Guild Wars 2 möchte Spieler wieder zurück, aber das Wichtigste fehlt

Die Entwickler von Guild Wars 2 möchten in einer neuen Initiative alte Spieler zurückgewinnen. Dazu sollen diese an bereits vorhandenen Content herangeführt werden. Die Community bemängelt jedoch vor allem fehlende Einblicke in die Zukunft.

Das plant ArenaNet: Im Forum kündigte Community Managerin Rubi Bayer an, dass sich das Studio in den kommenden fünf Wochen auf Wiedereinsteiger fokussieren wird.

Ziel ist es Spieler, die nur schwer in das MMORPG zurückfinden, für Guild Wars 2 zu begeistern. Als Unterstützung werden auch die Mitglieder des Partnerprogramms miteinbezogen.

Guild Wars 2 spielen

Wie könnten solche Inhalte aussehen? Konkrete Inhalte wurden im Foren-Beitrag noch nicht geteilt. Jedoch fokussiert sich anscheinend jede Woche auf eine andere Episode der Lebendigen Welt Staffel 4.

Dazu sollen Guides und Artikel veröffentlicht werden, die Tipps zu allgemeinen Inhalten wie den Reittieren enthalten.

Die Partner von ArenaNet hingegen streamen die gesamte Woche über die Episoden und versuchen den Zuschauern Tipps an die Hand zu geben.

Update: Anscheinend werden in jeder Woche die jeweiligen Episoden der Lebendigen Welt (in der ersten Woche „Tagesanbruch“) wieder kostenlos angeboten. Außerdem wurden in einem Blogpost nützliche Links geteilt.

Rassen in GW2

Baustellen an allen Ecken und Enden

So reagieren die Spieler: Viele Spieler finden die grundsätzliche Idee von ArenaNet gut und begrüßen es, dass wieder mehr aktive Spieler für Guild Wars 2 gewonnen werden sollen.

Jedoch stört viele sowohl die Art und Weise, als auch das Timing der Aktion. Große Kritikpunkte liegen dabei vor allem bei fehlendem Content, fehlender Roadmap und fehlenden Tipps im Spiel selbst.

Schlechtes Tutorial: So weist zum Beispiel der aktuelle Top-Kommentar im Reddit daraufhin, dass das Ingame Tutorial von Guild Wars 2 viele Mechaniken nicht vermitteln würde.

Dadurch fehlt es Spielern an Wissen um Trotzig-Leisten oder Ausweichrollen, die wiederum essenziell sind, um im MMORPG Spaß zu haben.

Neueinsteiger sind zudem häufig mit der freien Welt und fehlenden klaren Aufgaben überfordert. Auch wenn es bereits 2014 eine Überarbeitung des Einstiegs gab, sollte in diesem Bereich nachgebessert werden.

GW2

Fehlender Content: Der zweite, große Kritikpunkt ist fehlender, neuer Content. Die Spieler beklagen, dass man schlecht Aufmerksamkeit für sein Produkt gewinnen kann, wenn wichtige Neuerungen ausbleiben.

Zu diesen zählen zum Beispiel die Überarbeitungen vom Welt gegen Welt. Mit dem Launch dieser Neuerung oder der Überarbeitung eines Tutorials könnte man neue Spieler gewinnen.

Auch das Fehlen einer Roadmap, an der sich eventuelle Rückkehrer oder generell die Spieler entlang hangeln können, wird immer wieder eingeworfen.

Guild Wars 2 bringt erstmal keine neue Erweiterung – Das steckt dahinter

Schlechte Entscheidungen in der Vergangenheit: Das Marketing- und Community-Team bei ArenaNet hat aktuell sowieso einen schlechten Stand.

Grund dafür waren viele Fehlentscheidungen in der Vergangenheit, die auch heute noch übelgenommen werden.

So wurde die aktuelle Kampagne zu „Friend/Ships“ nicht beendet, es gab ein kleines Debakel in der Zusammenarbeit mit Bubble Tea und auch bei den Mount-Skins gab es einige Diskussionen.

