Everquest Next/Landmark: „Darum sind wir gerade so ruhig“ – wohl kein Release von EQN in 2015 mehr

Die Entwickler von Landmark und dem Next-Gen MMO Everquest Next haben jetzt den Fans erklärt, warum es in letzter Zeit so ruhig war.

Ende des letzten Jahres hat man schon verkündet, dass die Ressourcen der Entwickler nun langsam von Landmark weg hin zu Everquest Next schwenken würden. Doch warum ist es in den letzten Monaten noch immer so ruhig um das Spiel, das viele für den größten, westlichen MMORPG-Hoffnungsträger in 2015 und 2016 halten? (Wobei das mit 2015 wohl nichts mehr wird …)

Everquest Next

Es liege auf keinen Fall daran, dass man nichts schaffe, sagt nun der Senior Producer von Landmark und Everquest Next Terry Michaels in einem Producer Letter an die Fans. Man sei im Moment an Teilen von Everquest Next mit hohem kreativem Risiko. Alles, was gerade passiere, könne sich jederzeit ändern. Daher möchte man keine Termine und Informationen ausgeben. Die seien einfach noch zu vage und zu wechselhaft.

Bei einem Spiel wie Everquest Next brauche es mehrere Versionen der Systeme, Änderungen, ja sogar große Richtungsänderungen damit am Ende das Game herauskommt, das man haben will.

Während man an den großen Ideen für Everquest Next arbeitet, sind „kleinere Änderungen“ an Landmark nach dem großen Patch im Mai eher ins Hintertreffen geraten. Die müssten warten, bis man wieder Zeit habe. Michaels versichert aber, dass man nicht die Hände im Schoß liegen habe oder Landmark vernachlässige. Ganz im Gegenteil, man arbeite mit Hochdruck am Spiel und brächte die „Landmark-Kreationen“ der Spieler etwa in solchen Gebieten unter:

EQ-Next-Screen

Michaels verdeutlichte auch: Der Wechsel des Fokus von Landmark auf Everquest Next heiße nicht, dass Everquest Next noch in 2015 erscheine.

Wer sich Gedanken darum macht, ob das alles so stimmt und ob Everquest Next nach Entlassungen und Trennungen überhaupt noch erscheint, dem können wir die Zusammenfassung eines Interviews mit dem Studio-Präsidenten John Smedley empfehlen: Everquest Next ist keine Vaporware, sagt Smedley, wird alle umhauen

Quelle(n): Landmark Producer Letter
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Brechi

Warum laufen so viele Games heutzutage auf diese Kindergrafik hinaus? Find ich ja mal sowas von lahm. Wenn ich ein Kinderpsiel zocken will, dann hol ich Rayman raus, oder wenn ich nen Kinderfilm schauen will, dann schau ich Findet Nemo, aber wenn ich in eine große Welt eintauchen möchte, dann will ich riesen Atmosphäre haben.. mal düster, sodass mir ein Schauer über den Rücken läuft, mal wunderschön, sodass mir der Mund weit offen steht vor lauter Staunen.. aber sowas wird es wohl niemals geben… für heutige zeiten einfach traurig, aber da gehöre ich wohl eher zur Randgruppe wie es aussieht.. WoW hat ja immernoch Abonnenten ohne Ende.

Gerd Schuhmann

MMOs, wie sie eigentlich gemeint waren, sollten ja 40, 60, 100 Spielercharaktere aufwärts auf einem Screen darstellen können, ohne dass es zu heftigen Frameeinbußen gehen.

Wer sich nach toller Grafik sehnt, ist im falschen Genre.

Es geht um flüssige Grafik. Eine tolle Grafik in einem MMO mit mieser Performance hilft überhaupt keinem weiter. Da sollte man lieber bei Single-Player-Spielen gucken, die werden grafisch immer vorne sein.

Oder man muss die gleichzeitig dargestellte Anzahl von Spielern so stark runterfahren, dass Zweifel aufkommen, ob das überhaupt noch ein MMORPG ist.

