Die 5 aussichtsreichsten AAA-MMORPGs in 2015 und 2016
MMORPG 2015

Titan ist gecancelt, Everquest Next kriselt und aus Asien hört man nix. Wie sieht’s aus im MMORPG-Bereich? Was sind die kommenden Titel in der obersten Liga? Unser Autor Schuhmann nimmt sich der Sache an.

Everquest Next Screenshot 5

Vorweg: Wir werden uns in dem Artikel um eine realistische Einschätzung der kommenden „großen“ MMORPG-Titel bemühen. Wir werden aber nicht jedes geplante Feature, das irgendwie mal kommen könnte, aufführen, und wir werden nicht jedes Spiel, das gerade in der zweiten Kickstarter-Runde läuft oder das nur entfernt etwas mit MMORPGs zu tun hat, besprechen. Es soll wirklich um die fünf vielversprechendsten großen MMORPG-Titel nach konventionellem Verständnis der nächsten ein oder zwei Jahre gehen, die zu uns in den Westen kommen dürften und von denen man mehr als nur ein paar Konzept-Zeichnungen kennt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
89 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
rainerKa

Neue MMOs, neue Konzepte. OOKKEEE, was bitte soll anders oder besser werden?
Ich habe schon viele MMO gespielt und es ist immer das Selbe. Mehr oder weniger schöne/intelligente Queste, selten eine gute Geschichte, metzeln metzeln in Gruppen oder alleine, Materialien suchen, Items/Rezepten hinterher jagen, Mitspieler über den Tisch ziehen, im PvP ganken oder ganken, zergen oder zergen. Alle Klassen ungefähr gleich, mehr oder weniger Klassen die am Ende doch alles können. Alle MMOs kann man auf Killen und Grinden runterbrechen. Nee das wird es nichts anderes/neues geben, zumindest für den Mainstrean der als einziges Kohle bringt.

Lalinman

Ich finds schade, dass sich nicht endlich mal jemand an ein neues Konzept wagt. Ständig dieses lahme herumfighten mit bescheuerten Effekten und billig aussehenden Charakteren (billig im Sinne von Sex sells) geht mir echt hinten vorbei. Gerade das ganze Asiazeugs… da sieht man sich so nen Trailer an und denkt sich bloß: schon tausend mal gesehen, Hollywood lässt grüßen. Von Authentizität keine Spur. Wär doch mal viel geiler ein gigantisches Ko-op-Game zu basteln; was frisches, anstatt ständig nur Krieg zu führen, Viehcher abzuschlachten und am Ende den Obermaker markieren zu müssen. Is doch pure Zeitverschwendung, immer das gleiche.

Jimdujun

Ein sehr einseitiger Artikel… Die Überschrift ist absolut irreführend und der Autor scheint entweder einen extrem schlechten Tag gehabt zu haben oder generell sehr pessimistisch eingestellt zu sein. Ich verstehe ja, dass man nicht jedes neue MMO schön reden muss, aber wirklich jedes dieser Spiele gleich schlecht zu reden ist meiner Meinung nach noch um einiges schlimmer, denn einige Leute freuen sich vielleicht einen der oben genannten Titel zu spielen, doch diese Freude wird ihnen direkt genommen. Dann lieber objektiv bleiben, abwarten und sehen wie sich diese Spiele entwickeln und nochmal vernünftig anschauen, sobald sie letztendlich erscheinen, anstatt 1-2 Jahre im vorraus diese Titel zu zerreißen. Und wenn man sich trotzdem für einen negativen Beitrag entscheidet, dann bitte auf die Überschrift achten! Denn wenn ich „Die 5 aussichtsreichsten AAA-MMORPGs in 2015 und 2016“ lese, dann hat in dem Artikel gefälligst zu stehen, warum es die aussichtsreichsten sind und was diese besonders macht und nicht: „Das ist doof, jenes gefällt mir nicht… ist doch eh scheiße.. wenig Erfolgschancen hier und da.“ Dann lieber eine Überschrift wie: „Warum die 5 aussichtsreichsten AAA MMORPGs in 2015 und 2016 wenig Erfolg versprechen“

Gerd Schuhmann

Dann lieber objektiv bleiben, abwarten und sehen wie sich diese Spiele entwickeln und nochmal vernünftig anschauen, sobald sie letztendlich erscheinen, anstatt 1-2 Jahre im vorraus diese Titel zu zerreißen.
—-
Dann hast du den Artikel falsch gelesen.

Wenn eine „objektive Einschätzung ohne Hype-Sprache“ für dich schon ein Verriss ist, dann zeigt das für mich, wie durchdrungen die normale Berichterstattung von Superlativen ist.

Man kann sich ja mal anschauen, was bei den 5 Spielen bislang passiert ist.
Everquest next ist komplett still, hört man gar nix.
Bless lief nicht gut, wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.
Black Desert hat in Korea wohl keine Wurzeln schlagen können, hat Gameplay-Probleme kommt jetzt nach Deutschland.
Skyforge ist im Prinzip erschienen. Ist ein solides Spiel unter dem Radar des Main-Streams geblieben.
Blade and Soul läuft gut. Das hat in den 9 Monaten eine gute Entwicklung gemacht. Das muss man sagen. Wenn man das heute schreiben würde, wäre das auch deutlich auf 1.

So. Frage: Welche anderen MMORPGs wären in 2015 und 2016 aussichtsreicher als einer der 5 Titel? Keiner.
Welcher der 5 Titel wäre jetzt ein Kandidat für 90% Wertungen? Keiner.

Dann ist die Frage: Wie beschreibt man ein Spiel so im Bereich 70-85? Erwähnt man da auch Schwierigkeiten oder malt man alles in rosaroten Farben.

Das ist doch nicht negativ, wenn man zu Skyforge sagt: Das ist ein solides Spiel.
Oder zu Blade and Soul: Das wird kein Mega-Hit, aber vielleicht ein Achtungserfolg.

Ich wunder mich wirklich bei dem Artikel, der meiner Ansicht nach ein objektives und klares Bild von den 5 Spielen zeigt und das sind die 5 „aussichtsreichsten und besten“ in 2015 und 2016 – ich wunder mich, dass sich bei dem Text einige so darüber ärgern, dass man ihnen nichts vormacht.

Also zu dem Artikel kann ich 100% stehen. Das ist halt auch unsere Seite. Wir machen hier kein Kinderfernsehen, wo alles supi und toll ist.

