5 tote MMORPGs, die auf Privatservern weiterleben

Werden MMORPGs vom Betreiber eingestellt, ist das für die Spieler oft eine Katastrophe. Doch nicht jedes eingestellte MMORPG ist auch für immer weg. Wir stellen euch 5 Titel vor, die ihr auf Privatservern weiterspielen könnt.

Spieler investieren sehr viel Zeit und teilweise auch einiges an Geld in ein MMORPG. Doch nicht immer lohnt es sich für den Betreiber, die Server offenzuhalten. Gehen Spielerzahlen und Einnahmen zurück, bleibt oft nur die schwierige Entscheidung, den Spielbetrieb einzustellen. Zurück bleibt eine Community, die den Titel dann vermisst.

Manchmal können die Fans daraufhin Privatserver aufsetzen, um das MMORPG zumindest inoffiziell am Laufen zu halten. Bei welchen Spielen das so passiert ist, stellen wir euch anhand von 5 Titeln vor.

Achtung! Solche Privatserver sind in der Regel nicht genehmigt. Sie befinden sich in einer rechtlichen Grauzone.

Die Spiele gibt es nicht mehr. Oft handelt es sich um sogenannte „Abandonware“, welche von den Entwicklern und Publishern „fallen gelassen“ wurde.

Dennoch ist es möglich, dass die Rechte-Inhaber an der Marke einschreiten und die Server abschalten lassen.

Unter den 5 hier vorgestellten Spielen befindet sich auch eines der MMORPGs, die eigentlich WoW besiegen sollten. Darüber haben wir von MeinMMO intensiv im neusten Podcast gesprochen:

Diese MMORPGs sollten „WoW-Killer“ sein – Woran scheiterten sie? Hört es hier im MeinMMO-Podcast

Asheron’s Call

Genre: MMORPG | Entwickler: Turbine | Releasedatum: 2. November 1999 | Datum der Einstellung: 31. Januar 2017 | Website des Privatservers: ACEmulator

Was war das für ein Spiel? Asheron’s Call erschein 1999 fast zeitgleich mit Everquest 1 und schlug auch in dieselbe Kerbe. Allerdings bot es ein etwas ungewöhnlicheres Fantasyszenario mit eigenen Völkern. Elfen, Zwerge und Co. suchte man hier vergeblich.

Gemeinsam mit anderen konntet ihr eine riesige Welt erkunden und dort im Rahmen von Quests gegen Monster kämpfen. Asheron’s Call bot eine sehr klassische MMORPG-Spielerfahrung.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wann wurde es eingestellt? Nachdem die Spielerzahlen gesunken waren, wurde Asheron’s Call von 2014 bis 2016 zwei Jahre lang im Wartungsmodus betrieben. Im Dezember 2016 gaben die Entwickler bekannt, die Server zum 31. Januar 2017 zu schließen.

Die Fans versuchten, die Rechte am Spiel zu erwerben, um es selbst weiter betreiben zu können, doch dies klappte nicht.

Wie könnt ihr es weiterspielen? Es existieren mehrere Privatserver, darunter der sehr beliebte ACEmulator. Hierbei handelt es sich nicht nur um einen Server, sondern zudem um ein Toolset, über das Spieler eigene Server betreiben können.

Doch auch der Privatserver läuft sehr gut. Es sind oft mehrere hundert Spieler gleichzeitig online.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
24
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
mordran

Also in Warhammer Online konnte man nie Ausrüstung herstellen um sich zu verbessern, das ist im Artikel schlicht falsch. Das Crafting bzgl. Gear dort ist sehr sehr rudimentär gehalten. Man kann Steine herstellen die man in Sockel der Rüstung und Waffen platzieren kann, das war´s schon. Gear erhält man dort ausschließlich durch Drops, best. Erfolge oder indem man eine bestimmte PvP Währung dafür ausgibt.

shiZZo

Das Aus von Earth & Beyond war wohl dann auch maßgeblich mit am Untergang von Westwood beteiligt. EA hatte damals zu dieser Zeit keine Geduld oder Gnade zu ihren Studios. Auffällig war das viele Assets aus dem Babylon 5 Universum stammten. Zum Beispiel waren die Hyperraumsprungtore eine 1:1 Kopie.

Xell

Würde gerne wieder Warhammer Online spielen und Star Wars Galaxies ausprobieren.

Hoffe dass auch Tabula Rasa und Wild Star wiederkommen

Alzucard

Zwar kein mmorpg, aber battleforge lebt ja auch nochw weiter.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Alzucard
Muchtie

Warhammer online kann ich Jeden empfehlen mal es zu testen

HP68

Das hab ich auch gerne gezockt als es noch lief.

Thyril

Echt schade das es nicht so eine Entwicklung wie WoW im technischen Sinne durchlaufen ist . Würde es heute noch gerne spielen aber komme auf die grafischen Details nicht mehr klar

Jue

Ich kann nur raten mal einen Blick in Return of Reckoning zu werfen. Es hat jetzt einen 64bit client und nicht mehr 32bit, alle addons von damals funktionieren. Und meiner Meinung nach ist der server auch besser. Die Performance ist ok, bei ganz krass grossen schlachten lagts allerdings noch immer, ich finds trotzdem besser als damals… Auch gibt es jetzt schon die City Sieges ☺️

N0ma

Gameplay wäre interessanter als Cinematics Videos

Alexander Leitsch

Ich hab einige Videos ausgetauscht. Guter Hinweis!

Zuletzt bearbeitet vor 22 Tagen von Alexander Leitsch
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x