Bodicore

Naja mal schauen ich find das Voxelding eh nicht so der Hammer bei Minecraft könnte man mit ein paar Schlägen einen geraden Gang ziehen, mit den Voxeln wird das ganze immer etwas asymetrisch…. Ich würd ebenfalls ein Komplexes MMO in Fotorealistischergrafik bevorzugen 🙂

echterman

Also ich freu mich auf Everquest Next.

Elikal Ialborcales

Also ich finde die Äußerung zu Everquest Next (ich fand den Namen immer bescheuert, aber egal) eher beunruhigend. Wenn sie sagen, es kann sich ALLES ändern, schürt das schon meinen Verdacht, sie haben sich mit EQN irgendwie in eine Falle manövriert. Vielleicht hat man sich mit Voxel, Cartoony Grafik und anderen Elementen einfach etwas vorgenommen, dass so nicht wirklich klappt.

Die Voxel sind zb extrem Hardware-fordernd. Und so prall sieht die Welt jetzt auch nicht aus, vor allem, wenn man bedenkt, dass das Spiel wohl eher 2017-18 erscheint. Sehen wir den Tatsachen ins Auge: seit der Ankündigung von 2 Jahren (?) haben wir von EQN gar nichts gesehen! Zilch. Nada. Rien. Seit die Firma zu Daybreak gehört – Schweigen. Da drängt sich einem schon der Verdacht auf, es steht ein großen Richtungswechsel bevor.

Ich hätte wie mein Vorredner halt ein normales Everquest 3 bevorzugt, mit top Pixel Grafik, maximalem Realismus, keine Voxel-Experimente und dann hätte man ja auch innovative Elemente einbauen können. Wenn sich aber nach so langer Entwicklungszeit, gar nichts vorzeigen läßt, und O-Ton sich ALLES noch immer ändern kann, finde ich das schon eine relativ beunruhigende Äußerung.

Nachtrag, auf Massively las sich das doch dramatischer:

“an unknown amount of iteration, tweaking, and sometimes drastic direction changes.”
wird Terry Michaels dort zitiert; drastische Richtungsänderungen. Klingt jetzt eher nach einem Reset.

Zunjin

“seit der Ankündigung von 2 Jahren (?) haben wir von EQN gar nichts gesehen! Zilch. Nada. Rien. Seit die Firma zu Daybreak gehört – Schweigen”

Das stimmt doch gar nicht, dass wir “nichts – zilch – nada – rien” gesehen haben. Es waren nur eben keine (oder eher wenige) Mega-Duper-Wooper Infoblöcke wie auch ich sie mir gewünscht hätte. Hier findest du jedoch eine Zusammenfassung einiger kleiner Infos aus den letzten 3 Monaten: http://www.eq-next.de/newsl

Größere Infos gab es seit den letzten 2 Jahren jedoch auch. Vor weniger als einem Jahr haben wir z.B. auf der SOE Live 2014 unter anderem einige Klassen und eine Demo des Kampfsystems gesehen, ebenso wie die Wirkweise bestimmter Skills. Dazu gehörten auch kleine Erklärungen zur KI.

Ebenso gab es viele Panel und Q&As zu EQNext, die von den Fanseiten die vor Ort waren zusammengefasst und gefilmt wurden. Darunter wohl einer der spannendsten Punkte, die “Emergent AI” und der “Content of EQNext”. Leider war der Ton der privaten Aufnahme so schlecht, dass das Team das lange Video noch einmal aufgenommen und nachgereicht hat.

https://www.youtube.com/wat

Andere Dinge haben wir am Beispiel von Landmark erfahren, darunter zum Beispiel, dass es keine richtigen Level geben wird und auch keine klassischen XP (ähnlich TSW) sondern dass man über Achievments “leveln” bzw. sich so verbessern wird. (Gerd hatte dies in einer News hier auch erwähnt, evtl. ist er ja so nett sie zu verlinken) Wie das ungefähr funktioniert wird gerade in Landmark, für EQNext getestet. Ebenso wie zuvor das Crafting für EQNext in Landmark getestet wurde. Die Umsetzung erfolgt dann in EQN jedoch über Rohsong. Was dass ist, wurde ebenfalls ausführlich auf den Panels zur SOE Live 2014 gezeigt. Das wenigste schaffte es jedoch in die Presse.

