Warum Bubble Tea gerade für einen Shitstorm in Guild Wars 2 sorgt

Guild Wars 2 hat gerade ein Problem wegen Bubble Tea. Schuld ist eine Promo-Aktion mit der US-Bubble-Tea-Kette „Kung Fu-Tea.“ Die wollten einen speziellen Guild-Wars-Drink anbieten und Ingame-Goodies via App bereitstellen. Nichts davon funktionierte wie vorgesehen.

Was hat Guild Wars 2 mit Bubble Tea zu tun? Entwickler ArenaNet hat einen Promo-Deal mit der US-Kette „Kung Fu Tea“ geschlossen.

Ab dem ersten September 2018 soll es einen speziellen Drink namens „Elder Dragon Dreamy Delight“ geben, eine Guild-Wars-Version des bereits vorhandenen Produkts „Cocoa Cream Wow“.

Guild-Wars-2-Scarlet02

Ingame-Goodies für App-User: Zusätzlich zum Tee sollte es noch die Möglichkeit geben, sich auf der App von Kung Fu Tea zu registrieren und seine Social-Media-Accounts dort zu verlinken. Dafür wurde ein Ingame-Item-Pack versprochen.

Das Pakte sollte ein einzigartiges Rüstungsset, eine 18-Slot-Inventarbox und 10 Erfahrungs-Booster enthalten.

Eigentlich keine schlechte Sache für Guild-Wars- und Bubble-Tea-Fans, oder?

Ey, wo ist mein Bubble Tea?

Kein Tee für Guild-Wars-Fans: Leider ging bei der Promo-Aktion so einiges schief. Wie die Seite MassivelyOP berichtet, konnte man auch nach wiederholten Besuchen in diversen Filialen von Kung Fu Tea am Starttag und auch danach keinen „Elder Dragon Dreamy Delight“ bekommen.

Guild-Wars-2-Scarlet01

Laut Kung Fu Tea sei die Promo-Aktion wohl erstmal verschoben worden.

Ey, wo ist mein Item-Packet?

Item-Paket fällt flach: Das Gleiche galt auch für das Item-Paket für die App-User. Auch hier gab es nichts zu holen.

Grund war wohl der hohe Ansturm, der die Server belastete. Und dann sollen massenweise böswillige Bots und Scripts über die Seite von Kung Fu Tea hergefallen sein.

Guild-Wars-2-Season3

Item-Aktion liegt auf Eis: Da man denen nicht Herr wurde, hat Kung Fu Tea nun auch die App-Aktion mit den Ingame-Goodies erstmal auf Eis gelegt.

Mehr zum Thema
Guild Wars 2: Entwicklerin spielt Sexismus-Karte auf Twitter, wird gefeuert

Ey, was ist mit meinen Daten?

Keine Items für Europa: Es gibt also keinen Tee und auch keine Codes. Das erzürnte schon einige Spieler, aber dann kam heraus, dass die ganze Aktion nur für die USA galt. Spieler aus der EU und den Rest der Welt konnten also sowieso niemals die Items bekommen.guild-wars-2

Pikantes Detail: Man konnte sich sehr wohl als Spieler aus Europa auf der App anmelden und seine Daten rausrücken. Dass die Aktion gar nicht in Europa gehen würde, wurde erst später in einem Update der ursprünglichen Presse-Info bekannt gegeben.

Fans vermuten Lockvogel-Angebot: Laut vielen Betroffenen sei das ein typisches Lockvogel-Angebot, bei dem man mit attraktiven Prämien angelockt werde und am Ende nichts bekäme.

Laut MassivelyOP habe sich ArenaNet bisher nicht zu der Angelegenheit geäußert. Dank der DSVGO könne man als Europäer aber darauf bestehen, dass die Daten bei Kung Fu Tea gelöscht werden.

Mehr zum Thema
Kartoffel-Panik in Guild Wars 2: Warum alle die Knolle kauften
Autor(in)
Quelle(n): MassivelyOP
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (5)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.