind zu sein. Selbst mit Premium musste ich von 69 auf 70 damals 12 Mobs töten für 0,01%…ohne Prem wären es dementsprechend 24 gewesen. Weiß gar nicht wie ich das damals ausgehalten habe 😀

Ist vielleicht nur ein anderer Gedankenanstoß, wenn es um das “Die Entwickler haben Arbeit reingesteckt” geht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Pernox
Amyfromtheblock

Hab damals Jahre lang Ragnarök online auf ein p Server gespielt

erzi222

ohhh ich auch ich liebe ragnarok. leider gibts nur schlechte pserver bzw ich finde keinen guten. und dieser eine neue offizieller fühlt sich mehr wie ein schlechter pserver als andere xD !

RagingSasuke

Ohhh da kann ich dir OriginsRO empfehlen:D

N0ma

Tja ist eine Grauzone, ich würde aber vermeiden einen PServer in Südkorea aufzumachen, die kennen da keinen Spaß das ist bekannt. Vielleicht haben die deshalb so viele Gamer. 🙄
Bei BDO würde mich mal interessieren warum die auf PServer gehen wenn der Original doch F2P ist. Ansonsten ich finds auf PServer angenehmer, weniger Gängelei weniger wechselnde Versionen, kann die Version spielen die ich möchte, nicht so voll, kein Abo oder PseudoAbo. Geld ausgeben tut man da auch btw. Letztens wurde ein offizieller Aion Classic aufgemacht, der ist schon wieder als P2W hoch 3 verschrien. Da bleib ich doch beim P Aion.

Frost

Bei BDO würde mich mal interessieren warum die auf PServer gehen wenn der Original doch F2P ist. 

Höhere Exp- und Drop-Raten z.B. (High Rate Server)
Oder alle paar Minuten gratis Premium Währung (Perlen) die auf dem Offiziellen natürlich kosten.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Frost
Incursio

Wurde auf den Privatservern der aktuelle Content gespielt, oder eine ältere Version die offiziell nicht mehr verfügbar war?

Zord

Das dürfte rechtlich egal sein, interesanter wäre die Frage ob die Betreiber damit Geld verdient haben. Meine mal gelesen zu haben das dann die Rechteinhaber praktisch verpflichtet sind, gegen entsprechende Angebote vorzugehen, ansonsten kann es sein das sie in anderen Fällen auch nicht mehr ihre Ansprüche durchsetzen können.

N0ma

Da schreibt der eine Meine mal gelesen zu haben vom anderen Meine mal gelesen zu haben ab. Im Ernst da hätte Nostalrius sagen können Blizzard ihr habt solange nichts gemacht jetz isses aber zu spät, ätsch. Glaubst du das hätte vor einem Gericht Bestand?

N0ma

Dazu müsste der Begriff dann aber schon in den allgemeinen Sprachgebrauch übergegangen sein, so nach ca 50 Jahren. Wie Tempotaschentuch, aber selbst dann darfs keiner auf sein Fremdprodukt schreiben.

“Das geben zumindest einige Unternehmen immer als Grund an: “Wir müssen uns um die Rechte der Marke kümmern, sonst verlieren wir die.””
Unternehmen lügen einem den ganzen Tag die Tasche voll, nennt sich Werbung. Da würde ich eher auf die Aussage eines Anwalts ohne Nebeneinkünfte warten. Dabei kommts auch auf den genauen Wortlaut an ab wo Probleme beginnen. Vielleicht könnte man da mal ein Feature machen?

Fakt ist es gibt diverse Unternehmen die stellen es Privatleuten oder Halbprivaten frei Namen von Spielen auf Webseiten, Indie Filmen usw zu verwenden, ohne das die Rechte in irgendeiner Form darunter leiden. Andere sind beim 1. piep schon beim Anwalt.

Incursio

Klar, Geld sollten se keins dran verdienen. Wenn se das ehrenamtlich machen und der Content sonst nicht zugänglich wäre fände ich es sehr kleinkarriert vom Rechteinhaber, auch wenn er im Recht ist.

Mac31

Die Nexon Corporation ist eine Aktiengesellschaft. Deren Geschäftsführung hat eine Sorgfaltspflicht gegenüber den Aktionären ihre Interessen zu wahren. Einfach wegschauen, kann da ein Vorstand nicht. Damit würde dieser eine schuldhaften Pflichtverletzung begehen.

Incursio

Heißt der Aktienkurs fällt wenn paar Fans nen Privatserver betreiben?

Mac31

Wenn der Vorstand es unterlässt Schaden vom Unternehmen (z,B. Gewinneinbußen) abzuwenden. Kann dieser dafür mit seinen Privatvermögen haftbar gemacht werden. Deswegen gehen gerade Aktienunternehmen so strikt gegen Rechteverletzungen vor. Deren Vorstände haben keine Lust, von ihren Aktionären auf Schadenersatz verklagt zu werden.

Incursio

Und wie sollen diese Gewinneinbußen ermittelt werden?

Mac31

Das ist sicher keine Einzelfallentscheidung welche die Geschäftsführung getroffen hat. Sondern es wird eine interne Richtlinie geben wie mit Rechtsverletzungen umgegangen wird. Diese wird dann von der Rechtsabteilung umgesetzt. Ob man hier im Einzelfall Geld verliert, dürfte bei diesen Fall keine Rolle gespielt haben.
Das ist eine grundsätzliche Haltung, bei praktisch allen Aktienunternehmen. Das kannst du dir auch gerne bei Sony, Nintendo & Co ansehen.

Incursio

Glaub ich alles, versteh ich auch alles, finds halt schade für uns Gamer

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

24
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x