Nach der Übernahme von SOE und dem Wechsel zu Daybreak gab es auch gleich ein Q&A dessen Übersetzung du hier findest: http://www.eq-next.de/8-new… Dort sagen / behaupten sie zumindest, dass sich an den Plänen nichts geändert hat.

Ich selbst würde gerne mehr Infos haben, weis aber auch, dass sie 85% der Dinge erst dann zeigen können, wenn die KI fertig ist und diese wird wohl als letzte fertig werden, bzw. wie sie von Anfang an gesagt haben, erst als letzte gezeigt werden, da man der Konkurrenz keinen Einblick geben will. Und da das Spiel weder 2015 und meiner Meinung nach auch nicht 2016 erscheinen wird (wohl aber die Beta), lohnt es sich für sie aktuell auch nicht zu hypen / große Infoblöcke zu posten. Diese würden aktuell wohl nur im Nirvana verklingen.

Und dass sie bewusst “den Hype flach halten” kann man u.a. hier an Stellungnahmen der Entwickler nachlesen: http://www.eq-next.de/8-new… Wir können also erwarten, dass sie alles sammeln was sie haben und dann irgendwann 2016 eine ähnliche Show wie 2013 machen.

Einen Wunsch haben sie mir zumindest erfüllt und dass sind kleine Updates, wie es sie seit der letzten SOE Live und aktuell auch vermehrt gibt. Zum Beispiel die Kurzinfo zu den Archievments, neue Hintergrundinformationen, Artworks zu den Rassen, Rüstungen und Monstern, die Bestätigung der Halblinge als letzte der 8 Startrassen usw.

Doch das Meiste (eigentlich alles) davon kommt in der Presse nicht vor, was aber auch und vor allem am wirklich schlechten Marketing von von Daybreak liegt. Denn während EA-Bioware, Zenimax usw. ein Infopaket aus den Artworks, dem Hintergrundtext und evtl. ein kleines 30sec. Video mit dem 3D Modell eines Elfs an die Presse geschickt hätten, “hauet” Daybreak dies während 1-2 kleinen, kaum gesehenen Streams raus.

“und O-Ton sich ALLES noch immer ändern kann, finde ich das schon eine relativ beunruhigende Äußerung”

Ich würde die Stelle im Original lesen, denn Terry sagt das in einem leicht anderen Kontext. Es geht ihm nicht um die generelle Ausrichtung. Dass sich an den 3 Säulen des Spiel nichts ändern wird, dass haben sie in den letzten 3 Monaten schon oft genug bestätigt. Siehe dazu auch das oben erwähnte Q&A und einige andere Interviews, Tweets und Reddit posts.

Ps. So lange sind 2-3 Jahre Entwicklungszeit, bei einem Durchschnitt von 5-7 Jahren im Genre auch nicht.

Elikal Ialborcales

Alles was wir “sahen”, waren Landmark Grafik und dann endlose “wir planen”, “wir wollen”, “wir werden”. Designideen wie Dunkelelfen oder Oger Städte designmäßig sind. Grundgedanken. Ich kann mich nicht an ein einziges Video erinnern, wo man Everquest Next selbst zu Gesicht bekam. Nicht mal eine Alpha-Version.

Die einzigen Infos waren Worte und Texte. Klar, ist das nicht nichts, aber eben “nichts” vom Spiel selbst.

Ich habe in den letzten 10 Jahren viele MMOs in der Entwicklung verfolgt, aber noch nie ein MMO, wo man nach so langer Zeit praktisch keinen einzigen Film, keine Screenshots von Spiel in Aktion zu Gesicht bekam, sondern eben nur Debatten, Texte, Ankündigungen. Nach all den Jahren sollte es doch möglich sein, die eine oder andere Alpha-Version in Aktion zu zeigen.

