Guild Wars 2: ArenaNet entlässt ein Viertel aller Mitarbeiter, über 100 Leute

Beim Guild Wars 2 Entwickler ArenaNet kam es gestern zu den bereits angekündigten Entlassungen. Über 100 Mitarbeiter verloren dabei ihren Job. Unter ihnen befinden sich auch langjährige Entwickler und bekannte Community Manager.

Darum kam es zu den Entlassungen: Der koreanische Publisher NCSoft teilte letzte Woche mit, dass die Zahl der Mitarbeiter von ArenaNet gekürzt werden soll.

Grund dafür sind die Rückgänge in den Einnahmen, steigende Kosten im Westen und Verzögerungen bei neuen Projekten.

ArenaNet Präsident Mike O’Brien hatte nun gestern die schwierige Aufgabe, diese Kündigungen auszuführen. Laut einem Insider war O’Brien todunglücklich und lief während des Meetings unruhig auf und ab.

Welche Auswirkungen haben die Entlassungen auf GW2? Als direkte Reaktion auf die Entlassungen entschloss man sich das Studio gestern und heute zu schließen.

Darum kommt es zu einer Verzögerung des angekündigten Patches. Dieser soll ein neues Reittier und Balance-Änderungen bringen.

Langfristig soll sich aber laut einem Foren-Beitrag von ArenaNet nichts an den geplanten Updates und dem Content für Guild Wars 2 verändern.

Guild Wars 2 Druide 1

Langjährige Mitarbeiter sind betroffen

Die Kündigungswelle bei ArenaNet traf auch einige in der Community sehr bekannte Gesichter. So mussten unter anderem Gaile Gray, Josh Foreman und Matthew Medina gehen. Im März 2000 gründeten die ehemaligen Blizzard-Mitarbeiter Mike O’Brien, Patrick Wyatt und Jeff Strain die Firma ArenaNet.

Das ist Gaile Gray, ein Urgestein von ArenaNet: Im November 2000 stellten sie Gaile Gray für Kommunikation und Community Management ein. Sie war nach O’Brien die längste noch aktive Mitarbeiterin der Firma.

Gray kümmerte sich zuletzt vor allem um den direkten Austausch mit den Spielern im Forum und veranstaltete mit dem Community-Schaukasten einen regelmäßigen Livestream.

Das ist Josh Foreman, der Entwickler der Super Adventure Box: Josh Foreman ist den meisten Guild Wars 2 Spielern vor allem deshalb ein Begriff, weil er die erste Version Super Adventure Box als Freizeit-Projekt neben der Arbeit programmiert hatte.

Er war außerdem für viele besondere Inhalte wie den Uhrturm des Verrückten Königs oder andere Sprungrätsel verantwortlich.

Foreman war seit Oktober 2003 Mitarbeiter bei ArenaNet und wurde damit zwei Jahre vor der Veröffentlichung des ersten Guild Wars Teils eingestellt.

Das ist Matthew Medina, Story Lead von Path of Fire: Matthew Medina feierte vor kurzem noch seinen sechzehnten Geburtstag bei ArenaNet. Seit Februar 2003 ist er Teil des Teams.

Zuletzt war er federführend bei der Geschichte der Erweiterungen Heart of Thorns und Path of Fire.

Weitere betroffene Mitarbeiter: In einem Reddit-Thread werden aktuell alle Mitarbeiter gesammelt, die von den Kündigungen betroffen waren:

  • Drew Cady (seit Juli 2008 bei ArenaNet)
  • Tyler Bearce (seit Juli 2010 bei ArenaNet)
  • Evan Teicheira (seit Februar 2011 bei ArenaNet)
  • Elan Stimmel (seit November 2011 bei ArenaNet)
  • Zach Lute (seit Mai 2013 bei ArenaNet)
  • Pauk Ella (seit April 2014 bei ArenaNet)
  • McKenna Berdrow (seit September 2014 bei ArenaNet)
  • Shuai Liu (seit Oktober 2014 bei ArenaNet)
  • Cameron Rich (seit März 2015 bei ArenaNet)
  • Grant Gertz (seit August 2015 bei ArenaNet)
  • Benjamin Arnold (seit Oktober 2015 bei ArenaNet)
  • Casey Benson (seit Januar 2016 bei ArenaNet)
  • Constance Griffith (seit Februar 2016 bei ArenaNet)
  • Kelsey Pickinpaugh (seit Mai 2016 bei ArenaNet)
  • Aaron Linde (seit Juni 2016 bei ArenaNet)
  • Lily Yu (seit März 2018 bei ArenaNet)

Community zeigt Liebe und Mitgefühl

Unter dem Hashtag #Love4ArenaNet teilen die Spieler von Guild Wars 2 in den sozialen Medien ihre Erinnerungen und ihr Mitgefühl mit den Entwicklern.

LoveForArenaNet im Wiki: Die Mitarbeiter des Guild Wars 2 Wikis haben zudem eine Seite eingerichtet, auf der die Spieler Worte der Liebe mit den entlassenen Entwicklern teilen können.

Schon jetzt findet man darauf rund 100 Einträge von Spielern, aber auch Partnern und ehemaligen Entwicklern von ArenaNet.

So lief 2018 für die MMORPGs Guild Wars 2, AION und Blade & Soul
Autor(in)
Deine Meinung?
7
Gefällt mir!

21
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
hcp
hcp
11 Monate zuvor

ich glaube, davon wird sich anet nicht erholen können. sad

Ramin
Ramin
11 Monate zuvor

Vorsicht, Werbeblock: wer Josh Foreman unterstuetzen will, der gerade an einem Haufen neuen kreativen Zeug arbeitet, ihr findet ihn auf Twitch in der Kreativsektion. Er war ja schon frueher mehr oder weniger aktiv auf Youtube, hat vor ein paar Monaten angefangen zu streamen und hat nun wohl Zeit genug… Channel ist twitch.tv/josh_foreman

N0ma
N0ma
11 Monate zuvor

Foreman ist wirklich der KreativTitan, warum man so jemand entlässt k.A.

Bienenvogel
Bienenvogel
11 Monate zuvor

Nie schön wenn Leute ihren Job verlieren, egal wo oder warum. Gerade wenn es hier Leute betrifft die alles mit aufgebaut haben und lange dabei waren. Sicher nicht einfach für alle Beteiligten. Hoffe die kommen alle irgendwo wieder unter, ähnlich wie die, die von Blizzard letztens entlassen wurden.

Momo
Momo
11 Monate zuvor

Vllt könnne alle entlassenen ja ein neues Studio gründen… die Von Blizzard, Gog und Arena Net und bringen ein WoW x GW2 x Witcher raus. razz
(Ich weiß das das nie passieren wird)

Andy
Andy
11 Monate zuvor

Also einen 3.Teil wird es so schnell nicht geben.Ich meine damit nicht die Mobile Version.

Farson Kuriso
Farson Kuriso
11 Monate zuvor

Da ist der traum vom dritten teil wohl geplatzt. Man hatte aber im 2ten schon soviel potenziall verschenkt schade

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ja… so viele Stunden im WvW verbracht… und das wurde sooo vernachlässigt =(
Elona war so toll <3 Grüße gehen raus an Fralle und Hardy =)

Farson Kuriso
Farson Kuriso
11 Monate zuvor

nicht nur WVWVW auch das PVP wurde relativ schnell fallen gelassen. Mehr karten, mehr modi da hätte noch viel kommen können.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ja, das Potential war gigantisch, aber leider zu wenig umgesetzt =(

TNB
TNB
11 Monate zuvor

Man merkt langsam das der Kollaps des Marktes nicht mehr weit ist. Gibt mittlerweile etliche Vorboten. Aber das muss ja nichts schlechtes sein, wenn sich der Markt mal bereinigt. Da werden noch sehr viel mehr Köpfe rollen und Studios geschlossen werden.

Feyhen
Feyhen
11 Monate zuvor

Manchmal verstehe ich die Wirtschaftswelt nicht.

Da hat man ein laufendes Spiel klar, mit schwindenden Spielern, jedoch ein Spiel mit weiter unausgeschöpftem Potenzial. Man könnte neue Features reinbringen, die nächste Erweiterung mit mehr PR verknüpfen, die Grafik auf einen morderneres Direct X portieren.

Was braucht man für alle diese möglichen Verbesserungen und Interesse-steigernden Maßnahmen am meisten? Geld, jo, aber direkt dahinter kommen direkt fähige, eingefleischte und mit der Substanz (Engine und deren bestandteile) vertrauten Mitarbeiter. Fachpersonal.

Was feuert man dann am besten? Richtig! – Genau die Menschen, die man braucht, um einem erfolgreichen und wunderschönen Spiel nochmal einen Schub zu geben. – Publisher/Investorlogik.

Hier müsste genau das Gegenteil passieren! Finanzspritze von NCSoft, damit GW2 all die Dinge umsetzen kann! Hier wird einem schwindenden, aber noch immer unausgeschöpften und hoch angesehenen Produkt nochmal ein nachtritt gegeben, anstatt eine sinnvolle Investition.

Das ist traurig, wie es schade ist, denn der Rest von den ach so tollen NCSoft- MMOs haben bei mir persönlich NULL Interesse!

Lieben Gruß

Feyhen

Erzkanzler
11 Monate zuvor

Es ist nicht einfach Finanzspritzen für ein bestehendes Spiel zu rechtfertigen, Guild Wars 2 hat sein Potenzial relativ weit ausgeschöpft was die Neugewinnung von Spielern angeht. Man muss auch die Verhältnismäßigkeit im Auge behalten. Was bringen schwindelerregende Zukunftspläne, wenn man damit z.B. nur 10% mehr Spieler gewinnt?