Ich frag mich da echt: Welche Presseberichte Ihr lesen wollt.

Dem Tripple-A-MMORPG-Bereich geht es schlecht. 2014 war das letzte gJahr mit westlichen Neuerscheiungen: WildStar und TESO. WildStar war ne finanzielle Katastrophe. TESO hat sich gefangen nach einem sehr holprigen Start.

In 2015 erschien gar nix.

In 2016 werden Asien-Spiele hierherkommen – da muss man abwarten, wie die hier aufgenommen werden. Da haben wir kaum Erfahrungswerte im AAA-Bereich. Tera lief „geht so.“

Das sind einfach Fakten. Wenn Ihr wollt, dass Euch einer „heiß auf diese Spiele“ macht, dann seid Ihr hier falsch.

Der Artikel gibt einen objektiven und nüchternen Ausblick darauf, was kommen wird. Das steht auch auf der ersten Seite gleich: „realistische Einschätzung der Spiele.“

Das ist mein Job.

Ich bin doch kein Pressesprecher oder Verkaufsberater, der Euch irgendwelche Spiele schönreden will. Ich glaub das ist das Problem, dass man als Spieler in den Medien nur noch sowas hört.

Dass man sich dafür rechtfertigen muss, etwas nicht zu hypen, sondern auf dem Boden zu bleiben – das kommt wohl nur im Gaming-Bereich vor. 🙂

Xyaena

Ich find es sicherlich richtig auch Kritik zu äußern, wo man Kritik anbringen muss. Zugegeben war ich auch enttäuscht weil ich sehr gespannt auf Black Desert war, was jetzt leider doch nicht so gut zu schein seint, aber ich finde durchaus Problematisch, weil sehr scharf Kritisiert wird. Vielleicht lieg ich da falsch aber ich persönlich finde, das Kritik auf sehr hohem Niveau verwendet wird, wenn wir von Neuerscheinungen in der Beta reden. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass sie noch Entwicklungen vornehmen müssen (siehe Blade and Soul). Gute Sachen werden in dem Artikel nur erwähnt oder bei Black Desert wird vor der guten Grafik fast schon gewarnt. Das man den Spielern eine realistische Einschätzung geben will finde ich gut und richtig, allerdings würde dann der Titel in die Irre führen… Ich finde es könnte noch allgemein ein bisschen positiver Verpackt sein weil Momentan gehe ich davon aus, dass kein einziges wirklich gutes AAA-MMORPG in nächster Zeit erscheint, sondern nur billige unfertige Asien importe.

Bernfried Jablonski

Welches Spiel denn? -_-

Viktor Herold

Werden Entwickler jemals lernen, dass nicht nur kleine heterosexuelle pubertäre Jungen Videospiele spielen…?

Pepper Pep

und wo sind jetzt die aussichtsreichsten mmos des jahres? hier war ja nur negatives zu lesen

Gerd Schuhmann

Es geht um AAA-MMORPGs, da ist die Auswahl gering. Das hier sind die aussichtsreichsten.

Das ist halt kein Hype-Beitrag, sondern eher eine realistische Einschätzung.

Wäre es dir lieber, wir würden jedes Spiel in den schönsten Farben beschreiben, damit du dich eher drauf freust? 🙂

Pepper Pep

nein, eine andere überschrift wäre mir lieber, dann hätt ich mir das lesen sparen können.

Moviefan afterday

1. wow

Kevin Pliester

Genau meine Meinung! Weiter so!

Dorn

Schön geschriebener Artikel. Ich bin derselben Meinung wie der Autor. Die vorgestellten MMO „Heilsbringer“ lassen entweder zu lange auf sich warten, so dass man das Interesse verliert oder das Gesamtkonzept und die Spielmechanik gab es schon zu oft in anderen Spielen zu sehen.

Zur Zeit teste ich selbst Echo of Soul, welches sich spielt wie aus dem letzten Jahrhundert. Stehe kurz vor maximal Level, kann mich aber nicht wirklich durchringen es weiter zu spielen.

Meine heiß erwarteten MMOs wären „Lost Ark“ (hübscher Diablo Klon) und „Wander“. Wobei mich „Wander“ wohl eher aus reiner Neugier interessiert. (Experimentelles MMO)

Florian Mertens

Jep, alter Kaffee in neuen Kleidern… Ich geh Witcher Spielen…

Capodecina Leandros Amarantidi

Endlich mal ein richtiger artikel uber mmos.

Zokc

Seit ich AOC und TSW Spiele, möchte ich keine Liebe Welt haben mit Elfen und co. Kommt den keine Erwachsenen MMO mehr raus?

Dawid

http://mein-mmo.de/top-5-de

Vielleicht sind hier ein Titel dabei für dich. Gloria Victis oder Revival richten sich da eher an Erwachsene.

Zokc

.

Zokc

Gloria Victis sieht sehr Interessant aus Erinnert mich sehr an die Gothic teile

Zokc

Habe mir gleich mal ein Key bestellt. Dank für den Tipp

F2P-Nerd

Wenn schon so unsäglich viele schlechte Asia-MMOs in der Liste sind, sollten Peria Chronicles und EIN wenigstens noch dabei sein. Die Grafik ist zwar absolut nicht meins, das Konzept weiss mich aber mehr vom Hocker zu hauen, als die Retorten Black Desert und Bless. Wirklich schade, dass der falsche Hype überall um dich greift.
Man hat bei ArcheAge schließlich gesehen, zu was es geführt hat: Einen reichen Publisher und ein kaputtes Spiel ^^

Gerd Schuhmann

Die „unsäglich schlechten ASIA MMOs“ sind eben „AAA-MMORPGs, deren Entwickler gesagt haben: Wir erscheinen auch im Westen.“

Wenn du nach innovativen Ideen suchst, solltest du wahrscheinlich nicht bei AAA-MMORPGs danach suchen.

Die Liste AAA-MMORPGs für 2015 und 2016 ist im Prinzip hier zu Ende, soweit ich das überblicken kann.

Elikal Ialborcales

Das mit Everquest Next enttäuscht mich am meisten. Leider läuft Landmark so gurkig. Vor einem Dreivierteljahr wurden die ersten drei Mobs eingeführt. IMMERNOCH klappt das Spawning nicht richtig. Gestern habe ich DREI Stunden gesucht nach Level 3 mobs, 2 habe ich gefunden in all der Zeit. Von Intelligenz meilenweit entfernt. Das Kampfsystem: linksklicken bis der Arzt kommt, allerprimitivste Schublade.