Zunjin

Die Beta Grafik von Landmark ist die Beta Grafik von EverQuest Next. Der Screenshot den du da oben siehst, dass ist die frühe Beta-Version von Qeynos. So wird es im Spiel aussehen + einige noch nicht fertige Texturen, Effekte, Props und eben die NPCs.

Wenn du wissen willst wie Lavastorm aussieht, schau dir das Biome Vulkan an, wenn du wissen willst wie der Feerrott aussieht, dann schau dir das Dschungel Biome an. Und willst du wissen wie Kticore aussieht, dann betrachte den Alten Wald, oder aber Everfrost, dann ab ins Schnee-Biome. Das alles von EQNext steckt in Landmark. Und bis auf evtl. eine Hand voll Planzen und etwas mehr HD in den Texturen, wird sich da nichts groß ändern.

Ebenso ist das Archievment System und das alte Crafting System von Landmark, die Grundlage für das System in EQN. Da wird gefeilt und umverpackt, aber im Grunde ist es dass. Andere Dinge wie das Kampfsystem stecken noch komplett im Anfangsstadium, aber die nächsten Updates in Landmark sind eben auch die Updates für das Kampfsystem in EQNext, nur dass dies eben komplexer wird, da eben auch noch Klassen und deren Skills hinzu kommen, etwas dass nicht in Landmark getestet wird.

Eine der nächsten Dinge die Landmark vor allem wegen EQNext bekommt, sind Händler die man auf seinem Grundstück platzieren kann und die dann deine Waren verkaufen. So werden die Spieler AHs in EverQuest aussehen. Und ob das Sinn macht und wie das Feedback der Spieler ist, dass zeigt sich beim Test in Landmark.

Auch die Menschen in Landmark sind die Menschen in EQNext und ihre Optik und Animation ist die Beta Version von Next. Evtl. ändert sich was, dann aber auch in Landmark, oder es bleibt so.

Und wenn dir nicht gefällt was du an Optik in Landmark siehst, dann wird dir auch EQNext sicher nicht gefallen. So what?! Such dir halt was anderes und gehe deiner Dinge. 🙂

Elikal Ialborcales

Ja gut, wenn du darauf bestehst, es wörtlich zu sagen, haben wir nicht nichts gesehen. Wobei Text und Wort, oder Zeichungen sind nett und schön, aber nach 2 Jahren einfach zu wenig.

Die paar Animationen waren auch so vorgefertigtes Zeug, wo man sah, das war jetzt nicht aus dem Spiel, sondern extra dafür gemacht. Es war ja nix, wo einem mit Maus oder Controller was anspielen konnte, sondern nur ne vorgerenderte Animation, wo man sah: ok so oder so änhlich *könnte* es aussehen.

Ich bleibe dabei: für die lange Zeit ist es einfach Info gegen Null. Und das ist für mich ein Indiz, dass die gewaltige Probleme haben. Sony hätte auch eine Firma, die total toll läuft nicht verkauft.

Gerd Schuhmann

Also es war so, dass sie Probleme hatten. Das liegt auch einfach am Alter der Spiele bzw. an “zu lockeren” Free2Play-Modellen. Die haben gesagt, sie mussten Leute entlassen, weil die Zahlen nicht gestimmt haben.

Aber sie haben auch gesagt: Das liegt zum Teil daran, dass man nicht auf die XBox und nicht in Richtung Mobile gehen kann wegen Sony.

H1Z1 war jetzt wohl ein ziemlicher Erfolg und Planetside 2 auf der PS4 hat, denke ich, auch ganz gute Chancen.

Fairerweise: So was wie EQN zu entwickeln und zu stemmen, wäre für jedes MMO-Studio, außer vielleicht für Blizzard, eine große Belastung, weil sie dafür ganz neue Systeme und Ideen entwickeln müssen. Das dauert einfach. Man sagt dann auch, die “erste Generation” von solchen Spielen macht kein Geld, sondern erst die dritte oder so.

Deshalb ist Innovation so ein gefährliches Geschäft, es lohnt sich nicht. Blizzard macht eigentlich immer erst was, wenn andere Firmen schon die Grundlagen gelegt und ermittelt haben, was funktioniert und was nicht.

Im Zweifelsfall sollte man daher DGC und Everquest Next da ruhig mal Credits für geben, dass sie etwas probieren, von dem sie wissen, dass es extrem schwierig ist, anstatt immer auf Nummer Sicher zu gehen wie viele andere Studios.

Ansonsten hat da Zunjin viel Richtiges gesagt. Die Pressearbeit von DGC ist einfach nicht existent. Smedley arbeitet lieber mit Youtubern und Streamern zusammen, da bezahlt man denen lieber einen lockeren Ausflug nach Vegas als irgendwelchen Pressefuzzis. Da geht man einen anderen Weg.

Nicht, dass es rüberkommt als wären wir da beleidigt: Uns ist das im Prinzip egal. Weil wir als “neue” und gerade noch als “nicht-englischsprachige” Seite da eh nicht auf der Liste ständen. 🙂

Zunjin

Kann ich so unterschreiben.

Nicht zu vergessen, dass auch DCUO auf der Playstation viele schwarze Zahlen schreibt. Und hinsichtlich der Trennung von Sony kommt auch noch dazu, dass Sony ein immer mehr schrumpfender Riese ist, der sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren will. Dazu gehört eben nicht die PC-MMO Sparte.

Dafür scheint es ihnen aktuell (sehr) gut zu gehen mit den frischen Millionen des Investors und den Einnahmen von H1Z1. Wenn es nicht so wäre, dann würden sie nun nicht sogar noch neben H1Z1, Landmark und EQNext ein weiteres Spiel: SturmenDrang entwickeln. Denn Entwicklung (vor allem von neuen Systemen, wie Gerd erwähnt hat) kostet Unsummen und die scheinen sie aktuell zu haben.

Elikal Ialborcales

Ich muss halt grade an die Szene aus Episode I denken.

“Is it in their nature to make us wait this long?” fragt Obi-Wan.

Klar, vielleicht überrascht uns EQN in einigen Jahren mit dem Super-MMO. Das wäre schön. Ich schreibe aber auch seit 10 Jahren über MMO und habe fast jedes Beta der letzten 10 Jahre mitgemacht, und mein Instinkt lag selten falsch, und der sagt mir, dass bei Daybreak grade ne ziemliche Krise ist. Beweisen kann ich es nicht.

jaja, die Innovation die sich nicht lohnt.

In dem Film 1489 über Kolumbus, als Kolumbus nach Hause kommt, sagt ihm ein Freund, warum will er zurück in die Wildnis? Warum bleibt er nicht hier in Europa, wo Zivilisation ist, Comfort?

Die Antwort werde ich nie vergessen. Kolumbus weist auf die europäische Stadt und meint: “All das… habe ich gemacht. Nicht Sie.”

Und das ist es. Nicht alle, die Innovation schaffen, profitieren davon. Die Geschichte der Zivilisation ist voller Leute, die Innovation schufen, aber selbst nichts mehr davon hatten. Aber ihnen verdanken wir Fortschritt. Nicht den Zaghaften.

All this. *I* have made it. Not you!

Gorden858
KohleStrahltNicht

Da bin ich ja mal gespannt.
Mir persönlich hätte auch ein Everquest 3.0 gereicht.

Zunjin

Wir sind uns ja oft in manchem Punkt einig, aber einen weiteren Themepark, den hätte ich nicht mal unter der Flagge von EverQuest angefasst. 🙂

Koronus

Ich weiß das ist off-topic aber schön, dass du jetzt nicht mehr als Gast postest.

Zunjin

Oh stimmt. Da hat sich wer geoutet. Willkommen. 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x