The Elder Scrolls Online: 1 bis 2 Millionen Spieler erwartet

Bereits am Sonntagmittag öffnet das Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online seine Pforten für die Vorbesteller der Imperial-Edition. Entwickler Zenimax rechnet mit einem Ansturm und ist darauf gut vorbereitet.

Große Erwartungen an die Marke The Elder Scrolls

5 Millionen Spieler haben in den verschiedenen Phasen der Beta von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, in den Sack zu schauen, in dem die TESO-Katze haust. Die Erwartungen waren hoch: Immerhin steht The Elder Scrolls Online in ruhmreicher Singleplayer-Tradition. Die Marke ist spätestens seit Morrowind ein Begriff in der Gamewelt. Es sind hohe Erwartungen, denen Zenimax, die Mutterfirma des Skyrim-Entwicklers Bethesda, gerecht werden musste.

So sorgte auch die Beta nicht gerade für Jubelstürme, sondern stattdessen für hitzige Kontroversen. Die einen sahen durch zu hohe MMO-Anteile ihre Vision eines weiteren The Elder Scrolls-Teil gefährdet, andere störten die Single-Player-Elemente im MMORPG-Mix.

Kaum ein anderes Spiel hat in den letzten Jahren für solche Debatten gesorgt wie The Elder Scrolls Online.

Viel Feind, viel Ehr‘

Chef-Entwickler Matt Frior ist jedenfalls zuversichtlich für die Zukunft seines Babys. Das kann er auch sein. Experten schätzen, dass von den 5 Millionen Spielern in der Beta wenigstens 20%, also eine knappe Millionen, zum Release dabei sind. Optimistischere Schätzungen gehen von 40%, das wären zwei Millionen, aus. Damit beim Start alles glatt geht, steht der EU-Megaserver noch in den USA. So haben die Techniker direkten Zugriff auf ihn, sollte etwas schief gehen. Den Ansturm zum Launch will man zudem mit Overflow-Servern abfedern.

TESO

Mit einem Vertrauensvorschuss von eins bis zwei Millionen Spielern zum Release stehen goldene Zeiten an.

Immerhin beschäftigt Zenimax ein großes Team aus Entwicklern, das im Moment schon mit dem Design von Inhalten beschäftigt ist, die Spieler bei Laune halten sollen, wenn der Start-Content erschöpft ist.

Doch das wird ohnehin eine Weile dauern. Drei verschiedene Fraktionen gibt es bei The Elder Scrolls Online. Hat ein Spieler die Aufgaben seines eigenen Reiches bewältigt und ist bis auf die Maximalstufe von 50 vorgedrungen, kann er die Quests der beiden anderen Reiche angehen. Diese werden auf sein Level angepasst und bieten damit auch erfahrenen Recken noch eine Herausforderung.

Einmal der König zu sein

[quote_box_right]Meine ersten Schritte in Cyrodiil[/quote_box_right]

Einen ungewöhnlichen Weg beschreiten Frior und Zenimax beim Kampf Spieler gegen Spieler. Es wird eine große gewaltige Zone geben, in der die drei Reiche um jeden Bauernhof, jeden Weiler und jede Burg streiten werden.

Die ungerade Anzahl von drei Fraktionen soll dafür sorgen, dass nicht ein einzelnes Reich zu dominant wird. Denn passiert das, werden sich die beiden anderen Allianzen verbünden und auf das vorherrschende Reich losgehen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Als besonderer Anreiz dient bei TESO die Kaiserwürde. Der erfolgreichste Spieler der siegreichen Allianz wird zum Kaiser gekrönt: Seiner Macht scheinen dann kaum noch Grenzen gesetzt. Bis zum nächsten Umsturz …

Letzte Chance für Headstart und Entdecker-Boni

In den vergangenen Monaten haben wir ausführlich und häufig über The Elder Scrolls Online berichtet. Auch wir können es kaum noch erwarten, bis es endlich losgeht – immerhin scheint der Groinkh völlig verschwunden! Der offizielle Release ist erst am 4. April um 1 Uhr nachts.

Wer sich die Imperial Edition jetzt noch bestellt, der kann bereits am Sonntag um 13 Uhr (Zeitumstellung schon miteinberechnet) aufbrechen. Auch Bezieher der Standard Digital Edition direkt bei Zenimax kommen in diesen Luxus.

Dazu gibt es von Zenimax noch ein paar Besonderheiten: Die wichtigste dabei ist, dass jeder Spieler, der sich die Imperial Edition holt, Zugang zum exklusiven Volk der Kaiserlichen erhält. Die Klasse ist nicht nur stylish, sondern auch ideal für Tankaufgaben geeignet. Dem geschenkten Gaul schaut man auch nicht ins Maul – und der liegt immerhin der Imperial Edition in Form eines Reittiers bei, das den Vorsprung vor anderen Spielern noch vergrößern sollte.

