Mecker Mittwoch: WoW – Questdesign aus dem letzten Jahrtausend

Cortyn fühlt sich von WoW langsam veräppelt. Die wöchentlichen Missionen sind ein schlechter Witz.

Ich weiß, ich weiß. Inzwischen hängt es einigen von Euch zum Hals raus, dass ich mich so oft über World of Warcraft aufrege. Aber ein letztes Mal muss es noch sein – zumindest für diesen Monat.

Grundsätzlich finde ich die Idee von gestrecktem Content ganz gut. Es ist ein schönes Gefühl, wenn man jede Woche eine neue Questreihe spendiert bekommt, anstatt bereits am ersten Wochenende durch alle Inhalte „durchzusuchten“ und dann mehrere Monate auf dem Trockenen zu sitzen.

Aber was World of Warcraft mit Patch 7.2 verbrochen hat, das macht mich wirklich wütend. Der Anfang von Patch 7.2 war noch ganz in Ordnung. Es gab mehrere Quests, ein paar spannende Inhalte für die Ordenskampagne und neue Begleiter. „Alles in Butter“ würde man sagen.WoW Broken Shore Sentinax Leutnant

WoW: Filler-Quests ohne jede Story

Doch seit knapp 3 Wochen fühle ich mich von World of Warcraft nach Strich und Faden verarscht.

  • Zuerst sollte man für eine Quest 100 Abzeichen der Sentinax sammeln – das war im Grunde eine „Töte 100 Elite-Dämonen oder ein paar Bosse“-Quest.
  • In der vergangenen Woche sollten 10 Weltquests abgeschlossen werden.
  • In dieser Woche soll ich 100 Dämonen töten, die irgendwo am sprichwörtlichen „Arsch der Welt“ ihr Unwesen treiben.

Das ist ein Questdesign, wie ich es nur noch aus sehr, sehr dunkeln „Silkroad“-Tagen kenne.

Oder um es auf den Punkt zu bringen: Seit knapp einem Monat haben die neuen Quests von World of Warcraft absolut keinen Storygehalt mehr. Es sind stumpfe „Filler“-Quests, bei denen ich mich tatsächlich frage, ob die bei Blizzard nicht „Das traust du dich niemals“-Spiel spielen, bei dem ein besonders harter Entwickler immer wieder beweist, dass er sich sehr wohl traut.WoW Thomael Evil

Ehrlich gesagt traue ich mich gar nicht mehr, bei wowhead in der Datenbank nachzuschauen, was denn die glorreiche Quest in der nächsten Woche sein könnte. Denn so langsam bin ich an einem Punkt angelangt, wo ich wirklich darüber nachdenke, ein paar Wochen einfach aus Azeroth zu verschwinden. Zumindest die wöchentlichen Quests der „Kampagne um das Grabmal von Sargeras“ sind es aktuell nicht wert.

Aber gut. Damit soll es fürs erste gut mit World of Warcraft sein. Zum Glück erscheint morgen ein neuer Killer in Dead by Daylight – das dürfte sicher für etwas Spaß oder jede Menge Frust sorgen …


Letzte Woche ging es um die Sucht nach Likes, Upvotes und allgemeiner Anerkennung.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.