Guild Wars 2 Charr

Wie man Spieler wirklich zurückgewinnt

Neben den Kritikpunkten äußern die Spieler aber auch weitere Vorschläge, um Veteranen an das Spiel zu binden und Rückkehrern dieses schmackhaft zu machen.

Klare Linie und Kommunikation: Als wichtigsten Punkt hoffen die Spieler auf offene Kommunikation und eine klare Linie. In den letzten Tagen gaben die Entwickler bereits Einblicke hinter die Kulissen der API oder verrieten im Vorfeld Änderungen am Loot-System.

Das ist ein aus Sicht vieler ein guter Anfang, aber eben auch nur ein Anfang. Eine Roadmap für 2019 und eine Übersicht für die Richtung, in die das Spiel gehen soll, ist für viele der nächste Schritt.

Guild Wars 2: So farmt Ihr schnell Gold in 2019

Ein besserer Zeitpunkt: Aktuell trifft die Initiative zur Rückkehr der Spieler einen schlechten Zeitpunkt. Durch die Entlassungen von mehr als 100 Mitarbeitern sind viele Spieler verunsichert, was die Zukunft von Guild Wars 2 betrifft.

Zudem gab es den letzten größeren Patch für das Spiel Anfang Januar. Die Initiative für 5 Wochen deutet bereits an, dass frühstens Ende April mit einer weiteren Episode der Lebendigen Welt zu rechnen ist.

Es gibt also erstmal keine Neuerungen für Veteranen, die ja wiederum neuen Spielern das Spiel schmackhaft machen und Fragen beantworten sollen.

Infos für deutsche Guild Wars 2 Rückkehrer

Wo finde ich Hilfe als Rückkehrer? Die deutsche Community Guildnews (für die der Autor ebenfalls arbeitet) nutzt die Initiative, um Neueinsteigern und Rückkehrern eine gute Übersicht zu geben.

Dazu haben sie auf ihrer Webseite Guildnews.de einen Plan mit Guides, Events, Livestreams und Anfänger Fragenrunden aufgestellt. Ihr seid herzlich dazu eingeladen, an diesen teilzunehmen.

Fragen aller Art: Solltet ihr zudem Fragen zu Guild Wars 2 haben, dürft ihr diese jederzeit in den Kommentaren stellen. Wir werden euch hier auf MeinMMO mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wir haben uns auch schon die Frage gestellt, welche Spielertypen GW2 eigentlich anspricht:

Für welchen Spielertyp ist Guild Wars 2 das ideale MMORPG?
Quelle(n): Forum
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Chosen Gaming

GW hatte Seele, Leidenschaft, Liebe
GW2 hat nichts davon, rein gar nichts. Da wurde aufs WvWvW gesetzt, das wiederum wurde nach dem Start nicht wirklich beachtet seitens der Entwickler, Änderungen waren Müll.
Jetzt haste ein MischMasch aus vielen Spielen, aber nicht mal Ansatzweise etwas von dem was damals GW so geil gemacht hat. Dabei hatte das Spiel so viel Potential… die Veteranen von GW mitgenommen, neue Spieler für das altbekannte, die lebendige Geschichte attraktiver gestalten, Vor allem… WvWvW richtig groß raus bringen. Neue Spieler, Alte, Freunde von DaoC… da hätte man anpacken sollten… hätte…

Horst

Ich libe den style von gw2 sowie auch die klassen. Nur mit wvwvw konnte ich nie etwas anfangen. Content war einfach nicht vorhanden. Nach gefühlten 500 arah und ft runs sowie über 1k fraktalruns war nach etwas über einem jahr schluss. Hot konnte mich leider nie begeistern und traure immer noch jahr 1 nach

Domenik Heimes

Mir geht es genauso. Nachdem man tausende von Fraktalen gemacht hat archivments gefarmt hat war die luft echt raus. Meine Freundin habe ich kurz bevor ich aufgehört habe das Spiel noch besorgt. Sie würde es unheimlich gerne wieder spielen ich weiß allerdings einfach nicht was ich noch machen soll. Alle Charakter haben Fraktal Rüstung oder ich kann sie einfach rüber Tauschen. weiterhin die Legendäry Waffen zu farmen zehrt sehr an meinen nerven und befriedigt nicht wirklich (auch wenn ich es vermutlich feiern würde hätte ich endlich Nimmermehr, aber auch das würde nur kurz anhalten). Ich weiß auch nicht was ich meiner Freundin sagen soll was sie überhaupt tun könnte und wir machen können. Die Welt erkunden okay…. ich hab die Karte auf 100% mit 2 Charakteren könnte es nochmal machen mit meiner Freundin sie wäre begeistert und dann?

