Entwickler brachte Mitarbeiter als DLC-Charakter, um nach Unfall heimlich seine Prothese zu finanzieren

Der russische Mobile-Entwicker Pixonic hat einen Mitarbeiter als DLC-Charakter in ihr Spiel War Robots eingebaut. Die Einnahmen wurden ohne sein Wissen und das der Spieler dafür verwendet, um ihm eine Prothese zu finanzieren, nachdem er 2019 einen schweren Autounfall hatte und seinen Arm verloren hatte.

Was ist da passiert? Andrey Kvasov ist Mitarbeiter bei Piconix, dem Entwickler des Mobile-Spiels War Robots. Dort arbeitet er in der IT-Abteilung. Im November 2019 hatte er im Urlaub in der Dominikanischen Republik einen schweren Unfall. Ein Lastwagen krachte in den Touristen-Bus.

Bei diesem Unfall verlor Andrey seinen linken Arm und einen Finger seiner rechten Hand. Der tragische Vorfall führte aber zu einer schönen Geschichte, die Andrey nun geteilt hat.

Entwickler schuf eigenen Charakter mit Hintergrundgeschichte für ihren Mitarbeiter

So half ihm sein Arbeitgeber: Um ihn zu unterstützen, veröffentlichte das Studio einen DLC-Charakter, der ihrem Mitarbeiter gewidmet ist und sogar den gleichen Namen trägt. Die Einnahmen sollten die benötigte Prothese von Andrey finanzieren.

Der Skin erschien bereits im Sommer 2021, doch die Hintergrundinfos behielt Pixonic aber lange für sich. Nun hat Andrey die Geschichte in einem russischen Forum selbst erzählt (via Pikabu).

Schon als Kind habe ich davon geträumt, eine Figur in einem Computerspiel zu werden, […]. An meinem ersten Arbeitstag nach dem Unfall kam meine Kollegin Karina auf mich zu und sagte: “Hör mal, Andrej, willst du nicht Pilot werden? Wir können deine Geschichte überdenken und sie irgendwie ins Spiel bringen.” Ich habe nicht einmal daran gedacht, abzulehnen.

Die Ingame-Beschreibung zum Charakter lautet: “Gewidmet für Adrey Kvasov. Andrey, du bist ein cooler Pro, mit dem es ein Vergnügen ist, zusammenzuarbeiten. Angesichts einer Situation, an der viele zerbrechen würden, bist du nicht nur stark geblieben, sondern hast eine positive Einstellung bewahrt und uns alle inspiriert.”

Der Pilot wurde in den Battle Pass von War Robots aufgenommen und musste somit von Spielern mit echtem Geld gekauft werden. Was diese nicht wussten: Sowohl das Aussehen, als auch die Hintergrundgeschichte sind echt und mit dem Kauf unterstützten sie anfangs ohne ihr Wissen die Finanzierung der Armprothese für Andrey.

Hier seht ihr den direkten Vergleich zwischen den beiden Andreys. (via Pikabu)

Dieser wusste nach eigener Aussage nicht einmal selbst davon:

Die Figur wurde in einem speziellen Paket verkauft, und der Erlös kam einer Prothese zugute. […] Ich habe nicht sofort davon erfahren, sondern erst ein paar Monate später, als sich ein gewisser Betrag angesammelt hatte. […] Das war für mich eine große und angenehme Überraschung. Auch die Spieler erfuhren erst im Nachhinein, dass die Geschichte wahr ist. Jeder Pilotbesitzer erhielt einen kostenlosen Buff und eine Mitteilung, dass das in diese Aktion investierte Geld in den Kauf einer Prothese für eine reale Person geflossen ist. Die Spieler haben die Nachricht sehr positiv aufgenommen und ich habe viele nette Worte erhalten.

Wie geht es ihm heute? Jetzt lebt Andrey nach eigener Aussage ein “normales Leben”, geht regelmäßig ins Fitnessstudio, arbeitet normal und spielt weiterhin Videospiele. Seine Verletzung sei kein großes Hindernis mehr in seinem Alltag.

Dabei hat er auch eine Botschaft: “Ich möchte allen eine gute Gesundheit wünschen. Es ist kitschig, aber es ist die Art von Dingen, die man erst zu schätzen lernt, wenn man sie verliert. Und ich hoffe auch, dass ihr das Gute seht, wo es auf den ersten Blick gar nicht zu sein scheint. Es ist definitiv da – ich habe es überprüft.”

Außerdem macht er deutlich, dass es mittlerweile glücklicherweise einige Geräte gibt, die Leuten mit Einschränkungen wie seiner ermöglichen, die volle Spieleerfahrung zu erleben.

Andrey ist eines von vielen Beispielen, das zeigt, wie viele Menschen trotz solcher schwerwiegenden Ereignisse optimistisch bleiben und dank entsprechender Hardware auch weiterhin als Gamer aktiv bleiben können.

Ein weiteres Beispiel ist Niklas Lugisland, der trotz Behinderung zum FIFA-Profi wurde.

Quelle(n): vgc.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
32
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Pad

Schön zur Abwechslung mal was Positives von einem Entwickler zu lesen.
Würde mir mehr solcher News wünschen.

Alex

Schöne Story und auf jeden Fall, eine ehrenhafte Geste vom Entwickler. Feier ich sehr.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x