Natürlich soll das in keinem Falle die Entlassungen rechtfertigen, ein Multimillionen-Dollar-Konzern sollte sich seiner Verantwortung bewusst sein. Denn auch wenn man das heute oft vergisst, ein Unternehmen hat vordringlich die Daseinsberechtigung seine Beschäftigten zu ernähren. Leider gerät das immer mehr in Vergessenheit wenn Kapital sich vermehren möchte…

N0ma
N0ma
11 Monate zuvor

Hatten eigentlich lange genug Zeit.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Gaile Gray zu entlassen gleich der Zerstörung des heiligen Grals -.-
Ein Lichtblick seit Anbeginn der Zeit im GW Universum… möge euch der Blitz treffen…
Zum Glück spiele ich das Spiel nicht mehr^^

Skyzi
Skyzi
11 Monate zuvor

Zitat: möge euch der Blitz treffen…
Zum Glück spiele ich das Spiel nicht mehr^^

Was stimmt nur mit Leuten wir dir nicht ?

Kennst du die genauen Gründen nein also sollte man auch mal sein Hirn Einschalten bevor man solche Sachen schreibt. Du wünscht jetzt dem ganzen Unternehmen den Untergang deswegen ? na das ist ja super…

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ich zitiere dich erstmal doppelt:
Du wünscht jetzt dem ganzen Unternehmen den Untergang deswegen ? na das ist ja super…
dazu antworte ich dir:
also sollte man auch mal sein Hirn Einschalten bevor man solche Sachen schreibt.
Kennst du die genauen gründe warum ich das geschrieben habe? Nein! Also, was stimmt denn mit dir nicht?

pro.­non.­ciert
pro.­non.­ciert
11 Monate zuvor

Du hättest Deine Aussage ja auch einfach mal erklären oder begründen können, dann würde man das nicht gleich als Müll abstempeln.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Klar hätte ich das machen können, aber das hat seinen Grund. Man muss nicht immer n Buch schreiben, oder alles bis ins Detail ausschreiben.
Ob das Müll ist oder nicht kann jeder für sich selbst entscheiden.
Da der liebe Skyzi mir ja vorschreibt ich solle mein Hirn einachalten, sage ich das gleiche, aber um zu verstehen was ich meine zitiere ich mal Feyhen:
Was feuert man dann am besten? Richtig! – Genau die Menschen, die man braucht, um einem erfolgreichen und wunderschönen Spiel nochmal einen Schub zu geben. – Publisher/Investorlogik.
Und wenn ich dazu schreibe: möge euch der Blitz treffen…
liegt das auch an jeder Person wie sie das interpretiert.
Allein der Aspekt aus dem Satz heraus zu lesen das ich damit sagen möchte:
Du wünscht jetzt dem ganzen Unternehmen den Untergang deswegen ?
Ja, schalte erstmal dein Hirn ein bevor du Sachen in den Raum wirfst ohne drüber nach zu denken.
Können wir gerne noch weiter fortführen^^

PS: Man hätte ja auch mal genauer nachfragen können BEVOR man Sachen in den Raum wirft die man nichtmal Ansatzweise rauslesen kann, außer man möchte es finden^^

Skyzi
Skyzi
11 Monate zuvor

Naja wenn du Schreibst Blitz ist das doch schon Eindeutig.

Dafür das du kein Buch Schreiben wolltest ist das ein ziemlich langer txt das du dich rechtfertigst wink

Ach und Gaile Gray kocht auch nur mit Wasser und ein Unternehmen besteht aus mehreren Leuten.

Ich finde es einfach nur traurig, aber der Markt ist derzeit so am wandeln und das nicht ins Positive, das ich mir gut vorstellen kann, das Gw2 auch nur noch einige Jahre macht. Schnell­le­big­keit, ist wohl eher das neue Zeitalter. Spiele kommen und gehen im 4 Monatstakt und größere halten sich mit mühe und Not.

Wie dem auch sei, belassen wir es dabei, das du auch einfach über die Strenge geschlagen hast und ich ein wenig zu forsch war.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ja, tut mir leid das ich nicht daran gedacht habe das die Leute mittlerweile alles auf die Goldwaage legen und Aussagen die man „früher“ mal sagen durfte, ohne gleich gesteinigt zu werden, heute gleich als tötet alles und jeden interpretiert werden^^

Das mit dem Buch war auf den 4-Zeiler bezogen worauf die ganze Unterhaltung beruht xD

Natürlich kocht auch sie nur mit Wasser, aber es trift einen schon wenn man sowas liest, gerade, wie oben zitiert, man sich doch auch mal als Entwickler fragen muss wie weitreichend eine Entscheidung fällt. Klar, nicht jeder kennt sie, ich kenne den Grund der Entlassung nicht, etc., aber trotzdem finde ich diese Entlassung als sehr schade. Gerade weil sie so lange dabei war, weil sie sich um die Leute gekümmert hat, weil sie damals zu GW1 Zeiten bespielsweise in Dramadan stand und Probleme, die man ihr schrieb auch weitergeleitet wurde und man somit einen Pfeiler verliert… Immer die Gefühle =(

Ja, belassen wir es dabei, aber es freut mich ein Gespräch auf netter Basis darüber geführt zu haben =)

PS: Vom Blitz treffen sagt aber nicht das ich allen was böses Wünsche oder das die Firma kaputt gehen soll… =)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.