Wenn ihr in GTA Online unnütz Geld ausgebt, bekommt der Chef dafür einen dicken Bonus

Wenn ihr in GTA Online unnütz Geld ausgebt, bekommt der Chef dafür einen dicken Bonus

Strauss Zelnick, der CEO von Take-Two, hat einen neuen Vertrag unterzeichnet. Dieser läuft bis 2029 und enthält einen Passus, laut dem er Boni bekommt, wenn Spieler viel Geld in Mikrotransaktionen ausgeben. Take-Two vertreibt Spiele wie GTA Online oder Borderlands.

Was steht da im Vertrag? Wie die Webseite Axios berichtet, sei eines der Ziele im Vertrag an RCS (Wiederkehrende Konsumausgaben) verbunden. Dieses Ziel müsse erreicht und übertroffen werden, um den Bonus zu bekommen.

Zu den RCS-Inhalten gehören Einnahmen, die über Addons, Mikrotransaktionen im Spiel oder virtuelle Währungen verdient werden. Auch NFTs sollen künftig dazu zählen.

Und die Boni für die Chefs fallen nicht übel aus. Für Zelnick wird es dabei wohl um einige Millionen gehen:

  • Strauss Zelnick und der Präsident Karl Slatoff sollen letztes Jahr zusammen über 31 Millionen Dollar in Aktien als Boni bekommen haben (via sec.gov).
  • Hätten sie ihr damaliges Ziel mit RCS verpasst, hätten sie laut Axios 3,9 Millionen Dollar weniger bekommen.

Konkret heißt das: Wenn ihr Geld in GTA Online ausgebt, profitiert direkt der Chef ganz oben vom Publisher davon.

Zellnick war es übrigens, der Anfang des Jahres GTA 6 offiziell angekündigt hatte.

Alles, was ihr zu GTA Online wissen müsst – in 2 Minuten

Verträge mit Boni für Erfolge oder Mikrotransaktionen sind nicht ungewöhnlich

Ist der Vertrag außergewöhnlich? Eher nicht. Boni, die an bestimmte Erfolge gekoppelt sind, findet man in vielen Branchen – auch im Gaming. Zelnick soll zuvor schon Boni für Mikrotransaktionen im Vertrag gehabt haben.

Allerdings soll der neue Vertrag nun einen größeren Fokus darauf legen. Das dürfte bei den aktuellen Zahlen auch wenig überraschen:

  • Von April bis Dezember 2021 nahm Take-Two über 1,65 Milliarden Dollar durch Mikrotransaktionen ein.
  • Im gleichen Zeitraum verdienten sie nur 890 Millionen Dollar durch Spielverkäufe.
  • Treibende Kräfte bei den Mikrotransaktionen sind GTA Online, Borderlands und NBA 2K.

Hat das Auswirkungen auf die Spieler? Grundsätzlich erstmal nicht. Allerdings ist auffällig, dass Mikrotransaktionen immer wichtiger werden.

Wenn die Boni für Chefs und Mitarbeiter stärker an diese gekoppelt werden, steigt in der Regel auch das Interesse daran, neue Inhalte oder neue Wege zu kreieren, die Spieler zum Geldausgeben zu bewegen.

Der ehemalige Chef von GTA 5, Leslie Benzies, arbeitet derzeit an einem neuen Spiel, abseits von Rockstar und Take-Two:

Ehemaliger GTA-Chef arbeitet an neuem MMO – Soll „reales Ready Player One“ werden

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Malo

GTAO ist wohl das einzige Spiel was ich ewig gespielt aber nicht einen Cent ingame gekauft habe.

Für mich waren die Preise dort für die paar Mio immer schon einfach viiiiiel zu hoch. Hatte da mal vor Jahren nen Spielebuddy der da monatlich immer 50€ reingeballert hat und irgendwie hatte der auch nie wirklich mehr Zeugs als der Rest unserer Truppe.

Gut ich muss auch zugeben dass wir früher öfters hart geglitcht haben, da gabs dann 40mio die Stunde. Ist jetzt aber nach fast 10 Jahren zocken auch alles aufgebraucht 😀

Hab jetzt immernoch ne komplette CEO Garage voll mit Glitchautos…:D waren mal 1,2mio pro Auto, hat Rockstar dann aber auf 15k pro Stück gedropt 😀

Lamoras

Warum auch Boni auszahlen bei zufriedenen Kunden, wenn man so noch einmal mehr abkassieren kann …

Huehuehue

Wie misst man „zufriedene Kunden“ im Geschäftsergebnis und wie wirkt sich das, im Vergleich zu „mehr Umsatz“ und „“mehr Gewinn“, denn auf den Unternehmswert aus?

Solange „Leistung“ = „verdientes Geld“ bedeutet, wird es immer darum gehen, noch ein wenig mehr zu verdienen und Managergehälter werden daran gekoppelt bleiben.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Tagen von Huehuehue
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x