Guild Wars 2 bringt erstmal keine neue Erweiterung – Das steckt dahinter

Schon im August 2018 teilten die Entwickler von Guild Wars 2 mit, dass es in absehbarer Zeit keine neue Erweiterung geben wird. Stattdessen setzt man auf die Lebendige Welt, die die gleichen Inhalte bringen soll. Doch die Entlassungen aus der letzten Woche sorgen nun für ein anderes Bild.

Die Ankündigung der Lebendigen Welt Staffel 5: Zum sechsten Geburtstag brachten die Entwickler ein Video zu Guild Wars 2 heraus. Darin teilten sie den Spielern mit, dass man nach der Lebendigen Welt Staffel 4 direkt in eine weitere Staffel übergehen möchte.

Gleichzeitig betonte der Game Director Mike Zadorojny, dass man mit den Content-Updates auch Dinge ins Spiel bringen wird, die sonst nur einer Erweiterung vorbehalten wären.

Das sind die Zweifel der Community: Die Spieler reagierten skeptisch auf diese Ankündigung. Erweiterungen locken neue Spieler an und sind meist auch mit einem größeren finanziellen Vorteil verbunden.

Im Angesicht der aktuellen Lage rund um die Entlassungen könnte die Community mit ihren Zweifeln recht gehabt haben.

Warum entschied man sich gegen eine Erweiterung?

Viele Spieler fragten sich schon im August, warum sich gegen eine Erweiterung entschieden wurde. Die aktuellen Ereignisse könnten darauf eine Antwort liefern.

Zu wenig Entwickler für eine Erweiterung? Bei ArenaNet kam es in der vergangenen Woche zu Entlassungen. Grund dafür waren ein Rückgang der Einnahmen, aber auch Verzögerungen an neuen Projekten.

Diese Entlassungen trafen auch einige bekannte Gesichter aus der Guild Wars 2 Entwicklung. Game Director Zadorojny teilte jedoch später mit, dass zum Ausgleich einige alte Entwickler wieder zu Guild Wars 2 zurückkehren.

GW2-Königliche-Wache

ArenaNet hatte anderen Fokus: Das Studio hinter Guild Wars 2 arbeitete nebenbei wohl an mehreren Projekten, für die Mitarbeiter still und heimlich abgezogen wurden.

Welche Projekte dies genau waren, wurde bisher nicht mitgeteilt. Wahrscheinlich ist aber, dass genau diese Projekte Einfluss auf die Pläne von Guild Wars 2 hatten.

Die Lebendige Welt Staffel 5 kommt: Doch auch nach den Entlassungen halten die Entwickler an ihren Plänen fest und setzen die Geschichte mit einer fünften Staffel fort.

So wie es aussieht, werden wir für das gesamte Jahr 2019 und mindestens die erste Hälfte von 2020 auf eine Erweiterung verzichten müssen.

Lebendige Welt statt Erweiterung – Kann das klappen?

Was ist die Lebendige Welt? Alle 2-4 Monate veröffentlicht Guild Wars 2 einen Content-Patch. Diese Updates enthalten in der Regel:

  • Eine neue Karte
  • Neue Erfolge und Belohnungen
  • Die Fortsetzung der Geschichte des Spiels
  • Unregelmäßige Neuerungen wie Skins, legendäre Waffen, Fraktale oder Raids

Da diese Updates geschichtlich aufeinander aufbauen, werden diese in einer Staffel der Lebendigen Welt gesammelt.

Im Laufe der Jahre änderte ArenaNet auch den Aufbau der Lebendigen Welt. Während 2013/14 darauf wert gelegt wurde, dass sich tatsächlich etwas auf alten Karten verändert, schreitet die Geschichte nun immer auf neuen Karten fort.

Guild Wars 2 - Silberwüste

Das meint unser Autor Alex:

Zwar bin ich selbst ein großer Fan der Lebendigen Welt, doch konnten die Inhalte dieser Staffeln nie mit einer Erweiterung mithalten.

Unterschiede zwischen Updates und Erweiterung: Während die Lebendige Welt einen immer gleichen Aufbau aus Story und Karten hat, erfrischen die Erweiterungen meist mit innovativen Ideen und einer Struktur, die von der ersten bis zur letzten Karte durchgezogen wird.

