Pornoseite will was vom Fortnite-Erfolg ab haben, bringt sich ins Gespräch

Fortnite: Battle Royale (PC, PS4, iOS, Switch & Xbox One) hatte auf der E3 2018 das erste offizielle Turnier. Das „ProAm“Turnier war ein Riesen-Erfolg und das lockt Trittbrettfahrer an. Eine Pornoseite bringt sich ins Gespräch.

Das erste offizielle Fortnite-Turnier: Auf der E3 2018 fand zum ersten Mal ein offizielles Fortnite-Turnier statt. Je ein Profi und ein Promi-Amateur kämpften in 2er-Teams um den Sieg und ein Preisgeld von drei Millionen US-Dollar, das sie dann einem guten Zweck spendeten.

Der große Gewinner war am Ende der Streamer Ninja mit seinem Mitspieler, dem Musiker Marshmello. Der großer Verlier vom Pro-Am-Tournament war jedoch kein Turnier-Teilnehmer, sondern angeblich die Porno-Seite YouPorn. Die bringt sich hier per Pressemeldung ins Gespräch.

Mehr zum Thema
YouTube-Trend „Strip Fortnite“ funktioniert erschreckend gut

YouPorn-Traffic sinkt um fast 17 Prozent

Fortnite statt Pornos? Während das Turnier lief, verzeichnete die Porno-Seite YouPorn angeblich Einbußen im Besucheraufkommen.

fortnite-titel-fußballDoch kaum ging das Turnier richtig los, schwanden die Zahlen bei YouPorn. In den nächsten 2 Stunden sank der Traffic um 13,57 Prozent unter den üblichen Durchschnitt. Zusammen mit dem vorigen Anstieg von 3 Prozent ergab sich so ein Abfall von beinahe 17 Prozent!

Erst gut 5 Stunden nach dem Turnier schienen die verlorenen YouPorn-User wieder genug von Fortnite gehabt zu haben und die Zuschauerzahlen stabilisierten sich wieder. Das gab man über eine Pressemeldung raus, die reichweitenstarke US-Gaming-Seiten aufnahmen.

Fortnite-Penny

Gamer offenbar Zielgruppe für Porno-Seiten

Porno-Seiten suchen die Nähe zu Games: Auffällig bei dem Traffic-Verlust ist, dass Youporn keine „absoluten Zahlen“ nennt, um wie viel der Traffic zu der Zeit eingebrochen ist. Auch verschweigt man, ob es solche Schwankungen nicht auch zu anderen Zeiten gibt.

Das steckt dahinter: Porno-Seiten haben offenbar „Gamer“ als relevante Zielgruppe ausgemacht und finden immer wieder Anlässe, um darüber zu berichten, wie sich der Release eines Spiels auf das Suchtverhalten der Nutzer auswirkt. 2016 wollte Youporn gar ein „eSport-Team“ gründen. Die ESl schloss das Team YP allerdings aus. Man warf dem Team vor, indirekt Werbung zu machen.


Youporn folgt hier der Konkurrenz: Leute suchen immer mehr nach Fortnite-Pornos auf PornHub!

Autor(in)
Quelle(n): PCGamesN

Deine Meinung?

Level Up (8) Kommentieren (21)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.