Elder Scrolls Online: Trailer für neue Klasse Nekromant zeigt seine Fähigkeiten

Der Necromancer ist ein wichtiger Teil von The Elder Scrolls Online: Elsweyr. Fans freuen sich schon auf den Nekromant und seine Fähigkeiten, die mit dem Tod zusammenhängen. Seht hier den Trailer.

Das zeigt der Trailer: Im neuen Video zu The Elder Scrolls Online gibt es jetzt einen animierten Blick in die Nekromanten-Klasse. Als Nekro habt Ihr direkt mit dem Tod zu tun. Könnt Leichen erschaffen und diese dann wieder für Zauber und andere Fähigkeiten verwenden.

Und darum geht’s auch im Trailer. Kleinere und große Skelette entstehen durch dunkle Macht aus dem Nichts, tote Kreaturen wandeln wie Zombies umher.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Welche Fähigkeiten beherrscht der Nekromant? Die Necromancer können sich massenweise Diener aus Leichen erschaffen, die für sie kämpfen. Allerdings halten die nicht lange. Das sind also keine dauerhaften Begleiter.

Damit er Skills effektiv einsetzen kann, benötigt der Necro für manche Fähigkeiten Leichen. Das Positionieren in Kämpfen ist bei dieser Klasse also enorm wichtig. Dabei helfen Skills, die Leichen erschaffen, wenn gerade keine vorhanden sind.

Alle Infos zum Nekromanten in Elsweyr findet Ihr hier

Indem Nekromanten die Toten manipulieren, können sie

  • sich selbst stärken
  • Gegnern Schaden zufügen
  • Verbündete heilen
TESO Nekro2

Diese Folgen haben Fähigkeiten des Nekromanten: In Tamriels Gesellschaft wird Nekromantie verachtet. Das hat zur Folge, dass Ihr für Verbrechen gemeldet werden könnt, wenn Ihr Skills dieser Klasse in Sichtweite von normalen Bürgern einsetzt.

Das zählt aber nur für Skills, die offensichtlich Nekromantie sind. Wenn man Tote aus dem Boden aufstehen lässt zum Beispiel. Die Heilungsfähigkeit Fleisch formen mag zwar unappetitlich aussehen, scheint die Bürger aber hingegen nicht zu stören, erklärt Kyle Nowak, der Combat Designer dieser Klasse, im Blog von TESO.

Damit dieses Rechtssystem aber nicht zu hart durchgreift, haben die Entwickler einige Änderungen in der Welt vorgenommen. Sodass Ihr in Ruhe questen könnt, ohne, dass Euch gleich NPCs verpfeifen und Ihr ein Kopfgeld erhaltet.

Wann erscheint der Nekromant? Der wird mit der neuen Erweiterung Elsweyr spielbar. Die startet am 4. Juni 2019. Warum Ihr diese Erweiterung nicht verpassen solltet, seht Ihr hier:

5 Gründe, warum ESO: Elsweyr ein richtig gutes Addon wird
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
doc

Damit dieses Rechtssystem aber nicht zu hart durchgreift, haben die Entwickler einige Änderungen in der Welt vorgenommen. Sodass Ihr in Ruhe questen könnt, ohne, dass Euch gleich NPCs verpfeifen und Ihr ein Kopfgeld erhaltet.

Was denn genau?

Kristian Steiffen

Würde mich auch interessieren ^ ^

Patrick Seitz

Wahrscheinlich einfach, dass die npc’s außerhalb der Städte nicht verpfeifen

Albaster

Z.B.:

„Wir haben einige Absicherungen eingebaut. Wenn ihr beispielsweise eine Fähigkeit einsetzt und zehn Passanten bemerken das, dann bekommt ihr nicht das zehnfache Kopfgeld. Wir mussten außerdem viele ältere, bestehende Inhalte nochmal durchgehen, denn es gibt NSCs in Gewölben oder bei Quests, die entsprechende Taten bezeugen könnten, aber ihr sollt ja kein Kopfgeld erhalten, nur weil ihr eine Quest bestreitet.“

von hier:
https://www.elderscrollsonl

doc

danke

Aki

Aus der offiziellen Meldung:
„Wenn ihr beispielsweise eine Fähigkeit einsetzt und zehn Passanten bemerken das, dann bekommt ihr nicht das zehnfache Kopfgeld. Wir mussten außerdem viele ältere, bestehende Inhalte nochmal durchgehen, denn es gibt NSCs in Gewölben oder bei Quests, die entsprechende Taten bezeugen könnten, aber ihr sollt ja kein Kopfgeld erhalten, nur weil ihr eine Quest bestreitet.“

doc

ok, danke

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x