Auch die Anforderungen an den Rechner sind hoch, so dass ich mit Schrecken an der EQ2 Debakel denke, das auch schon daran scheiterte, dass es nur auf NASA Rechnern auf hoher Auflösung lief, während dann WOW rauskam, das überall rund lief.

Dass man in ZWEI Jahren von EQN nichts weiter gehört hat, als Pläne, Ideen und Konzepte läßt mich extrem Schlimmes schwanen. Es kann ja kaum sein, dass man seit Jahren entwickelt, und nichts zeigbares hat! Mit scheint, die haben sich mit der Voxel-Sache TOTAL übernommen. 🙁

Was ASIA MMos betrifft: Ich habe etlichen eine Chance gegeben, aber Tatsache bleibt, dass mich nie ein einziges Asia MMO halten konnte.

Inix Soft

Kalonline

Nomad

Ich hoffe mal, dass wir 2 gute lange Sommer haben werden, wo wir viel draussen sein können, grillen, schwimmen, Fahrrad fahren.
Den Winter 2015-16 müssen wir noch irgendwie überstehen.
Dann wirds bestimmt besser.

Geeny

Ich höre immer nur WoW, dabei haben wir ziemlich gute MMOs. RIFT, SWTOR, TESO, TERA, Wildstar. Was macht denn ein Spiel erfolgreich? 3 Mio Spieler? Also ich spiel immer nur mit 19 anderen gleichzeitig. Das kann ich auch in MMOs, die nicht auf Garniville ausgelegt sind.

Leonidas Dreier

Die was du aufzählst sind aber nicht besser als WOW und so groß anders sind sie auch nicht. Da kannst gleich WOW zocken

Peter Lustig

haha auch nich schlecht, wie wärs mit gw2? ich alleine hab dutzende leute kennengelernt die von wow kamen und nich mehr zurück sind.
und wow is schon lange nich mehr der renner, mag sein das noch einige fette nerds in ihren kellern das spielen, aber das beste mmo isses definitiv nicht

Kiara

Wenn ihr euch mal informieren würdet könntet ihr tausende Spiele Finden. Asien mehrere großartige spiele ^^ Derzeit ist Music man auf cubizone kurz vor releas und in TH gibt es das bereits.

Gerd Schuhmann

AAA-MMORPG Silberstern, das ist schon was anderes als Maplestory 2.

Also das ist, als würde ich sagen: Es kommen nur noch wenige Action- Blockbuster im Kino. Und du sagst: Wenn du dich mit Bollywood auskennen würdest, wüsstest du, dass das Quatsch ist.

Lies doch erstmal und versuch zu verstehen, was der andere meint, bevor du meckerst.

Und warum bist du überhaupt wieder da?

Farbmaus

Ich vermisse in dieser Liste Maplestory 2. Der Vorgänger Maplestory feiert dieses jahr das 12 jährige Jubiläum das spiel läuft immer noch. Aufgrund dieser Tatsache wäre eine Erwähnung angebracht, denn welches spiel läuft den schon länger als maplestory selbst WOW ist jünger.

Dawid

Es geht hier um AAA-MMORPGs, also Blockbuster, die viele Millionen Euro in ihrer Entwicklung kosten. Und jene, die auch im Westen aller Voraussicht nach viel Aufmerksamkeit bekommen werden. Es gibt übrigens mehrere MMOs, die schon länger als 10 Jahre laufen.

Kiara

und gerade die spiele (wie maplestory2) sind genau die spiele die nich so nen großen aufriss machen und am ende erfolgreicher sind als der ganze andere mist ^^

Zunjin

„denn welches spiel läuft den schon länger als maplestory selbst WOW ist jünger“

Ultima Online, EverQuest, Anarchy Onlinem Asheron’s Call, Dark Age of Camelot (im Westen) und massig asiatische MMOs darunter auch das weltweit erfolgreichste (ja, viel erfolgreicher als WoW): Lineage. Um nur einige wenige aufzuzählen. 🙂

Und wie Dawid bereits sagte: Maplestory ist weit entfernt von einem „Triple A“ MMORPG.

PPCH

Aus Asien hört man nix naja stimm nicht ganz würde ich sagen was ist den bitte Black Desert auf jeden kein Game aus den Westen^^
Wann es kommt ka denke nach 1Jahr oder 6Monate nach Release in Südkorea dann im Westen.
Bei der englischen Fansite von BD steht das Release 24 April 2016 sein soll mal schauen

B&S wo der Freude schon lange abgenommen hat da man damals nicht schon in den Westen brachte.

Dennoch hoffe ich ja weiterhin auf ein Release in der EU und da es angeblich 2015 und B2P sein soll lass ich mich einfach Überraschen also ich würde mich auch heute noch nach 3Jahren darüber freuen.

Spielte mit den Japanischen Client mit EN Patch aber momentan mag der nicht so wie ich gerne möchte. Ging einfach eines Tages nicht mehr ka warum.

WildStar schönes Game Spiele es momentan auch wieder aber B2P so wie bei GW2 würde es denke ich wieder beleben und mir eher gefallen als Abo da ich nun auch nicht Tagtäglich datteln kann.

Skyforge machte mich auch Neugierige mal schauen wie es so wird

TERA läuft wohl seit F2P wieder viel besser und die neue Klasse der Gunner könnte auch Interessant werden.

GW2 wird wohl auch nach den „Heart of Thorns“ Update wieder besser besucht werden

Auch denke ich das TESO nach dem Umstellung von Abo zu B2P viel besser laufen wird.

macfreak

Meine 5 AAAs bleiben weiterhin WoW (aber ich zahl nix), EQ1 (ja, wird sogar immer noch fleißig getwitcht), EQ2, LOTRO und Neverwinter.

Michel

Also sooo schlecht dürften die ganzen früheren Rohrkrepierer gar nicht laufen oder? Mir sind nur wenige ehemalige AAA MMORPGs bekannt, die eingestellt wurden also damit nicht rentabel waren (Warhammer, Spellborn, so ein Helden MMO usw…). Alle anderen ehemaligen WoW Killer wie Aion, SWTOR, Age of Conan, Star Trek, Rift, GW2 usw. laufen ja noch und einige davon wohl sogar ziemlich finanziell erfolgreich (Swtor soll ja einiges für EA abwerfen inzwischen).