Ein Grund dafür könnte in der Koordination der Teams liegen. Guild Wars 2 hat mehrere Teams für die Lebendige Welt, die zwar eng zusammen, aber am Ende doch einzeln an den Episoden arbeiten.

Das Team für Addons hingegen entwickelt den Inhalt gemeinsam. Dadurch wirken die Erweiterungen in Guild Wars 2 bisher in sich sehr stimmig, während die Lebendige Welt immer etwas auseinandergerissen scheint.

Ich fand den Wechsel zwischen einer Staffel der Lebendigen Welt und einer Erweiterung sehr angenehm. So baute sich über zwei Jahre bereits die Vorfreude auf ein komplett neues Setting auf, während man nebenbei noch regelmäßigen Updates spielen konnte.

So lief 2018 für die MMORPGs Guild Wars 2, AION und Blade & Soul

Das ist das Dilemma mit neuen Spielern: Zudem ist es für neue Spieler schwierig, in dem MMORPG Fuß zu fassen oder überhaupt auf das Spiel aufmerksam zu werden. Eine Erweiterung bietet immer wieder einen guten Einstieg und legt auch wieder den Fokus von Außen auf das Spiel.

Fazit: Ich hoffe, dass es ArenaNet gelingt, mit der Lebendigen Welt Staffel 5 ein Feuerwerk aufzufahren und die bisherigen Spieler bei Laune zu halten. Danach muss dann aber eine Erweiterung folgen, da sich das Spiel, was Einnahmen angeht, nur so über Wasser halten kann.

Aktuell ist und bleibt Guild Wars das einzige Spiel des Studios und das ist, auf lange Sicht, ein großes Risiko. Auch für die verbliebenen 250 Entwickler.

Das erwartet euch 2019 im MMORPG Guild Wars 2
Autor(in)
Deine Meinung?
11
Gefällt mir!

15
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Banana-OG
Banana-OG
9 Monate zuvor

Das war’s! Das Spiel schippert nun dem Ende entgegen. Wenn man mittendrin einfach mal seinen gesamte Firmenpolitik ändert, ist das bereits der Anfang vom Ende. Abgesehen davon erntwickeln sie doch sowieso bereits was Neues. Liest man zumindest zwischen den Zeilen. MMORPG Fans kauen seit Jahren auf dem Zahnfleisch. Es kommt nix gescheites mehr. Stattdessen wird ein bekacktes Battle Royal/Survival Spiel nach dem anderen auf den Markt geschmissen.

pro.­non.­ciert
pro.­non.­ciert
10 Monate zuvor

Es ist gut, wenn sich jetzt alles wieder auf das Hauptspiel konzentriert und nicht auf irgendwelche Nebenprodukte, die Spieler nur von GW2 abgezogen hätten.

Plague1992
Plague1992
10 Monate zuvor

Die Frage wäre ob sich ein Addon überhaupt nocht lohnt. Ich würde PoF eher als Misserfolg ansehen. Ich meine allein die verkauften Addons, neu zugewonnene Spieler und automatisch mehr Ingamekäufe wie sonst … Und trotzdem hat man seinen ( eher durchschnittlichen ) Umsatz durch PoF gerade einmal kurzweilig verdoppelt? Irgendwo muss sich ja so ein Aufwand einfach nicht mehr lohnen … Und wenn es nur noch dazu dient GW2 über Wasser zu halten dann bringt wohl eine Episode der LS um einiges mehr ( und selbst dessen Kosten/Nutzen – Faktor ist fraglich ).

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
10 Monate zuvor

Kosten/Nutzen ist ja der Punkt. Eine LW kostet, bringt aber nur Gem-Verkäufe. Ein Addon kostet so viel wie 4-6? Episoden der LW, bringt aber Gem-Verkäufe + Einnahmen. Also das rentiert sich schon locker. Und PoF hat in etwa so viel Gewinn bracht wie HoT, obwohl es zwei Jahre später kam. Also war das für mich ein voller Erfolg.

