NetEase sagt: Diablo Immortal ist fast fertig – Aber Blizzard widerspricht

Das chinesische Entwicklerstudio Netease gab im Februar 2019 bekannt, die Entwicklung des Mobile Games Diablo Immortal grundsätzlich abgeschlossen zu haben. Doch Blizzard nannte es im November 2019 ein Gerücht, dass Diablo Immortal schon fertig sei – die Produktion sei noch in vollen Gang.

Update 4.11.2019: Zur BlizzCon 2019 hat Chef-Entwickler Wyatt Cheng betont, dass die Entwicklung von Diablo Immortal noch in vollem Gang ist.

Diablo Immortal wird gemeinsam vom chinesischen Konzern NetEase und Blizzard entwickelt.

  • Im Februar 2019 hatte NetEase Finanz-Chef Yang Zahoxouan Analysten gesagt: Diablo Immortal sei aus der Perspektive eines Co-Entwicklers so gut wie fertig. (via bloomberg) Er nannte es „pretty much ready.“ Fragen zum Release sollten aber Activision gestellt werden.
  • Cheng nennt es im November 2019 am Rande der BlizzCon aber „ein Gerücht.“ (via reddit), dass Diablo Immortal fertig sei. Man sei noch mitten in der Produktion. Man werde sich die Zeit nehmen, um Diablo Immortal so gut wie möglich zu machen.

Das könnte bedeuten, dass die Arbeit von NetEase abgeschlossen ist und das Spiel jetzt ganz in den Händen von Blizzard liegt.

Diablo-Immortal-Wyatt-Cheng-Blizzcon-2018-1140x445
Wyatt Cheng.

Original-Meldung aus dem Februar 2019:

Wie weit ist Diablo Immortal fortgeschritten? Blizzard hält sich seit der nicht ganz so gelungenen Ankündigung des Mobile Games mit Informationen zurück. Allerdings hat sich das chinesische Entwicklerstudio Netease nun geäußert.

Während einer Telefonkonferenz hieß es, dass die Entwicklung von Diablo Immortal grundsätzlich abgeschlossen ist, was die Arbeit von Netease betrifft. Es gäbe zwar noch Raum für Optimierungen, doch diese wirken sich nicht auf einen Releasetermin aus.

Auf einen Launch angesprochen, erklärte das Team, dass man sich mit dieser Frage an Activision Blizzard richten müsse.

Diablo Immortal Screenshot
Diablo Immortal

Was genau macht Netease? Das chinesische Studio kümmert sich um die Entwicklung des Spiels, da das Unternehmen bereits Erfahrung mit Mobile-Action-RPGs hat. Allerdings arbeitet auch Blizzard mit. Netease wird im Prinzip als das „Team“ angesehen, welches das Spiel umsetzt, Blizzard liefert Ideen, Feedback, Änderungsvorschläge etc.

Was bedeutet das? Diablo Immortal ist also grundsätzlich fertig. Theoretisch könnte es veröffentlicht werden. Es hängt jedoch an Blizzard, warum noch kein Launchtermin genannt wurde. Es ist noch nicht mal über den Start der Beta gesprochen worden.

Was könnten die Gründe hierfür sein? Diablo-Fans auf Reddit spekulieren schon wild, warum Blizzard das Spiel „zurückhalten“ könnte. Sucht man nach der passenden Marketing-Strategie? Ist Blizzard vielleicht noch nicht ganz zufrieden?

MisterSkills hat eine etwas zynische Meinung: „Vermutlich planen sie, wie sie das meiste Geld einnehmen können, ohne die Fans zu verärgern.“

Fans hassen Diablo Immortal nicht wirklich

Wie ist die Stimmung? Blizzard musste nach der Ankündigung von Diablo Immortal auf der Blizzcon 2018 heftige Kritik einstecken. Es kam zu einem Shitstorm, mit dem das Unternehmen nicht gerechnet hatte.

Allerdings merkt man auf Reddit, dass sich der Ärger langsam legt. Zudem ist zu erkennen, dass sich der Zorn nicht wirklich gegen das Mobile Game richtet, sondern gegen die Art der Ankündigung. Es gibt sogar viele, die sich auf Diablo Immortal freuen, um das Hack ’n Slay auf dem Smartphone spielen zu können.

Watersplash-ger meinte beispielsweise: „Ich bin so aufgeregt, bitte veröffentlicht es bald!“

Nun ist also Blizzard am Zug, um einen Releasetermin von Diablo Immortal bekanntzugeben.

Pagan Online will Spiel für alle sein, die Diablo Immortal hassen
Autor(in)
Quelle(n): Bloomberg
Deine Meinung?
Level Up (19) Kommentieren (48)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.