Fortnite: Seht die 59 Sekunden auf Twitch, in denen Ninja alles hinschmeißt – Ist das echt oder schauspielert er?

Fortnite: Seht die 59 Sekunden auf Twitch, in denen Ninja alles hinschmeißt – Ist das echt oder schauspielert er?

Der Streamer mit den meisten Followern auf Twitch, Tyler „Ninja“ Blevins (31), hat offenbar genug. Während eines laufenden Streams in Fortnite hält er inne, sagt, er kann einfach nicht mehr und bricht alles ab. Beobachter rätseln: Ist das nur Show oder echt? MeinMMO zeigt euch den Twitch-Clip aus Fortnite und fragt nach eurer Meinung.

Das ist die Situation:

  • Der Twitch-Streamer Tyler „Ninja“ Blevins war 2016 noch einer von vielen Shooter-Streamern, die im Mittelfeld von Twitch schwammen. Blevins hatte im Schnitt etwa 1.300 Zuschauer und bekam regelmäßig Wutausbrüche und Flame-Anfälle: Er hatte sich als E-Sport-Profi in Halo einen Namen gemacht und spielte nun angesagte Online-Shooter wie PUBG
  • Ende 2017 kam mit Fortnite aber der Durchbruch von Ninja: Der streamte den knallbunten Shooter von Epic wie ein Irrer und sammelte plötzlich Millionen von Followern. Ninja stieß auf Twitch in neue Dimensionen vor, wurde in Talkshows eingeladen und grinste vom Titelbild eines Sportmagazins. 2018 erreichte er 78.000 Zuschauer im Schnitt und war praktisch ständig online. In dem Jahr riss er 2.767 Stunden in Fortnite ab. Später sagte Ninja: Er habe in dieser Zeit nicht gelebt, war ein Sklave des Streams
  • 2022 ist diese Ruhmeszeit lange her, Ninja ist mittlerweile wieder ein „normaler Streamer“ mit 10.000 Zuschauern im Schnitt, wenn auch einer mit der absurden Anzahl von 18,3 Millionen Followern – auch heute noch sind das Dimensionen, in die kein anderer Streamer je vorgedrungen ist

Die Karriere von Ninja ist untrennbar mit Fortnite verbunden:

„Ich hab die Schnauze so voll – ich kann nicht mehr“

Das sind die 59 Sekunden, in denen Ninja alles hinwirft:

  • Ninja spielt eine ganz normale Runde Fortnite und hat sich grade einen Kill geholt, sein Duo-Partner, Sypher, fragt ihn irgendwas, aber Ninja reagiert gar nicht mehr
  • Sypher fragt nach: „Ninja?“, aber der Streamer hustet, lacht und sagt: „Ich kann nicht mehr, Kumpel – Ich hab die Schnauze voll“
  • Ninja sagt dann, er hat genug von den Spielern, von allem diesem Zeug. Er braucht eine Pause vom Streaming. Dem Chat sagt er noch, er wisse nicht, wann er wieder auf Sendung kommt. Er muss hier raus. Dann beendet er Fortnite und den Stream, ist einfach weg.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Ninja wirft offenbar alles hin: Kein Twitch-Partner mehr

Was passierte danach? Ninja hat seitdem nicht mehr gestreamt und seine Social-Media-Kanäle lahmgelegt, indem er das Profil-Bild löschte und seinen Namen durch „User Not Found“ ersetzt.

Außerdem ist er kein Twitch-Partner mehr.

Was steckt dahinter? Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Ninja hatte tatsächlich einen „Burnout“-Moment und hat wirklich alles hingeworfen
  • Er hat diesen „Zusammenbruch“ nur simuliert als PR-Gag, weil er Aufmerksamkeit auf sich lenken möchte, um eine große Ankündigung zu machen

Das Seltsame ist, dass er den Stream mit den Worten „Es kommen große Dinge“ angekündigt hat.

Ninja war mit Fortnite der Star auf Twitch, ist jetzt ein typischer LoL-Streamer

Zynischer PR-Gag oder ehrlicher Auftritt?