Plague1992
Plague1992
10 Monate zuvor

Ich sehe da den besseren Kosten Nutzenfaktor deutlich bei der LW … 4-6 Episoden bringen über Zeit höchstwahrscheinlich mehr Einnahmen wie ein Addon für 2 Quartale. Mit 4-6 Episoden hat man auch erstmal „Content“ für ein bis anderthalb Jahre gesichert, hält die Kaufkraft bei der Stange und abeitet weiterhin schön der Reihe nach weiter, nebenbei kann man sich locker von +100 Mitarbeitern entledigen *hust*. Glaube der Edelsteinshop ist der beste Beweis dass riesige aufwändige Projekte ( Addons ) einfach auf lange Sicht den kürzeren Ziehen verglichen mit so Sachen wie Skins, Reittier-Lizenzen, Lootboxen etc … Und da passen die LW… Weiterlesen »

N0ma
N0ma
10 Monate zuvor

LW ist kostenlos! Ausser für extreme Nachzügler.
Addons + optionales Abo funktioniert bei ESO recht gut und keiner meckert.

Plague1992
Plague1992
10 Monate zuvor

LW hält die Spieler an der Stange ( und das Spiel am Leben ) und pushed dabei indirekt den Gemshop. Es ist quasi eine Art „Game as a Service“- Variante. Gäbe es die LW nicht und damit keinen Content würde der Umsatz pro Quartal sicherlich um 30-50% vom derzeiten Stand fallen.

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
10 Monate zuvor

Ja, aber ohne Addon fällt er eben auch. Ein Addon bringt alte und neue Spieler zurück und puscht medial. Das solltest du nie unterschätzen. Denn neue Kunden geben später auch Gems aus. Die LW lockt aber keine neuen Kunden

Plague1992
Plague1992
10 Monate zuvor

Der Umsatz von GW2 hält sich recht genau bei ~15-20 Mio. $ pro Quartal WÄHREND die LW aktiv ist. PoF pushte es kurzweilig auf 35 Mio., dann 25 Mio und vorher vllt nochmal ~25 Mio ( pre order ). Grob gerechnet hat PoF … Bin faul, sagen wir 35 Mio gut gemacht. Nun möchte ich anmerken dass die restlichen 15-20 Mio. pro Quartal nicht einzig und allein der LW zu verdanken sind, aber ein ordentlicher Teil von 30-50% wirkt schon angemessen oder? Sprich ohne eine regelmäßige Episode und Content Updates würden die Einnahmen von GW2 sicherlich auf >10 Mio. sinken.… Weiterlesen »

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
10 Monate zuvor

Weil die Zahlen nur mit LW runtergehen. Schau es dir doch an. Und das ist auch logisch. Spieler hören irgendwann auf und es kommen keine neuen nach = Weniger Einnahmen

Darum soll es ja die Mischung aus LW und Addon sein. Die sorgt halt für ein gesünderes Spiel, als nur eins von beiden. Nur Addon alle zwei Jahre wäre ja nicht die Lösung

Plague1992
Plague1992
10 Monate zuvor

Ich kann aber keine Neukundschaft oder Begeisterung erkennen wenn man nach 6 Monaten wieder alte Zahlen erreicht. Demzufolge hat PoF seinen Zweck verfehlt.

Alexander Leitsch
Alexander Leitsch
10 Monate zuvor

Du verlierst im Laufe der Zeit X% an Spielern. Daran ändert die LW nichts. Mindestens das gleiche X% kommt zu einem Addon aber wieder bzw. wird durch eine neue Zahl Spielern ersetzt. Da siehst du keinen Vorteil drin?

Wären die Quartalszahlen nach HoT ohne PoF weitergegangen, dann wären wir jetzt höchstwahrscheinlich unter 10 Mio.

Wir sind aber bei 14 und haben zwischendurch sogar ein Ruhekissten von +35 Mio gehabt.

Wenn du ein + von rund 50 Mio nicht für einen Erfolg hältst, dann weiß ich nicht weiter razz

N0ma
N0ma
10 Monate zuvor

Dafür ist die LW zu schnell durchgespielt.
Die Leute die GW2 spielen halten sich mit anderen Sachen über Wasser.

pro.­non.­ciert
pro.­non.­ciert
10 Monate zuvor

Allein die Reittiere war die Erweiterung schon wert.

Momo
Momo
10 Monate zuvor

Ich bin echt gespannt was die mit der Staffel 5 ins Game bringen wollen.
Aber erst mal auf die Super Adventure Box im April warten und danach kommt wahrscheinlich das Staffelfinale von der jetzigen Episode. Da bin ich auch shcon gespannt wie ein flitzebogen!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.