Mir fehlt ein Ziel in GuildWars 2 mittlerweile. Eine Linie an der ich mich orientieren kann. Oder Herrausforderungen wie schwere Dungeons die man mit Freunden besuchen kann und nicht schon auswendig kennt (mit einer Belohnung wo man sich drauf freuen kann).

Hat vielleicht jemand eine Idee?

Ansonsten wäre es sicherlich auch hilfreich die Erweiterungen / Storylines für die leute dauerhaft kostenlos zur Verfügung stellen das auch Leute die wieder kommen nicht jeden einzellnen Teil kaufen müssen.

Alexander Leitsch

Auf Guildnews hatten wir mal was zu Zielen zusammengestellt: https://guildnews.de/kurzfr

Domenik Heimes


Alle zwei bis vier Monate veröffentlicht ArenaNet eine neue Episode der
Lebendigen Welt. Zwischendurch finden immer mal wieder Events statt, wie
zum Beispiel Wintertag, das Mondneujahr oder die kommende Super
Adventure Box. Trotzdem erreicht man immer wieder einen Punkt, an dem
man sich überlegt, was die persönlichen Ziele in Guild Wars 2 sind.
Häufig denkt man dann über Legendäre Waffen nach. Wer dann eine
aufwendige Liste oder die hohen Kosten entdeckt, bricht das Projekt in
vielen Fällen schnell wieder ab.“Quelle: guildnews.de (siehe link von Alexander Leitsch)

wie geil einfach nur die erste Textpassage zu dem passt was ich geschrieben habe und fühle ^^

Domenik Heimes

Schön wie der Einleitungstext genau zu dem passt was ich geschrieben habe. Also geht es nicht nur mir so. Leider habe ich nicht wirklich was neues gefunden in eurem Guide, auch wenn es sehr schön geschrieben ist, hilft es mir nur bedingt weiter denn die Kurzfristigen ziele sind bereits alle erledigt, die Mittelfristigen und Langfristigen zu großenteilen auch und das was über blieb /bleibt reizt mich einfach garnicht. Naja mal schauen vielleicht schau ich doch irgendwann wieder mal rein (wenn ich nicht das passwort vergessen habe und ich einen Charakternamen mir aus den Fingernsaugen muss von einem MMORPG mit Fantasy Name der auch nocht mit Leerschritten versehen werden kann und den man sich auch ganz bestimmt auf langesicht merkt *hust*) ^^

Paul Rolle

Am Anfang war ich auch sehr gehyped um das Game. Habe sogar Nachträglich meinen Gott in GW1 gemacht nur um den Titel in GW2 zu haben weil ich dachte ich bleibe ewig dem Spiel treu. Jedoch hat sich für mich das Kampfsystem (leider) nie so richtig rund angefühlt und in dem Zuge fand ich es schwer Anschluss in Raids, Fraktalen oder Dungeons zu finden. Ich glaube mir hat ein wenig das Helden/Hench-System aus GW1 gefehlt. Ich wusste nicht wirklich was ich auf lvl 80 machen sollte (außer lebendige Welt),.PvP interessiert mich in keinem MMORPG. HoT war wunderschön designed und das Gleiten-Feature war echt nice. Jedoch war der Dschungel genauso nervig wie schön.
PoF fand ich von der Story und den Mounts einfach nur Mega, jedoch schlichen sich die üblichen Probleme schnell wieder ein.
Ich spiele nun auch schon 10 Jahre WoW und ich kehre auch dort immer wieder hin zurück. Bei GW2 wird es immer seltener.
Ich habe selbst nicht so die Ahnung woran es liegt. Zumal GW2 auch viiiiieeeeeel besser aussieht.
Ich werde dem nochmal eine Chance geben und mich einer Community anschließen. Vielleicht haben ja auch nur die richtigen Leute zum daddeln gefehlt.
In diesem Sinne – eine angenehme Restwoche.
Grüße

Bodicore

Zurückkehren würde ich in GW3 mit Tanks und Heiler und Skillbäumen welche ihren Namen verdienen.

GW2 ist ein schönes Spiel ich will ja nichts dagegen sagen.

Aber es wurde in einer Zeit releast in der man weg wollte von der heiligen Dreifaltigkeit zu Klassen die sich selber versorgen können.
Inzwischen sollte man ja begriffen haben dass das nur im PvP cool ist.

Sparkleknight99 GW2

Wenn du das willst solltest du einfach Raids spielen,oder t4 fraktale

Vallo

Und inwieweit löst es das Problem von ihm mit dem Spiel?

Sparkleknight99 GW2

Weil man in raids und manchmal in t4 fracs Klassen braucht die was können und spezifische Kombinationen zb heal druids/scourge tank chrono und damage dealer, das ist doch das was er sucht

Nyo

Jup hatte selber nen Chrono Tank für Raids gespielt. War schon anspruchsvoll und spaßig.

Lootziffer 666

Naja es hat ja schon funktioniert, theoretisch. Nur bei genau dieser Mechanik sind sie sich ja nicht mal treu geblieben und haben darauf aufgebaut, und das System perfektioniert. Im Gegenteil…es gibt mittlerweile gefühlt hunderte verschiedene Stats, wo Heilkraft drauf ist, zähigkeit (tankyness) und sonstwas.
Es wird zum Großteil mittlerweile ja mit Tank-builds oder Healbuilds gespielt. das siehste im WvW, Raids, Fraktale…also ungefähr das, was man später eh nur noch macht. Manche der neuen Spezialisierungen bauen sogar auf Heiler auf.

Das sowas funktionieren kann zeigt Skyforge wunderbar…das Game ist mittlerweile zwar echt bescheiden, aaaber dort haben sie ihre eigene Art eingebaut. Da gibs ja sowas wie nen Healer gar nicht, sondern Dmg Supporter die meist nur Schilde und Buffs geben.
So ähnlich hätte es mit Gw2 sein sollen, mMn

Damian

Ich konnte mich nie mit dieser sehr künstlich wirkenden Grafik anfreunden und obwohl ich so gut wie alle MMO’s gespielt habe, fand ich das fehlende Questsystem ebenso blöd, wie die Tatsache, dass meine Chars in GW2 außer dem Jäger alle ständig in den Kämpfen sterben, was natürlich alles andere als motivierend ist. Abgesehen davon mag ich die geklonten Gegner nicht, die tatsächlich alle gleich aussehen… Ich habe das Hauptgame und beide Addons, weil ich immer wieder dachte, dass es mir doch irgendwann gefallen müsste, war bisher aber leider nicht der Fall.

Visterface

Trotz aller Kritik ist GW 2 mein liebstes MMORPG und auch eines der wenigen, bei dem ich mit mehreren Charakteren Max-Lvl habe. Ich habs nichmtal bei GW 1 zu Max-Lvl geschaft und dort gab es nur 20 Lvl ^^ Für mich ist der Weg halt nicht das Ziel 😀

Korunos

Ich habe, als GW2 angekündigt wurde, noch sehr viel GW1 gespielt. Ich habe mich wirklich sehr gefreut auf ein rundum erneuertes Spiel, was ich nach mehr als 3000 Stunden in GW1 „weiterzocken“ konnte. Das die Heiler-Mechanik fehlte war erstmal komisch aber ich war noch nicht skeptisch. Als ich dann für die Beta angenommen wurde, fand ich die Welt wahnsinnig hübsch. Nach einigen Stunden merkte ich dann, dass irgendwie ein gewisser Reiz fehlt, den GW1 hatte. Auch merkte ich nach gar nicht mal so langer Zeit, dass mir viele Klassen aus GW1 fehlten. WvW hatte zwar Spass gemacht, wollte aber mehr guten PvE Content sehen. Es fühlte sich einfach gar nicht wie eine Fortsetzung von GW1 an sondern wie ein komplett eigenes Spiel. Was haben wir denn was man aus GW1 kennt? Gildenhallen? Wenige Klassen aus dem ersten Teil? Und der Rest?
Und dann dieser Fokus auf den Shop. Furchtbar. Klar den gab es auch im ersten Teil, den hat man allerdings weniger gemerkt als hier.
Schade wirklich und meine Freunde und ich hoffen, dass uns das Spiel irgendwann wieder Spass macht. Wie in alten Zeiten eben.
Etwas Nostalgie für euch:
– Factions mit Asiatischem Feeling
– Luxon,Kurzick
– Bündniskämpfe (oh man 🙁 )
– Ritualist als Klasse
– Xunlai-Truhen
– Riss/Unterwelt als schweren PvE-Content
– PvP Allgemein war eindeutig anders und imho besser

Alexander Leitsch

Riss/Unterwelt als schweren Content finde ich vergleichbar schwach, da gefallen mir viele Mechaniken und Inhalte in Fraktalen und Raids heute deutlich besser.

Was ich aber wohl vermisse sind Kurzick/Luxon und PvP-Inhalte.

Ob Xunlai-Truhe oder Bank, da ist jetzt wenig unterschied^^

Ich empfehle einfach mal wieder/weiter GW1 zu spielen. Auch da tut sich ja in letzter Zeit immer mal was

Kuba

Teile absolut deine Meinung.
Für mich persönlich noch ganz wichtig ergänzend -> Instanzierte Aussenbereiche, diese machten für mich diesen tollen entspannten Flair aus, sei es zum Solofarmen oder sonst was.

GW2 hat so gut wie nix mit dem ersten Teil zu tun.

Lootziffer 666

schade das Gw2 halt zu einer Zeit entwickelt wurde, in der Massively Open World noch so populär war. Mittlerweile wäre ein Online Rpg im Stil von Division z.b viel geiler oder? stell dir nur Gw1 vor mit einer Aufmachung wie Division 2!!!
Kannste sagen was du willst, aber ich glaub das würden massig Leute kaufen. Wer brauch denn schon World vs World mit 100 leuten in einem Clusterfck an Zaubern und Effekten.
Und Weltbosse oder sowas kann man auch in instanzierten Bereichen mit 12 Leuten oder so regeln.
Gott wär das schön :/

Joey

Aber bitte auch daseinsberechtigung für Heiler Tanks und Mischklassen.
Das hat mich damals von GW“ weggebracht, dass an zu vielen Ecken ein DPS Check war und Wer auf Sustain Spielen wollte war nur ein hinderniss für die Gruppe

NoSFa

Mir hat an meisten das Build basteln in GW1 gefallen gerade für PvP einfach nur irre. Wurde man um geklatscht bastelte man paar Minuten und man hatte wieder was 😀

GW 2 Spielt sich wie eine Beta Version. Es gibt Klassen sind aber nichts
ganzes nichts halbes… Genau wie das Rüstungs-gear wofür braucht
man es? Es wird überall skaliert!

N0ma

Ging mir ähnlich, bis auf den Shop. Den fand ich nicht problematisch. Hatte mich eher bei GW1 gewundert, dass es da so wenig im Shop gab. Vielleicht hätte man länger an GW1 festgehalten, wenn der Shop mehr abgeworfen hätte.

