Fallout 76 hat sein 1. großes Event – Lohnt es sich wieder, es zu spielen?

Das erste Event ist in Fallout 76 gestartet: Das Fastnacht-Event. Viele Spieler haben sich schon in die neuen Abenteuer gestürzt und sich angesehen, was es nun zu tun gibt. Wir schauen, was da passiert ist und ob sich ein (Wieder-)Einstieg in Fallout 76 im März 2019 bereits lohnt.

Das passiert gerade in Fallout 76: Mit dem Patch vom 19. Februar wurde das erste Event überhaupt in Fallout 76 eingeführt: das Fastnacht-Event. Für die Fastnacht helft Ihr den Robotern in der kleinen Stadt Helvetia dabei, den Winter zu vertreiben.

Während des Events könnt Ihr täglich mehrmals die örtliche Aufgabe abschließen. Dazu müsst Ihr lediglich die maskierte Roboter-Parade durch den Ort führen und vor anstürmenden Gegner-Wellen beschützen.

Fallout 76 Helvetia auf der Karte
Hier findet Ihr Helvetia.

Als Belohnung winken Euch allerlei Masken als kosmetische Gegenstände, Rezepte zum Kochen oder Baupläne für’s C.A.M.P.

Einige der Masken sind dabei besonders selten: Je mehr Bots überleben, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr eine Maske erhaltet.

Das Event endet bereits am 26. März wieder.

Fallout 76 Wild Appalachia Screenshot
Im Event geht es darum, Väterchen Frost zu vertreiben.

So sehen die Spieler das Event: Aktuell sorgt das Fastnacht-Event bei den meisten Fans für Kurzweil. Viele haben Spaß daran, etwas Neues in Fallout 76 zu entdecken, auch wenn sich das Event nach einiger Zeit wiederholt. Die Faszination am Neuen hält an.

Einige reddit-Nutzer haben sich sogar die Mühe gemacht, nachzuschauen, was es alles zu erbeuten gibt und wie sich errechnet, welche Gegenstände Ihr bekommen könnt.

Das hat ein paar Spieler jedoch auch ernüchtert, denn einige Belohnungen scheinen mathematisch unwahrscheinlich oder gar nicht erhältlich zu sein. Tatsächlich sind die seltenen Masken wohl wirklich selten, aber zumindest einige Spieler haben sie schon und viele spornt das zur Jagd an.

Ist Fallout 76 nun besser?

Das hat sich noch geändert: Ein großer Patch hat einige Dinge in Fallout 76 geändert. Die ersten Inhalte des „Wild Appalachia“-Updates sind da, die bereits mit dem neuen Alkohol-Feature angekündigt wurden.

Mit dem Patch hat sich im Spiel einiges geändert:

Die vollständigen Patchnotes zu den ersten Änderungen von „Wild Appalachia“ findet Ihr auf der offiziellen Website von Fallout 76.

Fallout 76 welcome to wild appalachia titel

Was bringen mir diese Updates? Wenn Ihr nun wieder einsteigen wollt, müsst Ihr Euch vermutlich mit einigen Änderungen anfreunden – je nachdem, wann Ihr aufgehört habt.

Die Doppelschuss-Explosivwaffen („DSE“) sind längst nicht mehr so stark. Dafür sind schwere Waffen und Nahkampf nun deutlich beliebter. Kämpfe gegen die Brandbestien-Königin und Atombomben-Abwürfe gibt es aber noch häufig für interessierte Spieler.

Die auffälligsten Neuerungen sind aber wohl die neuen Items, besonders die zeitlich stark limitierten Items des Fastnacht-Events, die neuen Möglichkeiten für’s C.A.M.P und das vergrößerte Lager.

Das neue C.A.M.P. hat bereits ein Spieler genutzt, um ein Brahmin-Katapult zu bauen. Ein Spieler aus unserer Community will mit den neuen Updates nun selbstgebrautes Bier in seiner eigenen Kneipe anbieten. Es gibt also wieder einiges zu tun in Appalachia.

Die Helvetia-Deko für’s C.A.M.P. ist auch neu im Event.

Wie kommen die Updates an? Die meisten Spieler freuen sich über alle Neuerungen. Besonders das Alkohol-Update sorgt für Stimmung und das Fastnacht-Event hat wohl einige Fans dazu gebracht, wieder zu spielen:

Ich bin auf Stufe 117 und habe das Spiel seit dem Launch nicht mehr angefasst. Den neuen Content wollte ich miur aber ansehen und mitten in der Nukashine-Quest erschien das Fastnacht-Event. Es war so toll, zu sehen, wie der ganze Server das Event zusammen bestritten hat, Gruppenfotos gemacht und gequatscht hat. Das Spiel fühlt sich nun wieder so lebendig an.

Die Resonanz auf die Änderungen ist seit einiger Zeit schon positiv, gemessen an den Beiträgen auf reddit. Die Community wurde zwar über die Zeit etwas kleiner, es scheint sich aber wieder mehr zu tun und die ersten Änderungen locken ehemalige Spieler wieder an.

Fallout 76 Menschen gehen in die Vault 2

Wie sieht die Zukunft aus? Konkrete Änderungen sind noch nicht bekannt. In einer Roadmap versprach Bethesda allerdings, dass sowohl neue Features als auch mehr Story kommen werden. Das alles wird wohl über 2019 verteilt erscheinen.

Einige Spieler haben jedoch schon neue, mysteriöse Vaults gefunden. Möglicherweise erwarten uns bald richtige Raids. Am 26. März geht außerdem die Beta des neuen Überlebens-Modus live.

Werdet Ihr Appalachia mal wieder besuchen?

Auch am PvP wird fleißig geschraubt:

Mehr zum Thema
Fallout 76 plant endlich eine lang erwartete Änderung am PvP
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (13)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.