MMORPG-Klassiker wurde vor 8 Jahren geschlossen – Bekommt jetzt neue Inhalte

Das MMORPG Warhammer Online wurde eigentlich 2013 eingestellt. Zum 13. Geburtstag des Titels bekommt es aber trotzdem zwei neue Städte und einige coole Events. Schuld daran ist ein Fan-Server namens Return of Reckoning, welcher noch immer online ist.

Was ist bei Warhammer Online passiert? Am 18. September 2008 wurde das MMORPG Warhammer Online: Age of Reckoning ursprünglich veröffentlicht, bevor es bereits im Jahre 2013 wieder geschlossen wurde. Jedenfalls die offiziellen Server von Entwickler Mythic Entertainment.

Einige engagierte Fans eröffneten daraufhin den Server Warhammer Online: Return of Reckoning, welcher bis heute online ist und weiterhin viele Spieler für sich gewinnen kann. So erhielt das MMORPG 7 Jahre nach dem Ende sogar noch einen großen Aufschwung. Es handelt sich dabei um einen Non-Profit-Server, weshalb die Fans ihn weiterhin legal betreiben dürfen.

Zum 13. Geburtstag von Warhammer Online am 18. September bekam das Game sogar einen Haufen neuer Inhalte. Dabei handelt es sich unter anderem um Karaz-A-Karak und Karak Eight Peaks, die Städte der Zwerge und Grünhäute.

Was gab es noch zum Geburtstag? Neben den neuen Inhalten und einigen konkreten Plänen für die Zukunft des Free2Play-MMORPGs gab es noch einige Geburtstagsüberraschungen:

  • Einen Dev-Talk auf Twitch, bei dem auch die ursprünglichen Entwickler von Mythic dabei waren
  • Ein großes PvP-Event direkt im Anschluss an den Talk, an dem über 1.100 Spieler teilnahmen und welches sich thematisch an den Zwergen und Grünhäutern orientiert
  • Ein neues Live-Event namens Stronghold Saga, welches sich über mehrere Wochen erstrecken soll und in insgesamt drei Kapitel aufgeteilt ist
  • Überraschung für Rollenspieler: Ein spezielles RP-Event fand zeitgleich statt, in dem die Leiter des Servers jeweils die Rolle eines Anführers einnahmen und sich geschichtlich korrekt in das Spiel anpassten
Die Zwerge mit ihrem König (RP-Community)

Die Community feiert die Aktion

Was sagen die Spieler? Das gesamte Event und die dazugehörigen Informationen wurden auf reddit festgehalten und erreichten damit über 330 Leute. Während auch viele Kommentare ein Unverständnis widerspiegeln, wieso das originale Spiel überhaupt geschlossen wurde, befassen sich die meisten mit dem coolen Event von Return of Reckoning.

  • So schreibt User griefzilla: „Das ist eine richtig große Leistung für eine Handvoll freiwillige Entwickler. Ich liebe den Server und bin schon gespannt darauf, was noch alles auf uns wartet.“
  • Der User escanol schreibt: „Es ist unglaublich und schön zu sehen, dass ein privater Server weiter geht als das ursprüngliche Spiel. Großartig ist auch, dass die ursprünglichen Entwickler das Projekt noch unterstützten. Danke für eure harte Arbeit!“
  • Auch User Thrishmal ist beeindruckt: „Ich habe das Spiel zum Release geliebt und es ist immer noch eine meiner liebsten MMO-Erfahrungen. Ich habe den privaten Server noch nicht ausprobiert, aber das ist wirklich eine echt coole Errungenschaft. Ich wünsche allen viel Spaß mit dem neuen Content.“

Was sagen die Entwickler? Die Betreiber und Entwickler des privaten Servers bedanken sich zuhauf in den Kommentaren bei den Usern. Außerdem geben sie genauere Einblicke in die Zukunft von Return of Reckoning und verraten, was als Nächstes ansteht und was generell noch geplant ist für das MMORPG.

Außerdem kündigten die Entwickler des Fan-Servers an, weitere neue Mechaniken in das Spiel zu bringen und die Belagerung der Städte zu überarbeiten. Neue Dungeons, neue Waffen und neue PvP-Zonen wurden ebenfalls als zukünftige, neue Inhalte genannt.

Was ist Return of Reckoning? Die Spieler und Entwickler bezeichnen den privaten Server gerne als „das echte Free2Play“, da es sich bei dem Projekt um ein Non-Profit-Projekt handelt. Es gibt keinen Echtgeld-Shop im Spiel, es gibt keine Abo-Kosten und auch eine Spende an die Entwickler ist nicht möglich.

Wenn ihr Return of Reckoning spielen wollt, müsst ihr es einfach nur herunterladen und habt damit den vollen Umfang von Warhammer Online und noch mehr. Wenn ihr also Fans von klassischen MMORPGs mit Tab-Targeting-Kampfsystem seid, lohnt sich ein Blick in den Fan-Server auf jeden Fall.

Was haltet ihr von der Aktion? Spielt ihr vielleicht selbst Return of Reckoning? Wusstest ihr nicht von dem Fan-Projekt und überlegt jetzt, in die Welt von Warhammer Online zurückzukehren? Schreibt es uns gerne hier auf MeinMMO in die Kommentare.