Imperial Edition
TESO: Wahl der Allianzen

Ein oft übersehener Vorteil, der aber bei näherer Betrachtung richtig reinhaut: Mit dem Entdeckerpaket, das Vorbesteller erhalten, kann jedes Volk für jedes Reich gespielt werden. Ohne diesen Vorbestellerbonus ist der Spieler auf lediglich drei Völker pro Fraktion beschränkt. Laut Entwickler Zenimax hat man auch nicht vor, dieses Privileg später zu erteilen. Es wird auf die Vorbestellungen beschränkt bleiben.

TESO: Vorzeitiger Spielstart

Und natürlich spielt auch noch der köstliche Headstart von fünf Tagen eine Rolle: Wer will schon fünf Tage Facebook trollen, Gaming-Seiten lesen und darauf warten, dass es endlich Freitag wird, wenn alle anderen schon zocken … Bisschen so als käme das Christkind erst am 29. Dezember und das auch noch um 1 Uhr früh.

Wir bei mein-mmo.de würden uns darüber sehr freuen, wenn Ihr die Imperial Edition oder jedes andere Spiel oder Hardware über unsere Seite bei Amazon kauft.

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Denn so bekommen wir einen Bruchteil vom Kuchen ab – und das nicht von eurem Stück, sondern von dem der Industrie. Wir arbeiten im Moment ohne jeden Partner, ohne kommerzielle Unterstützung und ohne Netz und doppelten Boden. Deshalb freuen wir uns über jeden warmen Regen, jeden Link auf uns und jeden Like bei Facebook. Wir freuen uns über jedes lobende Wort, jeden kritischen Kommentar und über jedes Kopfnicken in unsere Richtung. So stellt Ihr sicher, dass Ihr weiterhin unabhängig, aktuell, frisch und irgendwie anders über The Elder Scrolls Online und andere aktuelle MMOs informiert werdet.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gert-Joachim Weyer

Na und der erste augenscheinliche Bug ist auch schon da.Bei der Charerstellung ist es nicht möglich den Char ran zu zoomen.Somit sind die Features wie Augen-,Nase,Mundeinstellung nonsens.

Gerd Schuhmann

Da kann ich dir helfen. Mach den ersten Char fertig – ohne auf Details zu achten. Erstell dann einen zweiten. Bei dem sollte es möglich sein, ans Gesicht zu zoomen.

Dawid

Bin mal gespannt, ob die Überlauf Server ausreichen, um dem Ansturm standzuhalten 🙂

Simon Aeschimann

IIIIIIIIIIIIIIICH will Spieleeeeeeeeeen 🙁 zum glück ist 1h vorstellen angesagt 😀

Der Blobb

Können wir nicht schon morgen haben? 🙂

Sordan

ja ist wiederlich das warten XD

Exilliath

Ich finde eure News immer gut und werde sie auch weiter verfolgen. Wundert mich das ihr nicht schon früher Partnerschaften geschlossen habt, wie jeder andere auch. Freu mich schon sehr auf morgen, wir ein kurzer Sonntag!:D Hoffentlich gibts von euch Feedback News zum Launch von ESO und die verkaufszahlen würden mich auch brennend interessieren!..

Gerd Schuhmann

Wir werden dranbleiben. Ich werd’s auf jeden Fall spielen, der Chef auch – also ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass wir es weiter auf dem Radar haben. 🙂

Exilliath

Perfekt!:D Ich versteh gar nicht warum so ein großer Teil der Community das Spiel schon vor release schlecht macht. Hab ich zumindest in vielen Foren so aufgefasst. Man sollte den Entwicklern die Möglichkeit lassen nach Release des Spiels auf die Wünsche der Spieler einzugehen und demnach Kontent zu liefern. Ich hoffe sehr das Zenimax auf die Community hört. Zumindest haben sie schonmal den NPCs, auf Wunsch der Spieler, Kollisionen gegeben, was das Spiel sehr aufwertet. Solche Aktionen wünsche ich mir auch für die Zukunft! 🙂

Gerd Schuhmann

Zu den Zahlen nochmal: Vorhin hab ich gelesen, dass von Skyrim 20 Millionen Exemplare verkauft wurden. Wenn man von der Zahl ausgeht und sich jeder vierte TESO holt, werden die Zahlen in Richtung Guild Wars 2 schießen. Ich bin auch sehr gespannt, wie es laufen wird. Vielleicht waren ja 2 Millionen auch noch zu vorsichtig. Wir werden sicher noch eine Weile auf die Zahlen warten müssen.

Spekulatzius

Sind die Verkaufszahlen nicht egal, solange einem das Spiel Spaß macht und es sich wenigstens so gut verkauft, das keine Schließung droht? Man kann natürlich darüber berichten, sobald es etwas Offizielles gibt. Aber bis darüber zu spekulieren…

Gerd Schuhmann

Da hängt schon viel dran, grad was Entwicklung und Perspektive später angeht. Für viele, die lange an das Spiel geglaubt haben, ist es jetzt auch wichtig, mal so eine Bestätigung zu hören, dass sie nicht alleine waren. 🙂 Es war ja vorm Release oft zu hören „6 Monate, dann F2P“.

Also klar, es muss nicht jeden interessieren. Aber ist auch okay, denke ich, wenn es manchen Leuten Spaß macht, darüber nachzudenken und das zu erfahren. In den kommenden Tagen haben wir sicher auch andere Themen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x