Underdog fährt zu den Worlds von LoL, verteilt Klatsche an das europäische Top-Team G2

Underdog fährt zu den Worlds von LoL, verteilt Klatsche an das europäische Top-Team G2

Die Weltmeisterschaft von League of Legends steht vor der Tür. Um sich für die Gruppenphase zu qualifizieren, müssen die Teams den LEC-Split gewinnen. G2 hat im Frühjahr schon den Titel geholt und sich nach einem 3–0 Sieg über Rogue frühzeitig für das Finale in der Sommersaison qualifiziert. Doch Rogue revanchieren sich im Finale des Summer-Splits mit einer Klatsche bei G2.

Was solltet ihr vorher wissen:

  • Der Profi-Team Rogue hatte sich durch das Loser-Bracket im Halbfinale gegen Fnatic 3–1 behaupten können und zog zum dritten Mal in das Finale des Summer-Splits ein. 
  • Sie haben jedoch den Ruf, die LEC nicht gewinnen zu können und so wurde vorher vermutet, dass sie ein weiteres Mal ohne Titel zu den Worlds fahren und sich erst über die Play-ins qualifizieren.
  • Nachdem G2 im Vorfeld Rogue bereits 3–0 besiegt hatte, galten sie als klarer Favorit in dem Spiel. Doch für G2 lief vieles nicht nach Plan in diesem Finale.

League of Legends zieht mit seiner Weltmeisterschaft viele Zuschauer an. Aber auch die LoL-Cinamatics können sich sehen lassen:

Rogue zerstört G2 Esports

Wieso war das Spiel für G2 eine Klatsche? Nach einem eindeutigen Sieg im Halbfinale gegen Rogue hat das Top-Team G2 Esports aus der LEC im Finale einiges einstecken müssen. Mit einem 3–0 Sieg bekommt Rogue ihre erste Trophäe. Hier erzählen wir euch, wie es dazu kam:

  • Spiel 1

Das erste Spiel zwischen G2 und Rogue brauchte anfangs ein wenig Zeit, um in Fahrt zu kommen. Rogue schaffte es jedoch innerhalb von wenigen Minuten, das Spiel an sich zu reißen. Zwei Kills, einer in der Mitte und einer auf der Botlane, führen zu entscheidenden Vorteilen. Kurz darauf kam es zu einem massiven Teamfight beim zweiten Drachen, den Rogue für sich gewinnen konnte. 

Durch diesen Vorteil konnte sich Rogue weiter im Spiel behaupten und drängte G2 in ihre Basis zurück. Das war dem ADC von Rogue Markos “Comp” Stamkopoulos wohl nicht genug. Er schaffte eine Vierfachtötung und mithilfe seines Teams dann sogar die Fünffachtötung gegen G2.

Den Pentakill von Comp könnt ihr euch hier im englischen YouTube-Video ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
  • Spiel 2 

Im zweiten Spiel war lange nicht klar, wer das Spiel in der Hand hat. Beide Teams schenkten sich nichts, bis Rogue beim vierten Drachen den Spielern von G2 eine Falle stellen konnte und es schaffte, 4 der Gegner zu töten, ohne selber einen Spieler zu verlieren. 

Dies verschaffte dem Team den Baron-Buff und sorgte dafür, dass die Basis von G2 eingerissen werden konnte. G2 schaffte es kurzzeitig, das Spiel wieder in ihre Richtung zu lenken, doch Kim “Malrang” Geun-seong verteidigte die Basis und verhinderte das vorzeitige Spielende.

Ein Fehler von Marcin “Jankos” Jankowski, den Rogue ausnutze, führte zu einem weiteren Baron-Buff und somit Rogue zum Sieg. G2 wurde von der folgenden Offensive überrannt.

  • Spiel 3

Im dritten Spiel verschaffte sich Rogue durch individuelle Überlegenheit auf jeder Lane einen Farm- und damit Gold-Vorteil von knapp 4.000. Rogue glänzte durch eine sichere Spielweise und fuhr auf direktem Weg Richtung Sieg. 

Durch den Gold-Vorteil konnten sie G2 beim Baron in einen Hinterhalt locken und sich dadurch den Baron-Buff holen. Durch einen Push konnte Rogue das Spiel wenige Minuten später beenden und sich mit einem 3–0 gegen G2 behaupten. 

LoL-Team Roque bei der Siegerehrung (Quelle: YouTube)

Wieso ist der Sieg so bedeutsam? Die erste Trophäe für Rogue: Für Emil “Larssen” Larsson war dies ein Heimspiel in Malmö. Er konnte mit dem “LeBlanc”-Pick seine Fähigkeiten auf der Midlane zeigen. Das war sein erster Sieg der Trophäe in der Profiliga. 

Nicht nur für “Larssen” war es die erste Trophäe. Auch Andrei “Odoamne” Pascu hielt zum ersten Mal die Trophäe der LEC in den Händen. Nach sieben Jahren Karriere und 3 Finalspielen in der LEC wollte er seine Karriere nicht mit dem Stempel eines “Losers” weiterführen, sondern das Meme der 0–3 Rogue Niederlagen durchbrechen und den Titel holen. 

Zu Tränen gerührt hält er zum Abschluss des dritten Spiels ein Interview und erzählt davon, wie einzigartig es sich anfühlt, diejenigen 3–0 zu zerstören, von denen sie bloß eine Woche zuvor selbst 0–3 zerstört wurden und das sogar im Finale des LEC-Summersplits (via youtube.com).

Was heißt das für die Worlds 2022? Durch den 3–0 Sieg gegen G2 eSports verschaffte Rogue sich den Zugang zu den Worlds 2022. Als Trophäenträger des Summersplits haben sich Rogue direkt für die Gruppenphase der Worlds qualifiziert.

Eine spannende Story aus dem deutschen Profi-LoL könnt ihr hier lesen: LoL: Deutscher Twitch-Streamer gibt 2020 den Traum vom Profi auf, fängt Job an – Jetzt muss er kündigen, weil er doch zu gut ist

Quelle(n): Youtube, Dot Esports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Garry g

Man muss den summer Split gewinnen? Ist mir neu. Das war noch nie so, da noch nie nur ein Team pro Region auf die worlds fuhr. Rouge fnatic and mad lions waren alle bereits qualifiziert, da sich Platz 1bis 4 der Playoffs qualifizieren. Solche flüchtigkeitsfegler sind DAS problem der branche

Und rouge als Underdog zu bezeichnen ist auch arg peinlich. Sie waren letztes Jahr bereits auf der world stage, haben sich mit einem jngler von damwon verstärkt und haben im spring Split in der liga den ersten Platz gemacht und wurden vizemeister.
Also rouge Underdog ist so als würde man sagen genG is Underdog. Das rogue aber die beste botlane im ganzen Westen hat, war lange abzusehen

Edit.
Durch ihr momentum nach dem fnstic Sieg war es nicht-g2 Fans klar, dass rogue gewinnt. Was die eigentliche Überraschung ist, sind die vielen 3 0 s

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Garry g
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx