Landmark schließt: „Alles umsonst – so eine Verschwendung“

Das Sandbox-Spiel Landmark schließt, damit verschwinden auch alle Reste von Everquest Next. Das Projekt sollte einmal das MMORPG-Genre revolutionieren, jetzt endete es unspektakulär.

„Die Welt wird nicht mit einem Knall zu Ende gehen, sondern mit einem Flüstern“, heißt es in einem Gedicht von T.S. Eliot und so endete gestern wie angekündigt Landmark, nachdem sich die großen Hoffnungen zum Spiel und für was es stand, schon vor einiger Zeit erledigt haben – mit einem leise, schleichenden Tod.

Das Sandbox-MMO Landmark hat kein Jahr durchgehalten, bevor die Lichter ausgingen. Mit Landmark endet auch der Traum von Everquest Next endgültig. Für dieses MMORPG der „nächsten Generation“ mit zerstörbarer Landschaft und dynamischer KI war Landmark einmal als eine Art „Toolbox“ und „spielbarer Alpha-Test“ gedacht. Nachdem die Entwicklung an Everquest Next aber eingestellt wurde, hatte auch Landmark keine rechte Zukunft mehr.

Everquest Next Screenshot 5

Everquest Next sei einfach nie zusammengekommen, habe keinen Spaß gemacht, lautete die Begründung damals. Es mögen auch finanzielle Gründe eine Rolle gespielt haben. Immerhin wechselte das Team von Sony, einem Konzern, das sich ein Prestige-Projekt leisten konnte, zu einer Investorengruppe. Da passten die Zahlen nicht mehr. Everquest Next galt als zu ambitioniert, als zu gewagt.

Landmark wurde als Spiel zwar noch auf den Markt geworfen, eine faire Chance hatte es aber wohl nicht mehr. Denn wozu braucht es einen Baukasten, wenn man mit den Ergebnissen nie richtig spielen wird?

Die US-Seite Massively Overpowered hat die letzten Momente von Landmark mit einem Stream begleitet.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Vor allem hat MO aber auch Tweets von ehemaligen Entwicklern zusammengestellt, von denen die meisten schon nicht mehr in der Firma sind, manche schon lange nicht mehr. Einige der entlassenen Entwickler hatten schon zwischendrin gesagt: „Wir hätten das hinbekommen, wenn sie uns nur mehr Zeit gegeben hätten.“ Auch jetzt ist der Ton voll mit Bedauern, aber auch dem Gefühl, dass etwas Großes zu Ende gegangen und gescheitert ist, obwohl es ganz anders hätte laufen sollen.

Der ehemalige Präsident von SOE John Smedley spricht von einer Tragödie. EQ Next wäre so glanzvoll gewesen. Man hätte das schaffen können. Smedley spricht von einer Verschwendung.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Der Kopf hinter EQ Next, David Georgeson, zitiert Shakespeares Hamlet zum Abschied.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Eric Smith, ein früherer Producer bei SOE, sagt: Er sei traurig, die Arbeit des Teams und die der Fans so verschwendet zu sehen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Mehr zum angekündigten Ende von Everquest Next lest Ihr hier:

Landmark wird eingestellt – Ableger von Everquest Next hält kein Jahr

Hoffnung, dass die Ideen von Everquest Next in anderen Spielen weiterleben, gibt es. Als heißer Kandidat gilt hier Ashes of Creation, ein Studio mit ehemaligen SOE-Mitarbeitern.

Ashes of Creation klingt nach Everquest Next – Ihr formt die Welt

Quelle(n): MO
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Foxx382

Hoffentlich kommt da noch etwas über Kickstarter…

mmogli

Sehr gut …ein MMO weniger wo Leute weg zieht von anderen alten guten MM0´s

snowblind

MIr hat vorallem der Art Style so extrem gut gefallen .. ich verstehe echt nicht was da schief gelaufen ist, einfach nur schade … ich hatte mich so extrem aufs spiel gefreut ..

Und wie gesagt der Grafikstil einfach cool

Bodicore

Ich schon… Voxel sind keine massentaugliche Substanz.

Andy Boultgen

War ja schon vor Wochen aus Steam gebannt worden,Support gab es auch keinen.Die haben es nur noch auf dem Markt gebracht um den Leuten die sich ein Gründerpaket gekauft hatten entgegen zu kommen und dann paar Wochen laufen lassen. So haben sie ihre Pflicht allen Geldgebern erfüllt und um wohl nicht noch verklagt zu werden.

Plague1992

Habe nie verstanden wieso es kein Erfolg wurde. Open World building kommt doch immer irgendwie gut an, auch dank Voxeltechnik so präzise wie kaum andere Aufbauspiele. Auch fand ich das Konzept immer gut eigene Kreationen ins Auktionshaus zu stellen um quasi mit seinem gebauten Geld zu verdienen. Von den einstigen Vorhaben gewisse Kreationen ins fertige Hauptspiel zu übernehmen mal ganz zu schweigen …

Skyzi

Weil es bis zu Ende ein Bug war und Ruckelte und Fehler hat und Schlecht Designt wurde.

Bodicore

Der Managerwar viel zu kompliziert. Ausserdem war freihändiges bauen kaum möglich. Bau mal in einer Voxelwelt einen gerade Minenschacht oder einen Graben um deine Burg kann sein das ich was falsch mache aber ich schaffe das nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x