Guild Wars 2 bringt erstmal keine neue Erweiterung – Das steckt dahinter

Schon im August 2018 teilten die Entwickler von Guild Wars 2 mit, dass es in absehbarer Zeit keine neue Erweiterung geben wird. Stattdessen setzt man auf die Lebendige Welt, die die gleichen Inhalte bringen soll. Doch die Entlassungen aus der letzten Woche sorgen nun für ein anderes Bild.

Die Ankündigung der Lebendigen Welt Staffel 5: Zum sechsten Geburtstag brachten die Entwickler ein Video zu Guild Wars 2 heraus. Darin teilten sie den Spielern mit, dass man nach der Lebendigen Welt Staffel 4 direkt in eine weitere Staffel übergehen möchte.

Gleichzeitig betonte der Game Director Mike Zadorojny, dass man mit den Content-Updates auch Dinge ins Spiel bringen wird, die sonst nur einer Erweiterung vorbehalten wären.

Das sind die Zweifel der Community: Die Spieler reagierten skeptisch auf diese Ankündigung. Erweiterungen locken neue Spieler an und sind meist auch mit einem größeren finanziellen Vorteil verbunden.

Im Angesicht der aktuellen Lage rund um die Entlassungen könnte die Community mit ihren Zweifeln recht gehabt haben.

Warum entschied man sich gegen eine Erweiterung?

Viele Spieler fragten sich schon im August, warum sich gegen eine Erweiterung entschieden wurde. Die aktuellen Ereignisse könnten darauf eine Antwort liefern.

Zu wenig Entwickler für eine Erweiterung? Bei ArenaNet kam es in der vergangenen Woche zu Entlassungen. Grund dafür waren ein Rückgang der Einnahmen, aber auch Verzögerungen an neuen Projekten.

Diese Entlassungen trafen auch einige bekannte Gesichter aus der Guild Wars 2 Entwicklung. Game Director Zadorojny teilte jedoch später mit, dass zum Ausgleich einige alte Entwickler wieder zu Guild Wars 2 zurückkehren.

GW2-Königliche-Wache

ArenaNet hatte anderen Fokus: Das Studio hinter Guild Wars 2 arbeitete nebenbei wohl an mehreren Projekten, für die Mitarbeiter still und heimlich abgezogen wurden.

Welche Projekte dies genau waren, wurde bisher nicht mitgeteilt. Wahrscheinlich ist aber, dass genau diese Projekte Einfluss auf die Pläne von Guild Wars 2 hatten.

Die Lebendige Welt Staffel 5 kommt: Doch auch nach den Entlassungen halten die Entwickler an ihren Plänen fest und setzen die Geschichte mit einer fünften Staffel fort.

So wie es aussieht, werden wir für das gesamte Jahr 2019 und mindestens die erste Hälfte von 2020 auf eine Erweiterung verzichten müssen.

Lebendige Welt statt Erweiterung – Kann das klappen?

Was ist die Lebendige Welt? Alle 2-4 Monate veröffentlicht Guild Wars 2 einen Content-Patch. Diese Updates enthalten in der Regel:

  • Eine neue Karte
  • Neue Erfolge und Belohnungen
  • Die Fortsetzung der Geschichte des Spiels
  • Unregelmäßige Neuerungen wie Skins, legendäre Waffen, Fraktale oder Raids

Da diese Updates geschichtlich aufeinander aufbauen, werden diese in einer Staffel der Lebendigen Welt gesammelt.

Im Laufe der Jahre änderte ArenaNet auch den Aufbau der Lebendigen Welt. Während 2013/14 darauf wert gelegt wurde, dass sich tatsächlich etwas auf alten Karten verändert, schreitet die Geschichte nun immer auf neuen Karten fort.

Guild Wars 2 - Silberwüste

Das meint unser Autor Alex:

Zwar bin ich selbst ein großer Fan der Lebendigen Welt, doch konnten die Inhalte dieser Staffeln nie mit einer Erweiterung mithalten.

Unterschiede zwischen Updates und Erweiterung: Während die Lebendige Welt einen immer gleichen Aufbau aus Story und Karten hat, erfrischen die Erweiterungen meist mit innovativen Ideen und einer Struktur, die von der ersten bis zur letzten Karte durchgezogen wird.

Ein Grund dafür könnte in der Koordination der Teams liegen. Guild Wars 2 hat mehrere Teams für die Lebendige Welt, die zwar eng zusammen, aber am Ende doch einzeln an den Episoden arbeiten.

Das Team für Addons hingegen entwickelt den Inhalt gemeinsam. Dadurch wirken die Erweiterungen in Guild Wars 2 bisher in sich sehr stimmig, während die Lebendige Welt immer etwas auseinandergerissen scheint.

Ich fand den Wechsel zwischen einer Staffel der Lebendigen Welt und einer Erweiterung sehr angenehm. So baute sich über zwei Jahre bereits die Vorfreude auf ein komplett neues Setting auf, während man nebenbei noch regelmäßigen Updates spielen konnte.

Mehr zum Thema
So lief 2018 für die MMORPGs Guild Wars 2, AION und Blade & Soul

Das ist das Dilemma mit neuen Spielern: Zudem ist es für neue Spieler schwierig, in dem MMORPG Fuß zu fassen oder überhaupt auf das Spiel aufmerksam zu werden. Eine Erweiterung bietet immer wieder einen guten Einstieg und legt auch wieder den Fokus von Außen auf das Spiel.

Fazit: Ich hoffe, dass es ArenaNet gelingt, mit der Lebendigen Welt Staffel 5 ein Feuerwerk aufzufahren und die bisherigen Spieler bei Laune zu halten. Danach muss dann aber eine Erweiterung folgen, da sich das Spiel, was Einnahmen angeht, nur so über Wasser halten kann.

Aktuell ist und bleibt Guild Wars das einzige Spiel des Studios und das ist, auf lange Sicht, ein großes Risiko. Auch für die verbliebenen 250 Entwickler.

Mehr zum Thema
Das erwartet euch 2019 im MMORPG Guild Wars 2
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (16)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.