Was spricht für jede Option? Es kommt vor, dass Streamer unter „Burnout“ leiden und sich Pausen gönnen. Die Struktur von Twitch fördert Selbstausbeutung mit der Hatz nach Subscribern, der Angst, abzufallen, und dem ständigen Vergleichen mit Konkurrenten. Das stresst und schlaucht.

Und dass Ninja die Schnauze voll hat, Fortnite zu spielen, ist plausibel:

  • Ninja hat die letzten 180 Tage 471 Stunden das Game Fortnite auf Twitch gespielt – fast nichts anderes. Das ist zwar viel weniger Zeit, als er zu seiner Hochzeit abgerissen hat, aber er ist wieder ein typischer „Ein Spiel“-Streamer geworden
  • Vor dem letzten halben Jahr hatte Ninja hingegeben ausgiebig League of Legends, Apex Legends oder Final Fantasy XI gespielt – das hat er mittlerweile alles aufgegeben und sich wieder voll Fortnite gewidmet
  • Das könnte schon dafür sprechen, dass er Fortnite einfach nicht mehr erträgt
Ninja verliert in 3 Jahren 88% seiner Zuschauer auf Twitch: „Hänge irgendwie fest“

Dass Ninja eine Pause braucht, ist also plausibel. Normalerweise kündigen Streamer solche Pausen aber „leise“ auf Twitter an und nicht während eines Streams.

Zudem kam Ninja etwa vor 2 Jahren zurück zu Twitch, nach seinem Ausflug auf Mixer. „2 Jahre“ sind auch die typische Dauer eines Twitch-Vertrags.

Es wäre also gut möglich, dass der Exklusiv-Vertrag von Twitch mit Ninja ausgelaufen ist und er jetzt einen erneuten Wechsel ankündigt.

Wie siehst du das? Wir haben auf MeinMMO eine Umfrage erstellt, wo ihr eure Meinung zu der Situation abgeben könnt. Ihr habt bei der Umfrage eine Stimme.

Wie siehst du den Auftritt von Ninja?

Loading ... Loading ...

Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare. War die Situation gespielt oder denkt ihr, dass Ninja wirklich völlig ausgebrannt ist?

Tatsächlich ist „Streamer-Burnout“ weitverbreitet. Es wäre schon zynisch, wenn Ninja dieses reale Problem hier simuliert, um sich Aufmerksamkeit zu holen:

Twitch frisst seine Kinder – Ein deutscher Streamer sagt „Mich macht das kaputt“

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
QWLU

Ich denke alles nur Show, gerade das entfernen der Profilbilder in den Sozialmedien ist das doch zu viel aufwand, Für jemand der sich mitten im Spiel dazu entscheidet eine Pause einzulegen.

Ich denke wirklich das er mit dem erreichen will das sich alle fragen wo ist Ninja? und er dann quasi mit dem Riesen Comeback kommt. Evtl mit Rebranding und Plattform Wechsel zu YT.

Der auslaufende Vertrag mit twitch und das er nicht mehr Twitch Partner ist deutet darauf hin.
Kann gut sein das er das allgemein als Pause / Urlaub geplant hat. bis er weis wie es genau weiter geht…

Zuletzt bearbeitet vor 21 Tagen von QWLU
-MansorY-

An mir sind Streamer irgendwie vorbei gegangen, obgleich ich die Möglichkeit gut finde.
Persönlich denke ich, dass man seinen Followern eine Erklärung schuldig ist bzw. ein Rücktritt /Auszeit angemessener vollzogen werden muss.

Sollte es alles nur kalkuliert sein, dann wäre ich als Fan keiner mehr und er hätte mich nicht mehr als Follower.
Integrität und Ehrlichkeit darf ich auch von einem Streamen erwarten – mindestens!

CandyAndyDE

Wenn es ihm hilft: ich nehme ihm gerne ein paar Millionen Dollar ab. Damit er sich nicht so quält 😉

Mustafa Koc

Ich erkenne aber auch in der Szene nicht, was Ninja Problem in der Situation war. (?)

Gibt es evtl in Fortnite jetzt Rift2Gos an jeder Ecke und alle riften nur? 😀

Osiris80

Wo kann man spenden?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx