Final Fantasy XIV: Das kommt mit dem heutigen Patch 2.55

Bei Final Fantasy XIV wird heute, am 31.3., der letzte Patch vor der Erweiterung aufgespielt. Wir zeigen Euch, was es in „Before the Fall“ neues gibt.

Der letzte Mosaik-Stein für die Story von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn wird gelegt. Gleich 16 neue Quests kommen für das Hauptszenario hinzu, die letzte ist dann notwendig, wenn man das Hauptszenario der Erweiterung „Heavensward“ spielen möchte. Los geht’s mit „Ydas Trauer“ in Sonnenstein. Um damit loszulegen, muss man die Quests des vorvorherigen Patchs erledigt haben.

Final-Fantasy-Stark-sein

Der „Instanz“ Schicksalsweg ist für bis zu 8 Spieler mit der Mindest-Itemstufe von 90 geeignet und kommt neu hinzu. Hier verlieren die Spieler erst, wenn sie bestimmte Gegenstände einbüßen, nicht wenn alle das Zeitliche segnen. Außerdem dreht Square Enix kräftig an den Aktivitäten auf der Gold Saucer: Vor allem Triple Triad und das Chocobo-Rennen werden verbessert. Der Patch ist auf dem PC ungefähr 330 MB groß.

Die kompletten Update-Notes lest Ihr auf Deutsch hier. Neugierige Spieler sollten sich mit dem Inhalt beeilen, denn schon in knapp zwei Wochen, am 11. April, will man das Eröffnungs-Cinematic von Heavensward enthüllen. Wer das, ohne gespoilert zu werden, genießen möchte, sollte bis dahin schon 2.55 zu Ende gebracht haben. Denn die Story von Heavensward baut darauf auf.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.