Aber keines davon hatte halt 10.000.000 Abonennten und macht Investoren heiß auf ein neues MMORPG. Ich denke schon, dass noch genug Platz auf dem Markt für weitere MMOs ist.

Gerd Schuhmann

Es sind nur wenige MMORPGs wirklich relevant, zahlreiche andere fristen im Prinzip ein Gnadenbrot, weil sie technisch veraltet sind und fast nur noch Bestandswahrung machen können. Das soll nicht heißen, dass das schlechte Spiele wären, gar nicht, aber es ist von einem Spiel, das 3,4 Jahre auf dem Markt ist, ohne in der Zeit was gerissen zu haben – da erwartet keiner mehr groß was. Sondern da baut man Personal an, pflegt noch den Cash-Shop, macht einige Events, versucht Spieler bei der Stange zu halten, aber es wird dann immer weniger mit den Jahren.

MMOs haben eine lange Entwicklungszeit, dann sollen sie, wenn sie rauskamen, für eine möglichst breite Anzahl von Rechnern laufen und müssen dann noch einige Jahre „halten“ sozusagen: Deshalb veralten solche Spieler, die nicht in der ersten Reihe sind, technisch schnell.

Age of Conan und Star Trek (und zahlreiche andere MMOs, die älter als 3 Jahre sind) wirken beide nicht mehr unbedingt wie Spiele aus der heutigen Zeit. AoC vegetiert wohl auch ziemlich vor sich hin, das ist kein großer Aktivposten für Funcom mehr, während STO angeblich Erfolge verzeichnet, man weiß aber nicht, auf welchem Niveau.

Aion war im Westen nie wirklich relevant. Rift ist ein Nischenspiel – ungefähr auf dem kleinen technischen Stand wie SWTOR, aber ohne eine starke Lizenz. Der Publisher soll da auch seit Jahren in Schwierigkeiten stecken. SWTOR will tatsächlich noch mal angreifen, das Game wird aber seit Jahren von technischen Problemen geplagt.

GW2 ist noch relevant, ja. Ansonsten ist Final Fantasy XIV von den AAA-MMORPGs wohl das, was einer WoW-Alternative am nächsten kommt. Wenn auch eine sehr eigenwillige Ästhetik viele leider abschreckt. Dann sind im letzten Jahr WildStar und TESO gestartet. Das sind beides Spiele, die eigentlich mehr Spieler verdient hätten, TESO kommt wahrscheinlich noch mal, WildStar eher nicht. Dann gibt’s noch einige andere, relativ neue Titel wie TERA, The Secret World, ArcheAge – die ihre Fangemeinden haben.

Also nur weil’s irgendwie 50 MMORPGs gibt, heißt das nicht, dass mehr als eine oder zwei Handvoll davon wirklich relevant sind – vielleicht sind’s 10 MMORPGs. Das mag die Fans der einzelnen Spiele dann ärgern, aber es wird keinen zweiten Frühling bei Rift oder Herr der Ringe Online mehr geben. Paar andere wie TERA hätten noch die Chance, aber da schließen sich die Fenster auch einfach und die Leute wollen etwas neues.

MMORPGs haben begrenzte Zeitfenster, bis auf die eine Ausnahme WoW und das ist wohl nicht reproduzierbar. Um das mal böse zu sagen: MMORPGs geht wie Schauspielerinnen in Hollywood. Die können reifen und besser werden, mit dem Alter werden die Perspektiven trotzdem düster.

m_coaster

Mein Problem ist das viele Spieler nicht mehr dauerhaft bleiben außer bie WoW. Ich habe aber keine Lust mich ständig in neue Gilden/Clans Communities einzuspielen 🙁 Ich zum Beispiel finde Champions Online noch ziemlich cool, The Secret World, Star Wars & Co, selbst Wildstar würd ich noch ne Chance geben oder wieder TESO wenn es umsonst ist… mir fehlt irgendwie eine feste coole Community. Ich habe ziemlich lange immer mal wieder City of Heroes/Villians gespielt, aber das fast nur aufgrund der so fetten Community! Das fehlt mir irgendwie…

Kiara

wenn du wirklich ne coole com willst spiel gw2. meiner ansicht nach wirklich die beste com die du finden kannst. groß, aktiv, SEHR hilfsbereit, offen, respektvoll und reif.
Klar idioten gibt es immer aber die kannste in gw2 an einer hand abzälen und getrost ignorieren die fallen nicht ins gewicht 😀

N0ma

Seh ich etwas anders. Bei Rift kommt mehr neuer Content regelmäßig als bei GW2 zb. Seit Rift bei Steam ist kommen da auch ständig neue Leute. Natürlich wirds nie ein Millionenspiel wie WoW. Ja Trion selbst musste seine Leute reduzieren, davon merkt man ingame eigentlich nichts und auch der Support – musste den vor einigen Tagen in Anspruch nehmen – hatte mein Problem nach 3h gelöst.

Aber auch WoW weiss – ein neues MMO hätte nie mehr die Member, denke mal mit ein Grund warum Titan eingestellt wurde.

Das Kriterium für die Bewertung sollte aus meiner Sicht die Beständigkeit sein, schafft man den Mitgliederstand zu halten und bringt regelmässig neuen Content oder wirds immer weniger. Da schneiden auch Tera und Aion noch sehr gut ab.

Es gibt eine andere Gruppe von Spielen die werden noch am Leben erhalten, sind im Prinzip aber tot weil die kritische Masse fehlt. Dazu zählt zB GW1. Da der Betrieb aber nichts mehr kostet lässt mans laufen. Warum auch nicht.

N0ma

Wenn aus den AAA erstmal nichts wird sollte man sich mal die BBB anschauen. Sachen die erst 2017 rauskommen sinds eigentlich nicht wert diskutiert zu werden.
Ein Artikel zu den BBB wäre nice, da gibts durchaus einige interessante Perlen.

Gerd Schuhmann

Ja? Ich finde die Titel aus der zweiten Reihe sind dann oft sehr seltsame Genre-Mixes, wo man sich fragen muss, wie stark ausgeprägt die MMORPG-Elemente wirklich sind.Es sind sicher mit Crowfall und Camelot Unchained einige interessante Games da, aber muss man sehen, wie sich die entwickeln. Das ist auch noch sehr früh, denke ich.

N0ma

Es gibt halt etliche Spiele von denen man nie was hört, wenn man nicht per Zufall drauf stösst, wie zB „Life is Feudal“. Will damit nicht sagen dass das mal die Übergames werden. Vielleicht passt das auch eher in eine Rubrik wie unbekanntes MMO der Woche oder so.

Gerd Schuhmann

In der Praxis: „Unbekanntes MMO der Woche“ würde mindestens 4-6 Stunden Einarbeitung kosten. Die Zeit muss ja irgendwo herkommen.

Im Prinzip müsste dann einer die Woche nichts anderes machen als diese eine „Unbekanntes MMO der Woche“-Kolumne, wenn man dem gerecht werden will.

Das sind alles gute Ideen, die wir mit den Ressourcen, die wir haben, nicht stemmen können, fürchte ich. Kumpel von mir sagen mir auch: Macht doch mal eine Bilder-Gallerie, die schönsten Sterbe-Szenen in MMOs. Da zähl ich in Gedanken die Stunden zusammen, die es dauern würde, sowas mit halbwegs Anspruch zu machen: Das ist einfach Irrsinn.

N0ma

Wenn sich’s nicht rechnet kein Ding.

Kiara

Mein angebot steht noch. ich bin arbeitslos, habe zeit (abgesehen von meiner großen klappe zeitweise 😉 ) und ja ich kene die rechtschreibkontrollfunktion in word xD aber ihr wollt ja nie o.O
selber schuld.
gruß an die redaktion 😀

Kiara

Wirklich, ernsthaft…. die leute reichen euchdie hände und ihr lehnt ständig ab… beschwert euch nicht o.o

Gerd Schuhmann

Silberstern, es ist relativ selten, dass Leute, die 7-mal von der Seite gebannt wurden, weil sie sich wie ein wildgewordener Biber mit Tourette-Syndrom verhielten, beim 8. Mal als Schreiber engagiert werden.

Also du hast wirklich ein sehr schlechtes Gedächtnis. 🙂 Versuch doch erstmal halbwegs sowas wie eine innere Balance zu finden.

Wuuuuuuuuuusa.

doc

Ich persönlich warte sehnsüchtig auf Warhammer 40.000 Eternal Crusade. Das wird sicherlich auch eine relativ spannende Geschichte. Da gibt es auch schon einen Vorabtest von Angry Joe auf Youtube. Ist aber allerdings auch kein AAA-Titel. Sieht aber sauspaßig aus! *sabber* 😀

N0ma

++

Florian K.

Puh, dann kann man ja wirklich nur zuversichtlich auf den Release von The Elder Scrolls Online und Final Fantasy für die Konsolen hoffen.
Ansonsten bleibe ich wohl bei ArcheAge, mag sein das da viel falsch lief/läuft.. aber es fühlt sich im Vergleich zu allen anderen MMORPG’s noch am frischesten an. 🙂

Forwayn

Vielleicht ist der westliche Markt im Moment einfach übersättigt und deswegen scheuen Entwickler die Kosten solche Spiele zu programmieren. … Seit wann werden eigentlich diese Ratingbuchstaben (AAA, BBB usw.) überall drangehängt? Seit der Finanzkrise? Wirkt auf mich immer noch sehr befremdlich.

Gerd Schuhmann

Seit 20 Jahren macht man das in der Gaming-Industrie. Hier ist der Wiki-Artikel dazu: http://en.wikipedia.org/wik

Hat nix mit der Finanzkrise zu tun. Das ist im Prinzip ein Marketing-Begriff, der deutlich macht, dass ein Spiel ein hohes Entwicklungsbudget besitzt, ein Blockbuster sozusagen.

Gerade bei MMOs arbeiten oft mehrere hundert Entwickler über Jahre daran. Und die Publisher sind heiß darauf, dass ihre Spieler als „AAA“ bezeichnet werden. War z.B. unheimlich wichtig für ArcheAge als Tripple-A-Titel wahrgenommen zu werden und nicht als „typischer Free2Play“-Titel.

Mal als Beispiel: Ein Kickstarter-Game mit einem Budget von 3 Millionen oder ein kleines Game, das von 7 Leuten, davon 5 in Teilzeit, entwickelt wird – kann natürlich auch gut sein, aber das ist dann eben kein Blockbuster-Spiel und misst sich nicht in dieser Kategorie. Daran hat man auch ganz andere Erwartungen. Genau so wie keiner den Sonntagabend Tatort mit dem neuesten Hollywood-Blockbuster von Marvel vergleichen kann.

Forwayn

Danke für die Ausführungen, das war mir bisher nicht so bewusst.

Bodicore

Also ich fühl mich nicht übersättigt mir ist ehrlich gesagt fast bisschen langweilig 🙂

Zindorah

Ich finde der aktuelle Kracker ist nur noch Black Desert. Eventuell auch Crowfall, was nun recht neu ist.

Ich mein: Game of Thrones als MMO? :> *Träum*

Naja mal sehen. Was noch so kommt. Aktuell jagen wir noch nach MH Online in China, welches demnächst in die letze Closed Beta geht 🙂 (so als Insider Tipp)

Bodicore

Und Black Dessert ist naja nicht gerade erfolgreich den Berichten nach.
Ausserdem denke nicht das es der Abräumer wird in Europa da wimmelt es wie in allen PvP MMO’s wieder vor cheater boter und andern komischen Vögeln…

Reine PvP Spiele bringens nicht.
Wer kein PvE programmieren kann bringt auch kein PVP auf die Reihe.

TiuzDe

Rofl … Die erfolgreichsten Spiele was die Spieleranzahl angeht sind reine PvP-Titel: LoL, DotA u.s.w. GW2 versucht nicht aus Spaß, mit aller Macht in der eSport-Szene Fuß zu fassen.

Dagegen fristet WoW nur ein Nischendasein.

Keine Ahnung, weshalb sich der Mythos, PvE-Spieler seien die Mehrheit, nach wie vor hält. Genau das Gegenteil ist der Fall.

Zitat: „Wer kein PvE programmieren kann bringt auch kein PVP auf die Reihe.“

Erfahrungsgemäß ist das genau anders herum. Die meisten MMOs mit klarem Fokus auf PvE versagen regelrecht beim PvP; siehe Rift, GW2 (ja, das PvP dort ist einfach nur grottig) u.a.

Gerd Schuhmann

Rofl … Die erfolgreichsten Spiele was die Spieleranzahl angeht sind reine PvP-Titel: LoL, DotA u.s.w. GW2 versucht nicht aus Spaß, mit aller Macht in der eSport-Szene Fuß zu fassen.

Dagegen fristet WoW nur ein Nischendasein.

—-
Bei Free2Play-Titeln ist die Spielerzahl naturgemäß deutlich höher als bei Bezahltiteln. Da zu sagen „WoW fristet dagegen nur ein Nischendasein“ … ehm … nee.

Außerdem unterscheidet sich der MOBA-Markt deutlich vom MMO-Markt. Also LoL … ja, es ist schon ein PvP-Titel, aber es ist auch ein anderes Genre einfach.

TiuzDe

Der zitierte Post sprach von PvP-Spielen – nicht explizit MMO.. Deshalb mein Einwand.

Das mit WoW war eine absichtliche Übertreibung. Dachte, dass wäre erkennbar.

Dennoch ist die Einschätzung PvE> PvP sehr gewagt. Die Spielerzahlen zeigen da ein deutliches Bild. Der Fehlwahrnehung kommt glaube ich zustande, weil die meisten MMOs (zumindest alle, die ich Kenne) kein gutes PvP bieten und deshalb in dem Bereich auch weniger los ist.

Horteo

Würde jetzt ein Game released oder angekündigt, welches alle überrascht. Dieses hätte praktisch freie Durchfahrt für Jahre, denn so schlecht war die Konkurrenz schon lange nicht mehr.

Shinji

Man sagt, das war auch der große Vorteil von Ffxiv, das so viele darauf aufmerksam wurden. Es gab in diesem Jahr, 2013, nur noch Neverwinter und das mehrere Monate davor.

Real

Camelot Unchained wird das pvp mmorpg genre revolutionieren. Da bin ich mir recht sicher.

Gerd Schuhmann

Es wär schön, wenn’s so wäre. Aber die haben jetzt schon immer wieder Probleme, weil ihre Personaldecke und ihre Finanzdecke so dünn sind.

Ich glaub nicht, dass es ein AAA-Game sein wird, dafür ist das Budget zu gering. Und warum ausgerechnet Marc Jacobs der Heilsbringer für das Genre sein soll, muss mir vielleicht mal wer erklären.

Er hat ja seine große Meriten in der Anfangszeit von DAOC verdient, war aber auch an Bord, als sie das Ding mit Karacho an die Wand gefahren haben. DAOC gehört sicher zu den am meisten verklärten MMORPGs aller Zeiten mittlerweile. Da darf man nicht vergessen, dass die Blütezeit extrem kurz war, wenn sie auch von vielen intensiv erlebt wurde.

Marc Jacobs hat in den letzten 15 Jahren DAOC und Warhammer Online in seiner Vita stehen. Klar, hat er sicher bei beiden Games die Erfahrungen gesammelt, um es besser zu machen. Und was er vorhat, klingt auch alles interessant und ambitioniert. Ob das alles funktioniert, ist eine ganz andere Frage. Warhammer Online klang auf dem Papier auch wie eine bombensichere Nummer und stellte sich dann fast als Totgeburt heraus.

Es hat bei sowas auch einen Grund, warum’s niemand für eine gute Idee hält, ihn einzustellen und ihm für das Projekt ein finanziertes Studio zu geben. Wer jetzt in diesem frühen Stadium schon fest an ein Projekt glaubt, der programmiert sich auf Enttäuschung, fürchte ich.

Chris Utirons

Sehe ich genauso Marc Jacobs wird einfach überbewertet, ich habe deshalb auch kein Geld in Camelot Unchained gesteckt, da ich die Befürchtung habe, das Spiel wird wie Duke Nukem Forever ewig dauern und dann wirds auch noch schlecht ;). Soweit ich weiß wurde die Alpha schonmal nicht planmäßig gestartet.

Für mich reicht dieses Jahr das Guild Wars 2 Addon.

Andi Halada

Bleibt abzuwarten, ich befürchte das Spiel wird die Leute optisch nicht ansprechen.

xdave78

Hmm, sieht echt finster aus. Gerade EQN ist ja tatsächlich der Titel gewesen, wo man immer mal geschmult hat. Aber es wird wohl so sein, dass am Ende nicht viel bleibt bei der aktuellen Entwicklung. Naja der Asia Kram entfällt für mich. Muss ich wohl weiter ESO zocken und hoffen, dass ZOS die aktuelle Lage blickt und auf Kurs bleibt…sonst steh ich aufm Schlauch.

Andererseits…StarCitizen ist zwar kein klassisches MMO, aber ich glaub damit komm ich bus 2017 hin.

Hiyori

Mir ist grade eingefallen, was man hier noch einbauen könnte. Und zwar einen Like oder Dislike Button unter jeden Beitrag, damit auch mal die Leser sehen, was andere Interessiert. Sehe, dass man über Facebook & Co. teilen kann, aber ich z.B. hab keine Lust meine Facebookseite “vollzumüllen“.

Zu dem Beitrag, erstmal… kannte Bless garnicht, sieht aber interessant aus.

Und finde es gut, dass ihr mal informiert habt, was so neues kommt.

Bodicore

Fakt ist das das Spiele ihren Schwerpunkt auf das PvE legen für PvE Spieler gibt es kein Spiel das nicht mindestens 5 Jahre alt ist…
Nein GW2 lass ich nicht gelten ein PvE Spiel ohne Heiler und Tanks ist gelinde gesagt für den A….

Gerd Schuhmann

Die Asia-MMOs haben alle einen starken Schwerpunkt auf PvP. Bless und Black Desert auf jeden Fall.

Sam

Bei Bless würde ich das so nicht sagen. Klar hat es ein ausgeprägtes PvP System und ist ein großer Teil des Endgames (wie bei meisten Korea MMOs) doch es bietet genausoviel im PvE Bereich an. Abgesehen von normalen Quests gibt es eine sehr stark ausgeprägte Hauptgeschichte, Dungeons und ein ziemlich ausgeklügeltes PvE Quest System als Endgame (hat einen Namen den ich leider vergessen habe, irgendwas mit ‚Mission‘). Die hatten schon vor Jahren eine genaue Vorstellung was sie als Endgame liefern werden (im Unterschied zu sehr vielen anderen MMOs).
Anders als andere Korea MMOs wird hier nicht im Nachhinein eine ‚Westernization‘ angetackert sonder es arbeiten sehr viele westliche Entwickler an Bless.
Der Grund warum es nicht draußen ist, ist kein Fehlen an Inhalten oder ähnliches, sondern weil sie das Klassen und Kampfsystem von neu aufbauen seit Tab-targeting out ist und jeder Action Combat will

Gerd Schuhmann

Also fairerweise muss man sagen: Es bietet im Moment noch gar nix im PvE an, sondern es will mal anbieten.

Bless war jetzt im Dezember in der 2. Closed Beta, da kam erstmal die 2. Fraktion ins Spiel. Und jetzt wird man bis zum Sommer wahrscheinlich nix mehr drüber hören. Das Spiel ist noch einige Monate weg.

Es gibt in dieser Phase immer sehr große Pläne, was man alles machen wird und die Stimmung ist phantastisch. Ich hab mir Bless auch ausgiebig angeguckt. Ich denke, es ist im Moment in derselben Phase wie Black Desert vor einem Jahr: Alles sieht fantastisch aus, die Grafik ist der Hammer, die Pläne klingen toll – so ist fast jedes MMO vorm Release. Es muss dann halt auch klappen.

Varoz

The Repopulation find ich noch sehr interessant, läuft wohl derzeit in einer frühen Alpha, soll viel ähnlichkeit mit star wars galaxies haben.

Michel

In der Hoffnung, dass es wie eine Mischung aus SWG und UO werden könnte (wird ja auch so beworben) hab ich es mir gekauft. Fazit: Billiger Müll im aktuellen Zustand.

SchaebigerLump

Crowfall könnte auch was werden. Ist zwar noch recht wenig bekannt aber es wird ein pvp Sandbox mmo von den Machern von Ultima online wenn ich mich recht erinnere.

Nomad

öhm, ich seh keinen „Artikel“. Nach dem Abschnitt „Vorweg“ kommt bei mir nichts mehr ?? Ist das eine Ankündigung ?
ahhh, die Folgepunkt 1,2,…. hmmm, irgendwie unglücklich.
Nun ja, es sieht wirklich dürftig aus. Ausser EQN ist da mMn nichts dabei, was ein nennenswerter Erfolg, oder sagen wir besser, ein interessantes Spiel werden könnte. Alles andere ist Standardkost, abgeschaut, nett anzusehen, sicher auch ne Übergangslösung, warum auch nicht.
Auch wenn es für EQN angesichts der Ereignisse echt schwierig aussieht. Gerade weil es sich so verzögert, wenn es wirklich Innovatives bringen soll, dann wird es dauern. Das macht einerseits Hoffnung. Ob das Studio es durchhalten kann, ist eine berechtigte Frage, hoffen wirs.
Wenn es mit EQN nicht klappt, müssen wir uns mit der vorhandenen, oder asiatischen Standardküche, solange ernähren, bis es ein neues 3A-Menu gibt.

Csar

Haha ging mir auch am Anfang so. Ein kleiner Vermerk „Seite“ oder so wäre glaube ich gut, dann würde man es sofort kapieren.
Zum Thema, ja sieht nicht so rosig aus, geb ich TNB recht. Freu mich aber auch schon auf The Division in der Hoffnung, dass es ein Koop-Shooter wird, der jedoch durch RPG-Elemente, ähnlich wie Destiny für viele gute Spielstunden sorgen kann. Ein RPG wird es ja ziemlich sicher keins 😉

TNB

Sieht wirklich echt mau aus aktuell an der MMORPG Front. Von euren genannten Titeln, fallen für mich Black Desert, Bless und Blade & Soul schon raus. Asia MMOs … Blade & Soul habe ich sogar mal gespielt und gefiel mir auch nicht.

EQN ist ein großes Fragezeichen was daraus wird, auch jetzt nachdem es SOE nicht mehr gibt. Es könnte echt was neues und interessantes werden, aber genauso gut der letzte Mist.

Skyforge ist noch am interessantesten von den genannten, auch wenn die Videos dazu jetzt nicht innovativ oder extrem spannend aussahen. Alles schon mal gesehen und gemacht, aber wenn es gut verpackt und präsentiert wird, könnte man sicher für 3-4 Monate Zeit darin verbringen. Aber dazu muss man erst mal das fertige Spiel abwarten.

Aber ich war noch nie so ratlos wie aktuell in meiner MMO Laufbahn, bisher gab es eigentlich immer ein MMO was ich im Auge hatte. Aktuell so ziemlich nichts und AAA MMOs aus dem Westen, gibt es aktuell eh keine Ankündigungen und nichts.
Mit der Asia MMO Schwemme kann ich nichts Anfangen, jedes Spiel sieht gleich aus und spielt sich gleich. Dazu halt viele Systeme, Features und Art Style der halt überhaupt nicht mein Fall ist.

The Division könnte man vielleicht wirklich noch erwähnen, da es wohl ein Survival/MMO Hybrid wird, wenn man das richtig deuten kann. Das steht als einziges auf meiner Liste im Zusammenhang mit MMOs zurzeit.

Eigentlich wünsche ich mir nur ein klassisches MMO mit knackigen und großen Dungeons, schönen Bossfights und Raids und vernünftige durchdachte Systeme drumherum. Wildstar zb. hatte richtig gute Ansätze, die Dungeons waren der Hammer, aber es scheiterte an viele kleine und größere Probleme. Verstehe eh nicht warum seit Jahren die Entwickler immer wieder die selben Fehler und auch Anfängerfehler machen, anstatt sich auf die Erfahrungen anderer Titel zu berufen. Jeder denkt irgendwie immer er ist der geilste und fährt dann den Karren an die Wand.

Dawid

@The Division
Das wäre vielleicht nochmal ein eigenes Ding, wenn man die aussichtsreichsten Online/MMO-Shooter aufzählt. Die Entwickler haben es zwar mal als Online-Rollenspiel, also MMORPG, bezeichnet, aber es ist schon etwas anderes als WoW oder Guild Wars 2 bzw. die hier genannten Spiele. Das sind keine Hybriden.

TNB

Da hast du natürlich recht! Ein Pendant zu dem Artikel hier für Online/MMO Shooter wäre natürlich auch mal interessant. Wobei ich da auch immer zwischen Third- und First-Person Unterscheide.

Ein sehr interessantes Spiel ist es aber allemal.

@Bodicore: Wie gesagt alt bekanntes gut neu aufbereitet ist nicht immer schlecht 😉 Aber bei Skyforge muss man halt noch abwarten, was da wirklich bei rauskommt.

Bodicore

Ich stimme dir zu viele Skyforge Videos sind unspektakulär aber mir gefallen die Bosskämpfe sehr gut nicht das es da total neue Mechaniken gibt aber es wird altbewährtes gut aufbereitet und interessant verpackt…
Aber was wirklich gut ist die Charakterentwicklung sowas traut sich kein Hersteller mehr im Easymodeland…

Hoffe nur es gibt eine gute/s Wirtschaft/Berufesystem im Spiel da liegen noch meine Zweifel

Ja ich bin ein Skyforgefanboy und ihr müsst mich solange ertragen bis das game gefloppt ist 😉

Nomad

habe mich nach langem Zögern auch an W* gemacht. Ich finds ganz gut. Nichts neues, aber als Übergangslösung allemal kurzweilig. Das Kampfsystem mag ich, ist nicht so langweilig, und ich bin jetzt kein guter Spieler. Mag sein, dass es am Anfang massiv Probleme gab, die kann ich jetzt nicht bestätigen.

Zankoku Na Tenshi

Skyforge klingt für mich aufgrund des Settings sehr interessant.

Da ich gerade da ich durch BLAZBLUE aktuell auf dem Science-Fantasie Trip bin.
Das Konzept von Koexistenz von Technologie und Magie bzw. Logik und Unlogik gefällt mir im moment

Bodicore

Skyforge wird der Brüller und the Division könnte auch ganz gut werden…

N811 Rouge

Dann gucke ich ab 2017 mal wieder hier rein, denn bis dahin dominiert mangels Alternativen wohl weiterhin Destiny die Nachrichten 😉

Nee, ernsthaft, die Einschätzung erscheint mir recht realistisch zu sein. Wir hatten ja auch schon verschiedentlich darüber diskutiert. So ein „auf den Release freu ich mich“-MMOG ist für mich in den nächsten zwei Jahren nur eben eher nicht dabei. Vielleicht EQN. Oder vielleicht ein BBB-Titel. Vielleicht.

Gerd Schuhmann

Jo, wir haben uns die Ausrichtung der Seite ehrlich gesagt auch anders vorgestellt. Aber es hilft ja nix, man muss ja die Realität annehmen. Wir können keine Spiele erfolgreich schreiben. Wenn’s nach uns gegangen wäre, hätten wir jetzt als drei große Standbeine unserer Seite TESO, WildStar und ArcheAge.

Wir haben aus unserer Sicht viel dafür getan, uns da zu positionieren, wir hatten da auch schöne Erfolge zum Teil. Das soll jetzt auch kein Geheule sein, wir hatten und haben mit allen 3 Spielen in Relation verhältnismäßig gute Resultate, aber auch wir haben natürlich gemerkt, dass alle 3 Games nach der Anfangsphase unter den Erwartungen geblieben sind. Wenn ein Spiel durchstartet (wie bei Destiny) und man da gut aufgestellt ist, sind das ganz andere Dimensionen, wie wir die letzten Monate festgestellt haben.

Wir werden weiterhin gucken, dass wir möglichst breit berichten und bei neuen Games dann Schwerpunkte setzen. Ich nehm mal stark an, dass in in den nächsten Monaten wieder wesentlich mehr TESO kommt und dann mal schauen. Letztlich muss es die Leute halt interessieren.

N811 Rouge

Vielleicht könnte man hin und wieder mal einen kleinen Artikel kommenden CRPGs widmen? Mit fällt da spontan Darkest Dungeon ein. Oder SR:Hong Kong, Satellite Reign, Underworld Ascendant,Tides of Numenera, Pillars of Eternity, usw. usf. Als Exkurs und Filler sozusagen.

Ist aber kein Ding, wenn das nicht passiert. Mit dem originären Thema der Seite haben die genannten Titel ja schließlich nichts zu tun 🙂

Gerd Schuhmann

Jo, das sind sicher Sachen, die man machen kann, wenn man jetzt die Dinger selbst gerade spielt.

Im Moment sind wir einfach mit den Games, die wir covern, gut ausgelastet. Und wenn man mal frei wäre, könnte man neue „Indie“-Games vorstellen wie Albion, Crowfall, das Tal noch mal näher; oder man könnte auf so MMO-Hybriden eingehen wie Warframe, Firefall, dieses Mech-Spiel z.b. oder Elite:Dangerous/Star Citizen/The Crew, was es da alles gibt. Könnte sich Free2Play-Games aus der 2. Reihe mal näher angucken.
Hardware und so Zubehör wär noch interessant – oder allgemeine MMO-Themen näher oder das oder das.

Ich arbeite mich im Moment wenigstens so ein bisschen in „ältere“ MMOs ein, die wir covern, wo ich aber nur dünnes Wissen drüber hab. Oder um das aufzufrischen, ich war die letzten Monate in so relativen Nischenspielen unterwegs: Star Trek Online, The Secret World, Defiance, Rift. Ich denk die nächsten Monaten frisch ich dann TESO, WildStar und FF XIV wieder auf.

Es ist grad bei neuen Games einfach so, dass du da Autoren brauchst, die auch selbst ein Interesse am Spiel und Luft haben, sich darauf einzulassen. Das ist immer das „initiale Zeitinvestment“, wenn man zum ersten Mal über ein Game schreibt, das stellt die größte Hürde da. Ich weiß noch, wo ich mich in ArcheAge eingearbeitet habe – da war das Game schon 2 Jahre auf dem Markt mit 3 verschiedenen Versionen und relativ komplexen Spielsystem … aber man konnte hier nur eine 150-Euro Alpha spielen und die Fans waren verschwiegen über die Systeme, weil jeder die Geheimnisse bewahren wollte. Und alle waren auf 180, wenn man was „falsches“ schrieb, weil dann Experten, die das Spiel seit Closed Alpha Korea verfolgen, total geil drauf sind, dir reinzuwürgen, dass du keine Ahnung hast.

Das ist auch die Antwort auf so Sachen wie: Warum covert Ihr nicht dieses Indie-Game, was seit 2 Jahren im Kickstarter ist und wo es 800 Seiten Konzepte gibt? Weil das ein riesen Aufwand ist, sich in so ein Thema einzuarbeiten, wenn man „halbwegs“ den Anspruch hat, das gescheit zu machen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

89
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x