Ihr liebt Warhammer und MMORPGs aber seid lieber auf dem Smartphone unterwegs? Das neue MMORPG Warhammer: Odyssey ist für Android und iOS gestartet.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
31
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Asator

Verstehe auch nicht wiso aus dem Warhammer Universum noch kein weiteres gutes Mmo entstanden ist.

Man hätte alles auf einem Präsentierteller.
Lore, Rassen, Klassen, würde alles parat liegen.

Mit etwas Geld und Mühe könnte sicher auch aus dem bestehenden Warhammer online Rohling ein Diamant geschliffen werden.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Asator
Todesklinge

Das liegt daran das Mmorpgs aus der Mode kommen und deshalb nicht mehr so gespielt werden. Noch dazu sind die Freunde aus Asien diesbezüglich sehr erfahren und stark aufgestellt.

Sagittarii

Auf Warhammer liegt ein Fluch, die meisten spiele sind halt Müll Dank unfähiger Entwickler. Es gäbe so viele Möglichkeiten, aber am Ende sind die spiele wenn überhaupt durchschnittlich

Marius

Endgame war halt PvP und um ans beste Zeug zu kommen. Dauerte es halt ewig für den Durchschnitts Spieler. Das hat dem Spiel eher das Genick gebrochen. Niemand mag non stop abgefarmt werden😅PvP MMOs sollten sich mal von der Progress schiene verabschieden. Kein Wunder das die Spiele alle floppen…
Bestes Beispiel ist Archeage, alle lieben es für seine Features und hassen es für sein Progress System. Archeage mit GW2 Ausrüstungssystem wäre ein absoluter Knaller gewesen.

Momo

Meist du das PvP Ausrüstung System wo man fast jeden stat frei hat und sogar mit Stufe eins rein kann und kein Nachteil dadurch hat oder das pve System wo es halt eine klare Grenze von Item gefarme gibt es sei denn du möchtest dein build ändern.

Marius

Das Crafting System mit dem man sich Ausrüstung passend zu seinem Specc baut und fertig. Das Arena System ist auch gut, aber ganz so eingeschränkt muss es dann doch nicht sein.
Bestes PvP MMO ist und bleibt DAOC, traurig das es schon 20 Jahre alt ist und niemand etwas vergleichbares auf die Beine stellen konnte. Warhammer hat sich da viel abgeguckt, aber leider auch zu viel von WoW…
Reckoning spiel ich aber auch immer mal wieder, PvP ist schon nicht übel wenn man das Gear hat 😅

etmundi

“War is Comming”

hallte es damals durch alle Foren. Das Spiel galt als erster Weh oh Weh Killer

NilS

Ich habe mich immer gewundert, wie oft die Marke genutzt wird und immer wieder scheitert. Das ganze Warhammer Universum ist genial, kompliziert und erwachsen wie kein anderes. Es ist schon schwer ein Spiel davon zu floppen und trotzdem gibt es haufenweise digitalen Abfall.
Ich spiele selbst immer mal auf den Servern und kann ihn nur empfehlen.

Bodicore

Ah ja das erste und einzige Spiel in dem mit PvP wirklich Spass gemacht hat… Naja in WoW hatte ich auch mal so ne Phase aber in Warhammer online hatte ich das tollste PvP Erlebnis aller Zeiten.

Wir hatten eine Festung über Stunden mit einer Handvoll Leuten gegen mehrere Raids gehalten ich durfte als Tank im Tor stehen und Gegenhalten und die Heiler haben hintern gepumpt.
So stelle ich mir halt PvP vor.

Leider hat sich das Spiel auf die Dauer nicht halten können wegen WoW.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Mithrandir

Meinem Eindruck nach (ich hab das damals auch aktiv gespielt) lag es weniger an der Konkurrenz, sondern eher an der eigenen Community.

Die unter anderem ewig krakeelt hat, dass es Warteschlangen gibt. Daraufhin wurden mehr Server aufgemacht. Die waren dann nach dem “Anfangsansturm” natürlich stellenweise eher leerer. Und als die Server dann (wieder) zusammengelegt wurden, gab es einen “OMG DAS SPIEL IST TOT!”-Train, der vollkommen absurde Züge angenommen hat.

McPhil

Das war das WoW meiner Kindheit. Ich mag die Warhammer Fantasy Welt viel mehr als alle anderen Fantasy Welten. Schön brutal und erwachsen.

Jue

Bin auf RoR seit Beginn an. Kritische Stimmen sagen sie sollten eher an der Balance arbeiten anstatt Content raushausen! Ansonsten super Projekt

Gunthar

Ist ein wirklich gutes Spiel mit einem Haken. Wenn man frisch an den Charakterlevel 40 kommt, hat man eine Zeitlang echt Mühe, an besseres Equipment ranzukommen.

Momo

Das ist ja Mal eine mega gut Aktion gewesen. Respekt an die Betreiber die das als Hobby machen

Chafaris

Schön zu sehen, dass das MMO noch weiterlebt. Hatte damals, in 2008 wirklich Spaß mit dem Spiel und war sehr enttäuscht über den schnellen Tod.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x