Alexander Leitsch

ich glaube nicht. Die Spielerzahlen sind ja schon unterschiedlich. Während ganz GW1 bis zum GW2 Release 7 Mio verkaufte Spiele hatten, kannst du mir weniger als 3 Mio Spieler rechnen (da die Spieler 4 Versionen pro Account brauchten (Proph, Factions, Nightfall, Eotn))
https://de.wikipedia.org/wi

GW2 hingegen hatte nach knapp 3 Jahren schon 7 Mio Spieler:
https://guildnews.de/die-re

Das war noch vor dem F2P-Release und vor HoT. Also reine gekaufte GW2 Versionen. Dazu wurden jetzt HoT und PoF verkauft und es kamen bis PoF nochmal über 4 Mio Spieler hinzu, wobei da halt auch F2P-Accounts bei sind:
https://guildnews.de/blogpo

GW2 wird also an reinen Spielverkäufen (Grundspiel, HoT, PoF) die Zahlen von GW1 weit übertroffen haben. Und dann halt noch der Shop^^

Chosen Gaming

Verkaufszahlen sind auch nur Zahlen…
GW hatte Seele, Leidenschaft, Liebe
GW2 hatte nichts davon, rein gar nichts. Da wurde aufs WvWvW gesetzt, das wiederum wurde nach dem Start nicht wirklich beachtet seitens der Entwickler, Änderungen waren Müll.
Jetzt haste ein MischMasch aus vielen Spielen, aber nicht mal Ansatzweise etwas von dem was damals GW so geil gemacht hat. Dabei hatte das Spiel so viel Potential… die veteranen von GW mitgenommen, neue Spieler für das altbekannte, die lebendige Geschichte attraktiver gestalten, Vor allem… WvWvW richtig groß raus bringen. Neue Spieler, alte, freunde von Daoc… da hätte man anpacken sollten… hätte…

Alexander Leitsch

Kann ich nicht bestätigen. GW2 hat viel mehr Seele, und das sage ich mit 10.000 GW1 Spielstunden. Jedes Gebiet lebt, die NPCs haben Geschichten, an allen Ecken und Enden wird auf Details gesetzt. Ist es der NPC, der euch am Abenteuer Munition holen lässt, damit er seine wiederbelebten Freunde immer wieder töten muss.

Sei es das kleine Mädchen, das eure Hilfe bei einem Herz-Event benötigt. Kämpfe um Territorien gegen Zentauren usw usw.

Das Spiel ist lebendig, anders als GW1. In GW1 war alles starr, Nebencharaktere und NPCs hatten keine Daseinsberechtigung oder kaum Hintergrund. Die Details in GW2 sind wahnsinn

Namma

Schlechter Zeitpunkt? Oder letzter Atemzug?
Nettes Spiel an sich, aber ich mag das System ohne tanks und heiler irgendwie nicht.

Alexander Leitsch

Lustigerweise wird genau das als Kritik angesehen. GW2 hat inzwischen Tanks und Heiler und das wiederum findet der ein oder andere Veteran nicht cool. Vielleicht solltest du dir das dann aber nochmal anschauen 😀

Namma

Waaasss? 😀 das hab ich gar nicht mit bekommen. In wie fern wird es denn umgesetzt und auch so gespielt? Welche Klasse ist denn dann was?

Flo Core

Soweit ich weiß werden mindestens in Raids Tank und Heiler benötigt z.b Druide oder Mesmer. Aber ohne Gewehr weiter wie Max lvl hab ich es leider auch nicht geschafft in GW2 ????

Damian

Für mich eindeutig ein Pluspunkt, weil man nicht ständig auf Heiler und Tanks warten muss…

Namma

Das verstehe ich auch 🙂
Ich spiele nur sehr gerne heiler oder Tank, aber deswegen spiel ich gw2 ja auch nicht und will es auch niemandem nehmen. Gibt ja Alternativen 😉

Joey

Man hätte auch Heiler und Tanks ins Spiel lassen können ohne dass sie Pflicht sind. War lange nichtmehr drin aber als ich damals GW2 verlassen habe lag es daran dass zuviele DPS Checks im Spiel waren.

Da meine Klasse durchnittlichen Schaden gemacht hat und dabei aber auch sich und andere Heilt war sie ein Hinderniss, da Durchnittlicher Schaden oft nicht gereicht hat in Dungeons. Auch wenn ich in der Open World mehrere Champions gleichzeitig alleine bekämpfen konnte weil ich nicht Sterbe war das im Dungeon ein Hinderniss.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

32
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x