Guild Wars 2 will WvW-Modus gründlich umstellen, wenn ihr das wollt

In Guild Wars 2 ist der große WvW-Modus seit langem ein Sorgenkind. Die Aufteilung der Spieler auf die Server funktioniert einfach nicht richtig. Daher will man bei ArenaNet das System gründlich neu ausrichten.

In Guild Wars 2 könnt ihr neben dem strukturierten 5v5-PvP in der Arena auch mit Hunderten von Gamern auf einer offenen Welt epische Schlachten austragen. Zumindest in der Theorie, denn das bisherige System teilte die Spieler recht willkürlich den Realms zu und sorgt seit Jahren für Frust.

Frust kam vor allem auf, wenn Spieler verschiedener Sprachen und Zeitzonen auf demselben Server waren und so kaum zusammen spielen konnten.guild wars 2 elite spezialisierung

Daher haben die Entwickler einen Plan für eine gründliche Neustrukturierung des WvW-Systems ausgearbeitet.

Welt-Erschaffung und Restrukturierung

In einem ausführlichen Forumsbeitrag haben die Entwickler ihr neues Konzept fürs WvW vorgestellt. Der Plan sieht die folgenden Änderungen und Neuerungen vor:

  • Neben den reinen Spielstunden soll das System auch Parameter wie Spiel-Beteiligung, Zeit als Commander und die diesbezügliche Gruppengröße sowie Beziehungen unter den Spielern einrechnen
  • Gilden können sich als WvW-Gilden deklarieren und werden dann bevorzugt auf die selben Realms gepackt. Spieler sollen eine ihrer Gilden als bevorzugte WvW-Gilde angeben, damit sie mitgezählt werden.
  • Gilden sollen sich mit einem geplanten Allianz-System zusammenschließen. Diese Allianzen sollen zwischen 500 und 1.500 Spieler umfassen.
  • Transfers zwischen Realms werden während der Season möglich sein. Aber es gibt Regeln:
    • Wenn der Server voll ist, gibt es keine Transfers auf diese Realm
    • Ist der Server zu 91 oder mehr Prozent voll, können Spieler auf die Realm wechseln, wenn sie Teil einer dort aktiven WvW-Gilde sind.
    • Server, die bis maximal 90 Prozent gefüllt sind, können von jedem Spieler als Transferziel gewählt werden.
    • Die Kosten für Transfers hat ArenaNet noch nicht ausgearbeitet

Neues WvW-System gibt‘s nur wenn es die Spieler wollen

All diese Neuerungen im WvW sind bislang nur ein Konzept. Sollte der Großteil der Spieler es rundweg ablehnen, werde man beim alten System bleiben, auch wenn es ineffektiv sei. Man wolle also verstärkt auf das Feedback der Community hören.Guild-wars-2-legendaere-ruestung-01

Das fiel bisher im Forum von Guild Wars 2 recht positiv aus. Viele Spieler begrüßen eine Neuerung in dem System.

Viele Fans sehen aber ein ganz anderes Problem am WvW. Es sei schlichtweg langweilig, weil man entweder als gewaltige Horde (Zerg) mühelos alles wegmoscht oder als armer Einzelgänger vom Zerg überrollt wird.

Gefechte zwischen zwei dicken Zergs seien ebenfalls ein stinklangweiliges Gekloppe, bei dem es gefühlte Ewigkeiten keine Entscheidung gäbe.


Ein Feature, das bislang wenig gut ankam, war der eigene Garten in Guild Wars 2.

Autor(in)
Quelle(n): Guild-Wars-ForumMassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.